AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Neuer Flüchtlingszug aus Honduras nimmt Kurs in Richtung USA

Ein neuer Flüchtlingszug aus Zentralamerika bricht in Richtung USA auf. In der Nacht zum Mittwoch versammelten sich im Norden von Honduras fast tausend Menschen, wie die Polizei mitteilte. Das Rote Kreuz schätzte die Zahl der Migranten, die sich in der Stadt San Pedro Sula einfanden, auf mehr als 800; viele von ihnen machten sich in Kleinbussen auf den Weg Richtung Norden.

© APA (AFP)
 

Organisatoren des Marsches hatten in Online-Netzwerken dazu aufgerufen, gemeinsam in Richtung USA zu ziehen. "Diese Regierung ruiniert uns, es gibt keine Arbeit", sagte der 27-jährige Honduraner Alexis Perez.

Arbeitslosigkeit, mangelnde Perspektiven und die Gewaltverbrechen der Drogenkartelle verleiten viele Menschen zur Flucht aus Honduras, El Salvador, Guatemala und Mexiko. Am 13. Oktober 2018 brach ein Zug mit 2.000 Menschen in Richtung USA auf, seither folgten mehrere weitere Trecks.

US-Präsident Donald Trump verfolgt seit Beginn seiner Amtszeit eine rigorose Einwanderungspolitik und will den Kongress zwingen, ihm Milliardengelder zum Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko zu bewilligen. Am vergangenen Wochenende trat die für die Grenzüberwachung zuständige Heimatschutz-Ministerin Kirstjen Nielsen zurück.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren