Weil ihre Lohnverhandlungen am Wochenende gescheitert sind, haben die Eisenbahner einen österreichweiten Warnstreik ausgerufen. In ganz Österreich streikt das ÖBB-Personal seit Mitternacht. Für 24 Stunden fährt kein Zug mehr. In Kärnten waren – trotz gegenteiliger Informationen – auch einige Busse von den Warnstreiks betroffen.

In der Steiermark sorgten Klima-Aktivisten zusätzlich für Stau in der Grazer Innenstadt.

Das sorgt für ein Verkehrschaos im ganzen Land. Vor allem in den Morgenstunden kam es zu Staus auf den Straßen und zahlreichen Verzögerungen im Frühverkehr. Wir informieren alle Kärntner und Steirer live über weitere Behinderungen im Laufe des Tages.

Leseempfehlungen zum Wochenstart

WM: Der Tag startet mit dem "Duell der Verlierer"

Auch am Tag neun der Fußball-Weltmeisterschaft bleibt es spannend. Acht Mannschaften kämpfen am Rasen wieder um den Sieg. Den Anfang machen Kamerun und Serbien, um 14 Uhr folgen Südkorea und Ghana, um 17 Uhr wollen Brasilien und die Schweiz siegreich vom Platz gehen und um 20 Uhr kicken Portugal mit Superstar Cristiano Ronaldo und Uruguay.

Unser WM-Paket zur Übersicht:

Wir halten Sie täglich über die wichtigsten Spiele, Ergebnisse und sonstige Besonderheiten auf dem Laufenden. Lesen Sie das Wichtigste in unserem Liveblog nach.

Nur mehr jeder Dritte hat Vertrauen in die Regierung

Inflation, Krieg, Klimawandel, Korruptionsvorwürfe und Pandemie: Das Vertrauen in die Demokratie erreicht einen neuen Tiefpunkt. Das bestimmende Gefühl ist Sorge – aber das betrifft nicht alle Bevölkerungsgruppen gleich.

Heimo Scheuch: "Niedrigzins wirkte wie Studentenparty mit Gratis-Alkohol und Drogen"

Der Vorstandschef des Baustoff-Riesen Wienerberger Heimo Scheuch (56) warnt vor hausgemachter Energiekrise: "Europa allein wird die Welt nicht retten." Hier geht es zum Interview. (Kleine Zeitung PLUS)

Nach 400 Jahren: Klimawandel macht Fischfang im Hornegger Teich unmöglich

Nach mehr als 400 Jahren endet der Fischfang im großen Hornegger Teich. Der Klimawandel lässt ihn austrocknen. Die letzte Abfischung geschah mit viel Wehmut. (Kleine Zeitung PLUS)

Ein letztes Mal wurde der große Teich abgefischt
© Robert Sommerauer

Italiens postfaschistische Regierungschefin gewinnt an Zustimmung

Seit rund einem Monat ist die Postfaschistin in Italien an der Macht. Sie polarisiert und konnte dennoch punkten, etwa mit ihrem Budget.

Aktuelle Meldungen aus der Steiermark und Kärnten:

Sieben magische Weihnachtsmärkte in den Alpen

Der Zauber der Weihnacht wird auf Christkindl- und Adventmärkten verdichtet: Sieben besondere Orte in den Alpen zwischen Südtirol und Salzburg laden zum Träumen ein.

Gute Frage: Wie wasche ich Kleidungsstücke aus Wolle richtig?

Schnell ist es passiert: Der Wollpullover wurde zu heiß gewaschen und ist eingelaufen. Damit das nicht geschieht, reicht es, einige Regeln zu befolgen, damit die Kleidungsstücke lange schön bleiben.

Meine Empfehlung: Wird Kapitalismus besser, wenn Frauen die Start-up-Millionen kriegen, Lisa Fassl?

Im neuen "Fair&Female"-Podcast ist Lisa Fassl zu Gast. Sie ist Start-up Expertin, hat mit Female Founders ein Netzwerk mit 60.000 Personen aufgebaut und legt jetzt den ersten 20 Millionen Venture Capital Fonds für Frauen auf. Denn sie meint: "Wir brauchen eine diverse Wirtschaft."

Ich wünsche Ihnen einen schönen Start in die Woche!

Verwaltung von Push-Mitteilungen