Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Syrien-Videogipfel der Präsidenten Erdogan, Putin und Rohani

Die Präsidenten Russlands, der Türkei und des Irans wollen am Mittwoch über die Lage und ihr Vorgehen im Bürgerkriegsland Syrien beraten. Nach Angaben des Kremls will sich der russische Präsident Wladimir Putin mit seinem türkischen Kollegen Recep Tayyip Erdogan und dem iranischen Staatschef Hassan Rohani im Video-Format austauschen.

 

Details waren zunächst nicht bekannt. Ursprünglich wollten sich die drei Präsidenten bereits im März treffen. Der Gipfel wurde aber wegen der Corona-Pandemie verschoben.

Russland und die Türkei organisieren mit dem Iran seit 2017 im so bezeichneten Astana-Format Friedensgespräche für eine Lösung des Syrienkonflikts. Das Format ist nach der Hauptstadt Kasachstans benannt, die mittlerweile Nursultan heißt.

Im Syrienkonflikt unterstützt Russland die Regierung des Präsidenten Bashar al-Assad und tritt zugleich als Vermittler zwischen allen Gruppen auf. Die Türkei dagegen unterstützt die syrischen Rebellen. In dem seit mehr als neun Jahren andauernden Bürgerkrieg gab es nach Schätzungen bereits mehr als 400 000 Tote; Millionen Menschen sind weiter auf der Flucht.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren