Zwei Deutsche zogen Spur der Verwüstung durch Seefeld

Die Tiroler Polizei hat zwei Deutsche im Alter von 32 und 34 Jahren ausgeforscht, die am 26. Juni im Ortszentrum von Seefeld (Bez. Innsbruck Land) insgesamt neun Sachbeschädigungen begangen haben sollen. Bei der Einvernahme gaben die beiden Männer an, so stark alkoholisiert gewesen zu sein, dass sie sich nicht mehr an die Straftaten erinnern können.

 

Die beiden Deutschen beschädigten unter anderem Verkehrszeichen, Betonblumentröge, Sonnenschirme und eine Schrankenanlage. Der Gesamtschaden wurde auf einen mittleren vierstelligen Eurobereich geschätzt. Die beiden wurden bei der Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt.

Kommentieren