Ja, die Kappen, die von den Teilnehmern des traditionellen Stainacher Glöcklerlaufs getragen werden, sind so schwer wie sie aussehen - sie haben in jedem Fall zehn Kilogramm. Ein Glück, dass die Gressmann-Pass - jede Gruppe ist eine sogenannte Pass - am Dienstag die Funktion des Schlussläufers, der einen Stock und eine Laterne trägt, für mich auserkoren hat. "Man muss sich im Laufe der Jahre nach vorne arbeiten", lacht Gunther Gressmann, Chef-Glöckler, der mit seinem Team heuer bereits das 20. Mal am Lauf teilgenommen hat.