Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Johnson will Corona-Lockerungen vor dem Sommer

Großbritanniens Premierminister Boris Johnson will die Beschränkungen für Restaurant-Besuche im Freien und Hochzeiten Medienberichten zufolge lockern. Johnson wolle angesichts der Coronavirus-Pandemie die Vorschriften entschärfen, deretwegen viele Pubs, Cafés und Restaurants ihre Außenbereiche nicht bestuhlen können, berichtete die "Sunday Times".

© APA (AFP)
 

Zudem sollten Hochzeiten im Freien zugelassen werden, was bisher nur Juden und Quäkern gestattet ist. Hochzeiten in geschlossenen Räumen und Trauerfeiern mit bis zu zehn Gästen sollten ebenfalls ab Anfang Juli wieder erlaubt werden.

"Boris will zurück zur Normalität, zumindest so nah wie möglich, vor dem Sommer", zitierte die Zeitung einen hochrangigen Regierungsvertreter. Der Premierminister sei besorgt über Prognosen, die einen starken Anstieg der Arbeitslosigkeit vorhersagten. Eine Sprecherin von Johnsons Büro äußerte sich zunächst nicht zu dem Bericht.

Die britische Regierung kündigte am Samstag an, Gotteshäuser sollten ab Mitte Juni wieder für das stille Gebet öffnen dürfen. Sie waren wegen der Coronavirus-Pandemie seit März geschlossen.

Der "Sunday Telegraph" schrieb unterdessen, Johnson wolle in den kommenden Wochen Pläne für Infrastruktur-Investitionen bekanntgeben. Die vor der Wahl im Dezember versprochene Modernisierung von Straßen und der Bau von 40 Hospitälern sollten beschleunigt werden.

Kommentare (1)

Kommentieren
Morioka
0
0
Lesenswert?

Täuscht der Eindruck ...

oder sieht er tatsächlich von Mal zu Mal müder und schlechter, ja gar krank, aus? Ob es sich wohl um die Folgen seiner Erkrankung handelt?