Erdogan verspricht "Volkskaffeehäuser" mit Gratis-Kaffee

Im Wahlkampf in der Türkei hat Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan "Volkskaffeehäuser" mit Gratis-Kaffee rund um die Uhr versprochen. "So Gott will, hier ein neuer Schritt: Wir werden Volkskaffeehäuser einrichten", sagte Erdogan am Donnerstag bei einem Wahlkampfauftritt in der südosttürkischen Stadt Hatay. Die Einrichtungen würden mit Büchern ausgestattet.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© APA (AFP)
 

"Hierher werden unsere Jungen und Alten kommen und sowohl ihre Bücher lesen, als auch ihren Kuchen, Tee und Kaffee holen. Umsonst, gratis!" Der Präsident fügte hinzu: "Sie werden 24 Stunden geöffnet sein."

Die Ankündigung ist selbst für die Türkei - wo Parteien äußerst großzügig mit Wahlkampfversprechen sind - ein eher ungewöhnlicher Schritt. Die Kultur des Tee- und Kaffeegenusses in der Türkei reicht Jahrhunderte zurück. Die Zubereitungsart von türkischem Kaffee - Mokka - gehört seit 2013 zum immateriellen UNESCO-Weltkulturerbe.

In der Türkei wird am 24. Juni ein neues Parlament und der Präsident gewählt. Erdogan bewirbt sich um die Wiederwahl.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!