Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

"Habt keine Angst vor Covid"Nach dreitägiger Behandlung: Trump ist zurück im Weißen Haus

Zurück in der Präsidentenresidenz bekräftigte Trump seine Botschaft, die Amerikaner müssten sich nicht vor dem Coronavirus fürchten.

Donald Trump ist zurück im Weißen Haus
Donald Trump ist zurück im Weißen Haus © AP
 

Nach dreitägiger Behandlung wegen seiner Covid-Erkrankung ist US-Präsident Donald Trump ins Weiße Haus zurückgekehrt. Der Hubschrauber mit Trump an Bord hob gegen zwei Uhr europäischer Zeit von dem Krankenhausgelände ab. Zurück in der Präsidentenresidenz bekräftigte Trump seine Botschaft, die Amerikaner müssten sich nicht vor dem Coronavirus fürchten. "Lasst es nicht Euer Leben beherrschen. Habt keine Angst davor", sagte er.

Trumps Leibarzt Sean Conley hatte am Montagnachmittag bei einer Pressekonferenz vor dem Krankenhaus gesagt, dass er voraussichtlich erst kommende Woche Entwarnung für den Krankheitsverlauf geben könne. "Wenn wir durch das Wochenende bis zum Montag kommen und sein Zustand genauso bleibt oder sich verbessert, dann können wir alle schließlich erleichtert aufatmen", sagte Conley. Es gebe aber nichts, was gegen eine Entlassung sprechen würde. Trump war am Freitagabend per Hubschrauber ins Walter-Reed-Krankenhaus geflogen worden.

In vier Wochen steht in den USA die Präsidentschaftswahl an. Trump kündigte am Montagabend auf Twitter an, dass er seinen wegen der Erkrankung ausgesetzten Wahlkampf bald wieder aufnehmen werde. Ein Sprecher sagte, er wolle am 15. Oktober zur zweiten Fernsehdebatte antreten.

Versäumnisse im Umgang mit der Pandemie

Das Wahljahr wird von der Corona-Pandemie überschattet. Trump, der sich am 3. November seine zweite Amtszeit sichern will, werden wegen der vielen Toten in den USA schwere Versäumnisse im Umgang mit der Pandemie vorgeworfen. In den vergangenen Wochen hielt er Wahlkampfauftritte mit Tausenden Anhängern ab. Trumps Erkrankung richtete auf der Zielgeraden zur Wahl wieder ein Schlaglicht auf die Pandemie.

Nun schrieb der Präsident: "Haben Sie keine Angst vor Covid." Man dürfe nicht zulassen, dass das Coronavirus das eigene Leben dominiere. "Unter der Trump-Regierung haben wir einige wirklich großartige Medikamente und Kenntnisse entwickelt. Ich fühle mich besser als vor 20 Jahren!" Trump hat wiederholt Hoffnungen auf eine baldige Verfügbarkeit eines Impfstoffs geschürt.

Pandemie noch nicht unter Kontrolle

Seit Beginn der globalen Krise sind in den USA mehr als 7,4 Millionen Ansteckungen nachgewiesen worden, mehr als 210 000 Menschen sind nach einer Infektion gestorben. Die Pandemie ist noch immer nicht unter Kontrolle. Selbst das Weiße Haus hat mit einem Ausbruch zu kämpfen, dessen Ausmaße erst nach und nach klarer werden. Mehrere Personen aus Trumps Umfeld haben sich angesteckt, darunter die First Lady, Trumps Wahlkampfmanager und eine seiner engsten Beraterinnen. Am Montag gab seine Sprecherin Kayleigh McEnany ihre Infektion bekannt.

Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) steigt bei Coronavirus-Infektionen das Risiko einer schweren Erkrankung ab 50 bis 60 Jahren stetig mit dem Alter an. Trump ist 74 Jahre alt. Als weitere Risikofaktoren gelten Vorerkrankungen wie etwa Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und Übergewicht.

Kommentare (85)

Kommentieren
gmirakel
0
4
Lesenswert?

Angst?

Ich mache mir Gedanken. Was ist mit Melanie? Lebt sie noch, oder ist sie durch die Hintertür ins Weisse Haus gekommen.
Schlimm wie sich manche Frauen behandeln lassen!

berndhoedl
28
12
Lesenswert?

