Artikel versenden

Fiakerpferde in Salzburg haben künftig ab 30 Grad hitzefrei

Die Stadt Salzburg setzt nun eine langjährige Forderung von Tierschützern und der grünen Bürgerliste um. Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Mittwoch einstimmig beschlossen, dass die Fiakerpferde ab Sommer 2021 bereits ab 30 Grad Celsius hitzefrei bekommen. Bisher galt ein Grenzwert von 35 Grad. Die Temperatur soll dabei künftig nicht mehr in Salzburg-Freisaal, sondern direkt am Standplatz der Kutschen - dem Residenzplatz in der Innenstadt - gemessen werden.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel