Artikel versenden

Weltweite Proteste und Aufrufe zum Weltfrauentag

Weltweit haben zahlreiche Frauen am Donnerstag für mehr Gleichberechtigung demonstriert. Allein in Spanien legten 5,3 Millionen Menschen anlässlich des Weltfrauentags für zwei Stunden die Arbeit nieder. In Frankreich kündigte Staatschef Emmanuel Macron drastische Maßnahmen zur Verbesserung der Lohngleichheit an. In der irakischen Stadt Mosul liefen rund 300 Frauen einen symbolischen "Marathon".

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel