Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-PandemieWieder fast 400.000 Corona-Neuinfektionen in Indien

In Indien hat das Gesundheitsministerium am Sonntag 392.488 Neuinfektionen binnen 24 Stunden verzeichnet. Das sind weniger als am Vortag, als das Land erstmals über 400.000 Fälle und damit einen weltweiten Höchstwert registriert hatte. Insgesamt haben sich mehr als 19,56 Millionen Menschen nachweislich mit dem Coronavirus angesteckt. Das ist der zweithöchste Wert nach den USA.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© (c) AFP (INDRANIL MUKHERJEE)
 

Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit dem Virus ist um 3689 auf 215.542. Indien, wo mehr als 1,3 Milliarden Menschen leben, wird seit Ende Februar von einer zweiten Coronawelle mit mehreren Virus-Varianten heimgesucht.

Die Coronawelle hat auch weltweit große Anteilnahme und Besorgnis ausgelöst. Auch Österreich beteiligt sich mit zwei Millionen Euro aus dem Auslandskatastrophenfonds an der Hilfe für das asiatische Land, das dringend Beatmungsgeräte und Sauerstoff benötigt. Zugleich wurden die Einreisebestimmungen verschärft. Am Montag tritt in Österreich eine weitere Verschärfung in Kraft. Bei der Einreise und dem späteren "Freitesten" werden nur noch PCR-Testergebnisse akzeptiert, keine Schnelltests mehr.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren