Mahlzeit! In der Innenpolitik ist die Causa Cofag präsent. Ein Rohbericht des Rechnungshofes gibt ein vernichtendes Urteil über die Firma, die im März 2020 gegründet wurde, um Coronahilfen zu leisten, ab. Einer von vielen Punkten: Der anfangs eingesetzte Geschäftsführer, Bernhard Perner, bekam im Jahr 2020 ein doppeltes Geschäftsführergehalt ausgezahlt. 175.000 Euro von der Cofag zusätzlich zu 280.000 Euro von der staatlichen Abwicklungsgesellschaft Abbag, der Mutterfirma der Cofag, der Perner ebenfalls als Geschäftsführer vorstand. Der Ex-Cofag-Chef glaubt aber nicht, dass er das Doppelgehalt zurückzahlen muss.

Nachrichten aus der Steiermark und Kärnten

Befragung unter Eid: Trump verweigert Aussage und erhebt Vorwürfe gegen FBI

Donald Trump hat geschwiegen. Bei einer Befragung unter Eid durch New Yorks Generalstaatsanwältin Letitia James hat der Ex-US-Präsident die Aussage verweigert. Nur die Frage nach seinem Namen hat er beantwortet.

Nachwuchs bei den Mähnenrobben im Tiergarten Schönbrunn

Freudige Nachrichten aus dem Wiener Tiergarten Schönbrunn: Es gibt Nachwuchs bei den Mähnenrobben. Besucher können es bereits sehen, wenn es unter Aufsicht des Muttertieres erste Schwimmversuche unternimmt.

© Tiergarten Schönbrunn

Von Gelsen übertragen: Angst vor West-Nil-Virus im Veneto und in Friaul

Tote und mit dem West-Nil-Virus-Infizierte auf Intensivstationen im Veneto, infizierte Blutspender in Friaul: Infizierte Gelsen wurden nahe Grado, Lignano und Caorle als Überträger identifiziert. Hier lesen Sie die ganze Geschichte. (Kleine Zeitung PLUS)

Oliver Glasner nach Supercup-Niederlage gegen Real positiv gestimmt

Trotz 0:2 gegen Real Madrid im Spiel um den Supercup ist Frankfurt-Trainer Oliver Glasner zufrieden. Anders als beim 1:6 gegen Bayern München hat seine Mannschaft nämlich Parole geboten.

Ein Gabalier und zwei Mario Barths entspannen am Wörthersee

Was Andreas Gabalier nach dem Rekordkonzert am Wochenende in München macht? Er entspannt gemeinsam mit gleich zwei prominenten Mario Barths am Wörthersee. (Kleine Zeitung PLUS)

"Baywatch" am Wörthersee: Andreas Gabalier, Mario Barth und Mario Barth
"Baywatch" am Wörthersee: Andreas Gabalier, Mario Barth und Mario Barth
© Mario Barth auf Facebook

Lese-Tipp: Trockenheit ließ verschwundenes Geisterdorf wieder auftauchen

Kennen Sie das Dorf Movada in Oberitalien? Es ist unheimlich, fast unzerstörbar - und gilt als bekannter "Geisterort" in Italien. Denn Movada ist oft monate-, manchmal sogar jahrelang spurlos verschwunden. Die Überreste der Siedlung liegen am Grund eines Stausees. Sie tauchen – wie jetzt – nur auf, wenn es lange Zeit extrem trocken ist. Hier lesen Sie die ganze Geschichte - inklusive vieler Bilder des "Geisterdorfs". (Kleine Zeitung PLUS)

Ich wünsche Ihnen noch einen wunderschönen Donnerstag.

Verwaltung von Push-Mitteilungen