Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Der politische JahresrückblickDas verflixte Jahr 2020: Wie sich die türkis-grüne Regierung in der Krise schlug

Im Frühjahr steuerte die ungleiche türkis-grüne Koalitionsspitze Österreich noch glimpflich durch die Coronakrise, im Herbst lief vieles aus dem Ruder.

© APA/Hans Klaus Techt
 

Vor genau einem Jahr gingen die türkis-grünen Koalitionsgespräche ins Finale. Zwei Monate lang hatten die beiden Wahlgewinner und Parteichefs Sebastian Kurz (ÖVP) und Werner Kogler (Grüne) um eine Einigung gerungen. Auf 319 Seiten wurde schließlich das „Beste aus beiden Welten“ niedergeschrieben. Die ÖVP setzte in den Verhandlungen alles auf die Sanierung des Budgets, die Stärkung des Mittelstandes, auf weniger Staat, einen effektiven Grenzschutz, die Grünen sahen sich als „Game-Changer“ beim Klimaschutz.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren