Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Polizisten erschießen in Paris bewaffneten Mann

Polizisten haben in Paris einen Mann getötet, der zuvor mehrere Sicherheitskräfte mit einem Messer bedroht hatte. Der Unbekannte sei im Geschäftsviertel La Defense mit der Stichwaffe auf sie zugegangen, berichtete die Präfektur am Freitag. Die Polizisten gaben demnach mindestens fünf Schüsse ab. Der Mann wurde in den Brustkorb und an einem Bein getroffen. Er erlag kurz danach seinen Verletzungen.

 

Polizisten wurden bei dem Vorfall nicht verletzt, wie es weiter hieß. Die Polizeipräfektur rief die Bevölkerung im Kurzbotschaftendienst Twitter auf, die Gegend zu meiden.

La Defense ist ein Geschäftsviertel im Nordwesten der französischen Hauptstadt. Dort haben viele Banken und Unternehmen ihren Hauptsitz. Eine große Bahnstation ist einer der Hauptverkehrsknotenpunkte in Paris. Außerdem findet dort derzeit ein großer Weihnachtsmarkt statt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren