AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Artikel versenden

Vier Tote bei Protesten gegen Ecuadors Regierung

Bei den regierungskritischen Kundgebungen in Ecuadors Hauptstadt Quito sind vier Demonstranten getötet worden. Das teilte Innenministerin María Paula Romo am Donnerstag mit. Demnach starb ein Demonstrant bei einem Zusammenstoß mit einem Auto, zwei Jugendliche fielen von einer Brücke. Ein regionaler Führer der indigenen Völker Ecuadors sei bei einem Sturz gestorben, sagte Romo.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel