Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Artikel versenden

Klimanotstand - Interessensvertreter fordern Taten

Nach der Ankündigung eines Vier-Parteien-Antrags auf Verkündung des Klimanotstandes haben Interessensvertreter am Mittwoch entsprechende Maßnahmen gefordert. "Klimanotstand heißt auch Taten setzen", betonte etwa der Dachverband Erneuerbare Energie Österreich (EEÖ). Ähnlich Global 2000: "Den Worten müssen auch Taten folgen", hieß es dort.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel