Artikel versenden

"Don't smoke" - Kurz zeigt Verständnis für Rauch-Gegner

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) sympathisiert zwar mit den Anliegen des Volksbegehrens für ein generelles Rauchverbot in der Gastronomie, wegen des Koalitionsabkommens mit der FPÖ seien ihm aber die Hände gebunden. Das erklärte Kurz gegenüber der "Kleinen Zeitung". Rund 361.000 Unterstützer hat das "Don't smoke"-Volksbegehren am Freitagnachmittag gezählt.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel