Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

13 US-Staaten klagen gegen neue Einwanderungsregeln

13 US-Staaten klagen gemeinsam gegen verschärfte Regeln für die legale Einwanderung, die die Immigration in die Vereinigten Staaten stark einschränken würden. "Die wahre Botschaft der Regierung von (US-Präsident Donald) Trump ist klar: Wenn Du reich bist, dann bist Du willkommen. Wenn Du arm bist, dann bist Du es nicht", sagte der Generalstaatsanwalt von Washington, Bob Ferguson.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© APA (AFP)
 

"Dieses Gesetz ist unamerikanisch, gegen Einwanderung gerichtet und ungesetzlich." Die am Montag bekannt gewordene Neuregelung, die auch die sogenannte "Green-Card" betrifft, soll Mitte Oktober in Kraft treten. Die Behörden sollen Antragstellern künftig die Green Card verweigern können, wenn diese auf staatliche Hilfsprogramme angewiesen sind.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren