AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Trump: Entscheidung im Streit mit China in wenigen Wochen

Im Handelsstreit mit China stellt US-Präsident Donald Trump eine Einigung oder ein Scheitern der Verhandlungen in den kommenden Wochen in Aussicht. "Wahrscheinlich werden wir auf die eine oder andere Weise in den nächsten drei bis vier Wochen Bescheid wissen", sagte Trump am Donnerstagabend (Ortszeit) bei einem Empfang im Weißen Haus.

 

Er äußerte sich positiv über den Verlauf der Gespräche und bescheinigte der chinesischen Seite, "sehr verantwortungsvoll und sehr vernünftig" zu sein. "Mal sehen, was passiert", sagte Trump. Sollte ein Abkommen mit China gelingen, "wird das etwas sein, worüber die Menschen lange Zeit sprechen werden". Der US-Präsident hat mehrfach deutlich gemacht, dass er lieber auf ein Abkommen mit China verzichten als einen schlechten Deal machen wolle.

Trumps Wirtschaftsberater Larry Kudlow hatte zuletzt wissen lassen, dass eine Einigung im chinesisch-US-amerikanischen Handelsstreit bis April möglich sei. "Ich glaube, wir machen große Fortschritte", sagte Kudlow am vergangenen Sonntag dem regierungsnahen US-Sender Fox News.

Die beiden Regierungen hatten im Dezember beim G-20-Gipfel in Argentinien eigentlich eine Frist bis zum 1. März vereinbart. Ohne Einigung bis dahin hätten die USA weiter Zölle erhöhen und zusätzliche veranlassen wollen. Trump erklärte jedoch nach Erreichen der Frist, er wolle keine neuen Zölle, solange die Gespräche liefen und Fortschritte erzielt würden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren