Artikel versenden

Frankreich will ungerechte Entlohnung von Frauen bestrafen

Im Kampf für eine gerechtere Entlohnung von Frauen plant Frankreichs Regierung ein härteres Vorgehen. Dazu könnten auf mittlere Sicht auch Strafen für Unternehmen gehören. Firmen mit ungerechtfertigten Gehaltsunterschieden zwischen weiblichen und männlichen Mitarbeitern drohen nach Medienberichten von 2022 an Geldstrafen in Höhe von einem Prozent der gesamten Lohnsumme.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel