Artikel versenden

Routinemäßiger Spürhundeinsatz verstörte türkische Fluggäste

Ein routinemäßiger Einsatz eines Spürhundes des Zolls am Flughafen Wien in Schwechat hat offenbar für Aufregung unter Passagieren der Turkish Airlines gesorgt. Auf die Beschnüffelung im Boarding-Bereich reagierte auch das türkische Außenministerium auf seiner offiziellen Internetseite. Man sei wie immer "diskret und nicht aufdringlich" vorgegangen, betonte ein Sprecher des Finanzministeriums.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel