Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-PandemieWie die Rückkehr zur Normalität aussehen könnte

Der Kampf gegen die Corona-Seuche gleicht einem Marathon. Die Schlüsselfrage ist allerdings: Sind wir bei Kilometer zehn, fünf oder eins?

Der leere Wiener Heldenplatz
Der leere Wiener Heldenplatz © APA/Herbert Neubauer
 

Womöglich hatte die Regierung vor wenigen Tagen in ihrer Pressekonferenz falsche Hoffnungen geweckt, als eine Verlängerung der Ausgangsbeschränkungen bis zum Ostermontag verkündet wurde - mit dem Nachsatz: „Dann wird stufenweise - im ldealfall - das System wieder hochgefahren.“ Eine eigene Arbeitsgruppe im Kanzleramt befasse sich bereits mit den Modalitäten und Optionen, hieß es.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

duerni
11
36
Lesenswert?

Wir brauchen eine kräftige Watschn, damit wir endlich aufwachen.

Das Jahr 2020 wird in die Geschichte eingehen - hoffentlich als das Jahr der Wende. Wir brauche keine Gegenstände und Produkte "made in China". Wir brauchen auch keine Arbeitskräfte aus China. Das ist nicht Fremdenhass sondern Selbstbesinnung. Wozu haben wir uns in Europa -kostenintensiv - zu einer "Europäischen Union" zusammengeschlossen? Weil wir NUR als Kontinent Europa eine Chance haben gegen China, die USA, Indien, Japan.
Unsere Strategie muss sein - was Österreich selbst kann, das machen wir auch selbst. Was wir nicht können, das holen wir uns aus dem EU-Raum - und was die EU auch nicht kann das muss sich die EU aus der Welt holen.
Dazu brauchen wir aber eine EU-neu, denn die bisherige ist kein Gesprächspartner für USA, China, etc.. Die EU-neu muss AUTARK sein - nicht abhängig vom "Trumpland" und vom Riesenreich China. Hören wir auf unsere Vorzeigeunternehmen an China zu verscherbeln und werden wir präsent in Afrika.
………. weitere Details sind kostenpflichtig! Satire Ende!

MS80
1
2
Lesenswert?

Kein China usw..

Bravo duerni!
Ich hatte ihren Kommentar gerne auf ALLEN Tageszeitungen am Titelblatt!
Meine Hochachtung.

VH7F
1
13
Lesenswert?

Da keine Impfung vorhanden

Wird man die Herdenimmunität bis zur nächsten Grippewelle wohl anders schaffen müssen?

schaerdinand
60
28
Lesenswert?

sind wir alle noch ganz dicht?

zu weihnachten wird wieder normalität einkehren!!
denkt den keiner mehr nach?
habt ihr die leiseste ahnung was das bedeutet?
2017/2018 waren in österreich fast 3.000 grippetote und keinen hat es gebissen!
menschen die am aktuellen vorgehen der mächtigen und sogenannte fachleute kritik üben, werden als spinner abgekanzelt - ich halte das für eine demokratie sehr sehr bedenklich.

medikus60
19
56
Lesenswert?

@schaerdinand, "menschen die am aktuellen vorgehen der mächtigen und sogenannte fachleute kritik üben, werden als spinner abgekanzelt". Nein @schaerdinand, nicht abgekanzelt; Das sind Spinner!!!

Sagen Sie einmal, wie uninformiert sind sie eigentlich?! Wenn es nach mir ginge, wäre, nach allem was man bisher weiß, nach allem was man in Italien sieht, ein Vergleich mit Grippe auch nur in irgendeiner Form STRAFBAR!!! - Sind sie noch ganz normal? Nur durch diese Maßnahmen hält sich alles noch halbwegs in Grenzen. England und die USA wollten so handeln wie sie es scheinbar für richtig halten, bis denen klar wurde, dass die zehntausende Tote geben würde. Sie mögen sich bei Käse auskennen, das legitimiert sie aber nicht, so einen Käse zu schreiben. - Unglaublich!

DIBO
2
4
Lesenswert?

Perfekt!

hätte man besser nicht sagen können.

HI4VUELB09RKQHGI
5
10
Lesenswert?

@medikus60

Auch ich glaube nicht alles was hier von den Medien geschrieben und von Politik vorgebracht wird (Erkrankungszahlen etc)bin ich deshalb auch ein Spinner?

schaerdinand
44
17
Lesenswert?

@medikus60

sie tun mir unendlich leid. die allgemeine mediale hirnwäsche hat in ihnen den letzten funken hausverstand absterben lassen.
der papst betet - auch für sie.

SoundofThunder
9
35
Lesenswert?

Verzeihung,Schaerdinand

Es ist jeder für sich selbst verantwortlich wenn er/sie sich NICHT gegen die Grippe impfen lässt.Niemand muss heutzutage an der Grippe und seine Folgeerkrankungen (z.B.:Chronische Herzmuskelentzündung) sterben.Wenn doch:Selber Schuld.Deswegen kräht den Impfgegnern niemand nach. Anders bei Corona:Dagegen gibt es keine Impfung. Da stehen wir komplett nackert da.

schaerdinand
26
20
Lesenswert?

Verzeihung, SoundofThunder

haben sie eine ahnung wie nackt wir da stehen und wieviel opfer es fordert wenn der derzeitige ausnahmezustand bis ende dieses jahres andauern wird? viele werden ihre vermögen und ihre arbeit verlieren. not, elend, kriege und tod sind die folge. 90% der betriebe wird das nicht überleben. die hilfe des staates schaue ich mir an - wenn 80% der steuereinnahmen wegbrechen aber um 50 milliarden mehr ausgegeben werden muss. auch der staat wird das nicht überleben. das wirtschaftsleben wird jahrzehnte brauchen damit es sich wieder erholt. die zukunft unserer Jugend ist über viele jahre verbaut. für was? das sterben gehört zum leben dazu - ein virus kann halt oft viele opfer fordern. ist halt so. war immer so. wird auch in zukunft so sein! normal werden - leute!!

samro
0
6
Lesenswert?

ja dann

was machen dann bitte die anderen staaten?

welche wahl hatte china? und kommen sie jetzt nicht damit dass man dort nur aus lauter fürsorge und aus ''medialer hirnwäsche'' gehandelt hat.
weil es ein ausnahmezustand ist muss eine regierung so handeln.

wirklich wenn sie diese wertschätzung für unsere bevölkerung haben, dann wäre es nichts für sie, wenn sie sich territorial verändern, auswandern, ohne jegliche rücksicht auf andere ganz allein ein imperium aufbauen?

crawler
5
21
Lesenswert?

Na gut.

Träumen kann man ja jetzt schon. Aber man manche Fachleute richtig versteht, wird sich erst zum Jahresende sagen lassen ob dem Virus wirklich Einhalt geboten werden konnte. So, dass alles wieder wie vorher laufen kann.

Lepus52
2
72
Lesenswert?

Die Normalität

könnte auch in Zukunft anders aussehen, als wir das von der Vergangenheit gewohnt waren und es als "normal" empfanden. Ist es normal, dass wir nur mir ausländischen Pflegehelfern, Erntehelfern, LKW-Fahrern überleben können? Ist es "normal", dass im Gastgewebe von Chinesen über Inder bis Osteuropäer helfen müssen, die Gewinne zu maximieren? Ist es "normal", dass Transporte über weite Strecken nur auf der Straße und nicht auf der Schiene möglich ist? Ist es normal, dass für die Steigerung des Fremdenverkehrs Tunnel in Berge gebohrt werden müssen und Natur mit Dynamit und Baggern geschunden wird? Mein Grundsatz, seit frühester Jugend: "Eigne dir so viel Geld an, wie du zum Leben brauchst und eigne dir soviel an Bildung an, wie du kannst!" Vielleicht sollte man bei der Auszahlung der Förderungen Überlegungen anstellen, die die Nachhaltigkeit und volkswirtschaftliche Sinnhaftigkeit bevorzugen? Es ist nicht fair, Gewinne privat einzustreifen und Verluste zu sozialisieren.

DP2GC9QZ0B65VJJE
1
38
Lesenswert?

Abflachung nicht möglich

Eine Abflachung der Kurve ist nicht möglich, weil ja die Anzahl der Tests und der Getesteten steigt - die Zahl der Erkrankten müsste in Relation zu den erfolgten Tests gesetzt werden, um den Trend zu erkennen und selbst das ist nicht richtig. Einen echten Trend würde man nur erkennen, wenn eine bestimmte Anzahl an Personen (mit und ohne Symptome) testet und mit einer späteren Kontrollgruppe vergleicht...,

archiv
19
3
Lesenswert?

Für die "Flachkurvenspezialisten" eine Info ...


Gestern 08.00 Uhr (E 4452) - heute 11.30 Uhr (E 5456)

Fakt: - plus 1004 Erkrankte in Ö. mehr....

und das kann jeder in diesem Forum lang und breit diskutieren ohne dass es Verbesserungen gibt....

fliegenpilz123
2
20
Lesenswert?

Normalität

erst möglich nachdem unser medizinisches Personal,egal in welchem Bereich die nötigen Schutzmassnahmen erhält,da krankt es nämlich noch immer gewaltig!!!

archiv
27
10
Lesenswert?

Hallo, österreichweit sind z.B. "Bauernmärkte und Lottoannahmestellen" geöffnet ..

... und keiner von den tausenden Kunden auf den diversen Bauernmärkten und von Lottospielern in den Annahmestellen wird sich "heute anstecken"!

wiesengasse10
0
40
Lesenswert?

Hofer, Lidl, Spar und wie sie alle heissen sind auch geöffnet....

….auf den Abstand kommts halt an !! Und mich hindert niemand daran freiwillig den geforderten einen Meter auf zwei Meter zu erhöhen...ich mach's auch so ! Ich fühl mich am Bauernmarkt so sicher, beim heimgehen nicht ins G'sicht greifen, und daheim gleich gut Hände waschen !

altbayer
0
40
Lesenswert?

Bauernmärkte

Wollen sie den Bauern auch noch die Lebensgrundlage nehmen und die Bauernmärkte zusperren?
Sollen die Bauern ihre Lebensmittel auf den Kompost werfen?

Wo Lotto gespielt werden darf, kann ich nicht beurteilen.
In Trafiken wird es möglich sein, bei Tankstellen bin ich mir nicht so sicher!

fans61
0
28
Lesenswert?

Fußball ohne Publikum und Stimmung?

Nein Danke dann lieber erst 2021 und dann eben auf März bis Oktober- Turnus umstellen.

duerni
7
39
Lesenswert?

Ihr werdet euch wundern - auch in Zukunft wird es ....

keine zigtausend Fans mehr geben. Unser Leben sieht - ab sofort - anders aus - so lange bis wir unsere Art zu leben drastisch geändert haben. Besinnen wir uns - bleiben wir in unserem schönen Land und holen wir uns die Lebensmittel von unseren Bauern.

Pelikan22
4
25
Lesenswert?

Und die sonst "unersättlichen Kicker" ...

sollen einmal leben wie Normalsterbliche!

duerni
20
44
Lesenswert?

Durchhalteparolen, salbungsvolle Worte und der Aufruf "Haltet durch"...

… klingen immer gut und bringen auch sagenhafte > 100 Likes ein.
Was mir bei diesen Bestandsaufnahmen fehlt - auch von der Regierung - ist, wie soll der Neuanfang NACH dieser Krise aussehen. Oder glauben wir ohnehin nicht an "Danach"?
Corvid19 ist nicht vom Himmel gefallen - ist auch keine Strafe Gottes - nein - WIR MENSCHEN haben es abgeholt - in China - zusammen mit dem Zeug, was wir hier produzieren lassen, weil es ja viel billiger ist als bei unserem österreichischen Hersteller. Dass wir damit auch abhängig sind vom Wohlwollen Pekings, nehmen wir in Kauf.
Wollen wir so weitermachen und die billige Jean eben mit Mundschutz tragen? SICHER NICHT!
Dann müssen wir JETZT beginnen, diese blödsinnige Sucht nach immer mehr und immer billiger aufgeben.
Mir fehlt die Vision und die Strategie unserer Politiker, wie wir unsere Wirtschaft neu aufstellen - ein "weiter so!" geht nicht.

8NJRW2CLQAT385F8
1
14
Lesenswert?

Ihre Vision?

Und wie sieht ganz konkret Ihre Strategie aus?

3U1DNLWAUYAQ3QX1
2
26
Lesenswert?

Kreative Lösungen überlegen

Momentan befindet sich das Leben in einer Schockstarre. Schockstarre ist gut, um in einer ungewissen Situation erst einmal Zeit zu gewinnen. Doch dauerhafte Schockstarre führt nicht weiter. ZUSÄTZLICH zu den momentanen Maßnahmen sollte es Überlegungen geben, wie wir in der aktuellen Situation handlungsfähig werden. So viele Menschen mit kreativem Potenzial und der Befähigung, Lösungen zu finden sitzen momentan däumchendrehend zu Hause. Einige Anregungen bietet Alfred Nordmann in seinem Beitrag "Mit Kreativität können wir Corona besiegen" an anderer Stelle im Netz.
Wie wäre es denn, wenn die Vorarlberger Unternehmen, die jetzt Atemmasken produzieren solche herstellen, die einen wirklich guten Schutz bieten und mit denen Menschen wieder "draußen" handlungsfähig würden. Die Idee gleichbleibender Arbeitsgruppen weniger Personen in Unternehmen, die ansonsten keinen Kontakt nach draußen haben, wäre auch eine relativ sichere Lösung, um so manchen Betrieb wieder aufzunehmen. Legen wir nicht tatenlos die Hände in den Schoß, sondern strengen wir uns an, neue Wege zu finden, um aus dem Schlamassel herauszukommen - mit oder ohne Virus.

Kaloderma
6
54
Lesenswert?

Überstanden

Überstanden haben wir es erst, wenn ein Impfstoff gefunden ist. Die Maßnahmen kann man erst dann ganz zurücknehmen. Da man immer noch nicht genau weiß ob man nach einer Erstansteckung auch immun ist, hilft auch die These der Herdenimmunität nicht. Deswegen hilft auch nur eine flächendeckende Testung, damit nicht alle daheim bleiben müssen.

 
Kommentare 1-26 von 43