Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Artikel versenden

Cybercrime führt zu Gesamtanstieg bei Anzeigen in Österreich

Nachdem im Jahr 2018 erstmals weniger als 500.000 Anzeigen verzeichnet worden waren, ist die Zahl im Vorjahr wieder um 3,4 Prozent auf 488.912 Straftaten gestiegen. Dies sei "zum allergrößten Teil zurückzuführen auf Cybercrime", betonte der Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit, Franz Lang, am Freitag bei der Präsentation der Kriminalstatistik 2019. Hier gab es ein Plus von 45 Prozent.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel