Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Francisco Sagasti Perus Krisenpräsident mit österreichischen Vorfahren

Er soll die Unruhe im Land beenden: In Peru ist der Mitte-rechts-Politiker Francisco Sagasti zum neuen Staatsoberhaupt gewählt worden. Seine Vorfahren mütterlicherseits stammen aus Österreich.

Francisco Sagasti © Peruvian Congress
 

Nach Tagen der politischen Unruhe hat Peru einen neuen Staatschef. Der Mitte-Rechts-Politiker Francisco Sagasti legte im Kongress in Lima seinen Amtseid ab. Damit ist der 76-Jährige der dritte Präsident des südamerikanischen Landes innerhalb von etwas mehr als einer Woche. Als Übergangsstaatschef soll er die Amtsgeschäfte bis zur Wahl im kommenden Jahr führen.

Kommentare (1)
Kommentieren
purplish
3
1
Lesenswert?

Ein paar Fehler haben sich eingeschlichen.

Copy & paste scheint hier schiefgelaufen zu sein, es fehlt im Text manch ein Subjekt oder auch Objekt. Und der Akkusativ im letzten Satz ist ein wenig fehl am Platz.