@Corona Fangemeinde

Eigenartig wenn so ein Todbringendes Virus Jemanden nicht gleich auf Jahre schwächt....
Und einige von euch waren ja so voller Schadenfreude!

Schwach - schwächer - am schwächsten, fällt mir dazu nur ein.

PS: knapp 800 verstorbene Österreicher (mit Covid) - ziemlich viele so um die 80 plus/minus
vs
5.000 Tote durch Krankenhauskeime pro Jahr in Österreich - da sind aber viele nicht so alt sondern quer durch alle Altersschichten.
Ihr solltets einmal eure Gedankenwelt untersuchen - einerseits ist in eurer Vorstellung Covid extrem gefährlich - andererseits freut es euch wenn ein Menschen (Trump) genau daran erkrankt und im gleichem Atemzug gehts demonstrieren, wenn ein Schwerverbrecher beim Entziehen einer Festnahme unglücklich zu Tode kommt.
Ist das die sogenannte liberale Einstellung zum Leben???

Schwach - schwächer - am schwächsten - ist dieser Charakter

Freeskier
0
4
Lesenswert?

Sie....

haben sicher einen tollen Charakter? Vielleicht sollte auch dieser einmal hinterfragt werden!?

DannyHanny
7
20
Lesenswert?

Da haben wir natürlich

Glück, trotz unseren charakterlichen Schwächen an Ihren grossartigen Postings teilhaben zu dürfen!

cockpit
9
21
Lesenswert?

Hödl

Welche Einstellung haben Sie? Weg mit den Alten? 80+ nicht mehr lebenswert? Ist das Ihre Einstellung zum Leben?

Schwach - schwächer - am schwächsten - ist das Ihr Charakter?

berndhoedl
9
1
Lesenswert?

cockpit

nein - das habe ich nicht geschrieben dass 80plus weg soll, aber ich bin Realist - mit 80plus ist man anfälliger für alles und muss mit einem höheren Risiko rechnen.
Ja und mein Charakter ist, dass man sich nicht anschei..en soll wegen eines Virus, der nachweislich nicht die Gefährlichkeit hat, welche von vielen CoronaFans gerne dargestellt wird.
Abgesehen davon ist es echt charakterlich sehr aussagend - einerseits zu argumentieren dass Corona gerade für ältere Menschen gefährlich ist und andererseits sich freuen wenn ein älterer Menschen (Trump) Corona einfängt.
Das war mein Vergleich mit Corona/ältere Generation.
Aber hier in diesem Forum gibts ja genug heuchlerische Posts weil anscheinend die allergrößten unter diesen Poster bestimmen ob man jetzt applaudieren soll wenn Trump sich infiziert hat - das ist Charakterschwäche!
Ich persönlich wünsche keinen Menschen Corona obgleich ich auch der Meinung bin, dass diese Infektion auch im schlimmsten Fall gut medizinisch handlebar ist und meistens nach ein paar Tagen - wenn überhaupt - wieder verschwunden ist.

tannenbaum
1
23
Lesenswert?

Mich wundert,

dass Strache nicht auf diesem Zug aufgesprungen ist!

erstdenkendannsprechen
1
18
Lesenswert?

wird er noch -

was soll ihm auch groß passieren.
bei trump ist es so, dass er erstens regelmäßig getestet wird - und dann ab positivem test medizinisch behandelt, durch ein ganzes ärzteteam überwacht, ein antikörper-mix, der nicht zugelassen ist: das beste vom besten für den werten herrn.
herr xy (so er zu dem teil mit schweren symptomen gehört) hat halt keinen test, solange die symptome nicht ärger sind, dann keine behandlung bis er ins krankenhaus muss. ist nicht so leicht wie für trump.
für trump ist das wahlkampf-vitamin, würde ich sagen.

picciona1
24
5
Lesenswert?

You know you are the best,

you can beat the rest
We never let you down,
You have the energy, we want the victory
The hero's back in town
-
4 more years!

lieschenmueller
2
19
Lesenswert?

Also DIESE Ironie ist grausam

Ich mag Sie nicht stricheln, piccoba1, weil ernst gemeint kann es ja nicht sein.

Urban67
6
41
Lesenswert?

Weltweite Verarschung

Entweder hatte Trump niemals Corona, oder ich versteh gar nichts mehr.
Ein jeder Verdachtsfall muss 10 bis 14 Tage in Quarantäne, wird abgestraft wenn er sich nicht daran hält.
Und ein positver Trump ist nach 3 Tagen wieder im Amt?

theislanton
2
29
Lesenswert?

Verarschung

Es könnte durchaus ein wahltaktisches Manöver gewesen sein.

lieschenmueller
4
20
Lesenswert?

An seiner Stelle wäre ich etwas langsamer vorgegangen

Hatte einen Schulkollegen, der wollte vom Turnunterricht befreit werden und ging hinkend zum Lehrer. Als er die Erlaubnis hatte, rannte er in die Umkleidekabine.

Ist heute noch DIE Lachnummer bei Klassentreffen. Also nicht der Schüler, sondern diese wahre! Geschichte.

blackpanther
6
45
Lesenswert?

3 Tage zur Show im „Krankenhaus“

während gewöhnliche Menschen zwei Wochen liegen müssen... jetzt glaubt ihm nur noch eine kleine Gruppe, dass er das Virus hatte. Sein Ziel war klar: als Superman dastehen und zeigen dass das Virus eine Kleinigkeit ist...

erstdenkendannsprechen
0
15
Lesenswert?

nein, gewöhnliche menschen müssen auch nicht immer zwei wochen liegen,

manche könnten ganz gut weiterarbeiten, weil die symptome und krankheitserscheinungen nicht so arg sind - aber sie müssen sich in quarantäne begeben, um möglichst keinen anszustecken. trump scheinbar nicht.

Planck
4
15
Lesenswert?

Was soll man sagen?

"Scientists, ethicists and doctors were outraged by the president’s comments about a disease that has killed more than 210,000 people in the United States." (NY Times)

Bin neugierig, was die Amerikaner davon halten.

erstdenkendannsprechen
1
2
Lesenswert?

scientists and doctors are most likely impressed

by the excellent health status and strength of the president. not to mention his outstanding mental condition and extraordinary intelligence.... there is no desease or plague in this world that could beat donald! tremendous!!

lieschenmueller
2
9
Lesenswert?

davon halten

Gemeine Zungen und am Schauplatz-Sendungen behaupten, es gibt Orte in Österreich, wo Luft in Dosen verkauft wird.

In den USA diese in heiß vom orangen Eichhörnchen und als Draufgabe free hugs ebenfalls vom Donald, und die Welt hat ein Problem weniger.

petrbaur
7
21
Lesenswert?

..

Ich bin normal echt nicht der mensch der jemadem was schlechtes wünscht.. nicht mal diesem herren habe ich das nachdem seine krankheit bekannt wurde.. obwohl es glaub ich niemand lebenden gibt den ich mehr verachte.. aber mittlerweile tu ich mir echt schwer.. sich mit experminetellen medika vollpumpwn lassen und dann so tun als ob er der stärkste überhaupt wär.. ich sp...b gleich

annaspoerk
5
26
Lesenswert?

Trumpi vor ... du alter Tor

Jetzt ist klar was dem Virus den Garaus macht .... Dummheit! Wofür brauchen wir noch einen Impfstoff. Trumpi hat es wieder einmal bewiesen .... mit wenig im Hirn lebt es sich leichter und das Virus hat nicht soviel Angriffsfläche 😂😆

Mein Graz
10
29
Lesenswert?

Vor kurzem erhielt ich diese Nachricht:

Nun ist es amtlich:
Das Corona-Virus hat Donald Trump bekommen.
In diesen schweren Stunden sind meine Gedanken beim Virus.
Halte durch!

HAGuty
14
1
Lesenswert?

Schwere Stunde

Wer oder was soll durchhalten? das Virus oder Trump?

lieschenmueller
2
9
Lesenswert?

@HAGuty

Oft hilft, wenn man einen Schritt zur Seite macht.

Mein Graz
2
5
Lesenswert?

@HAGuty

Oje....

Planck
3
24
Lesenswert?

Die kursiert auch gerade:

Donald: "Ich habe eben den Corona-Test gemacht."
Melania: "Und? Waren die Fragen schwer?"
;-)

Mein Graz
2
6
Lesenswert?

@Planck

😂😂😂

 
Kommentare 1-26 von 85