Artikel versenden

Heimische Behörden beobachten Coronavirus-Lage in Italien

Der rasche Anstieg der Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus in Italien wird von den heimischen Sicherheitsbehörden "sehr ernst" genommen, es gebe aber "keinen Grund zur Panik", betonte Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) am Sonntag: "Wir sind gut gerüstet in Österreich." Hierzulande gibt es nach 181 negativ getesteten Verdachtsfällen weiterhin keinen bestätigten Fall.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel