Seine ersten musikalischen Erfahrungen macht Elvis im Kirchenchor der „Assembly of God Church“ in Tupelo. Die afroamerikanische Musiktradition prägt ihn nachhaltig und beeinflusst ihn zeitlebens. Mit seiner Musik wurde er zum Synonym für den amerikanischen Rock ’n’ Roll und einer der erfolgreichsten Musiker in der Geschichte der Popmusik, was ihm auch den Beinamen „King of Rock ’n’ Roll“ einträgt.