Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Artikel versenden

Lehrervertreter gegen Kostenneutralität bei Schulreform

Soll die Schulautonomie Verbesserungen bringen, müsse sich die Regierung vom "Dogma 'Kostenneutralität'" verabschieben, forderten die Unabhängigen Lehrergewerkschafter (ÖLI-UG) am Dienstag. Ohne Zusatzpersonal für autonome Schwerpunkte, Integration, Inklusion, Sprachgruppen etc. müsse nämlich jede kleinere Lerngruppe und jedes Zusatzangebot durch Verzicht auf Klassenteilungen "finanziert" werden.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel