AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Berner Mundartrocker Polo Hofer 72-jährig gestorben

Der Berner Mundart-Rocksänger Polo Hofer ist am Samstag 72-jährig verstorben. Dies teilte seine Familie am Montag mit. Vor knapp einem Jahr hatte Hofer bekanntgegeben, dass er an Lungenkrebs erkrankt sei.

© APA (KEYSTONE/Archiv)
 

"Am Samschtig, 22. Juli, churz vor Mitternacht, het mys letschte Stündli gschlage und i bi zfriede deheime ygschlafe", heißt es in einer Mitteilung, die am Montagabend zusammen mit einer Todesanzeige verbreitet wurde. "I säge: Tschou zäme, es isch schön gsy!" heißt es in der Todesanzeige und weiter: "Uf my Wunsch git"s weder Ufbahrig no Abdankig".

Polo Hofer war gleichzeitig der letzte ausgebildete Handlithograph der Schweiz und der Gründer der ersten Mundart-Rockband des Landes. Mit Songs wie "Kiosk", "Giggerig" und "Teddybär" wurde er berühmt. Der von ihm und Hanery Amman komponierte Hit "Alperose" wurde 2006 vom Schweizer Fernsehpublikum gar zum größten Schweizer Hit aller Zeiten gewählt.

Der Sänger, der auch Dichter und Maler war, hatte seit einigen Jahren mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Vor zehn Jahren lag er wegen einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse zehn Tage lang im künstlichen Koma, rund ein Jahr später folgte eine Operation an den Stimmbändern und heuer musste er mehrere öffentliche Auftritte absagen.

Am 8. Jänner 2016 erschien Hofers letztes Album "Ändspurt". Der Musiker hat bis zuletzt an die Kraft der Musik geglaubt. "Die Musik stärkt mein Immunsystem", sagte er noch im Frühjahr in einem Interview mit der "Schweiz am Sonntag".

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.