Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bilanz der ÖGKNach der Fusion: Wo ist die „Patientenmilliarde“?

Statt Hunderte Millionen für neue Ärzte in die Hand nehmen zu können, steht die fusionierte ÖGK vor einem harten Sparkurs.

Österreichische Gesundheitskasse
Österreichische Gesundheitskasse © (c) APA/HERBERT PFARRHOFER
 

Aus 21 Sozialversicherungskassen wurden unter der türkis-blauen Koalition fünf – und mit der Reform kam ein Versprechen: „Finanziell soll der Umbau bis 2023 eine Milliarde Euro bringen“, versprach Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) im Herbst 2018 – eine Einsparung, die allein den Versicherten zugutekommen sollte und die die Koalition daher publikumswirksam zur „Patientenmilliarde“ erklärte. 500 Millionen Euro allein sollten daraus für „mehr Kassen- und Landärzte“ in die Hand genommen werden.

Kommentare (53)
Kommentieren
BernddasBrot
4
59
Lesenswert?

Aus 46 Millionen plus

175 Millionen minus und das in nur 2 Jahren...Respekt , das ist also der Klartext...merkt s Euch das...

SoundofThunder
8
35
Lesenswert?

So ist es

Das ist Wirtschaften a‘la ÖVP. Die glauben wirklich dass die Leistungen gleich bleiben wenn man weniger einzahlt (z.B.:500Mio. zahlen die AG weniger an die AUVA). Und bis 2025 sind es 544 Millionen Miese. Die ÖGK wird ewig vom Staat erhalten werden,wenn sie nicht zerschlagen,filetiert und zumindest der lukrative Teil privatisiert wird.

levis555
5
47
Lesenswert?

Die Patientenmilliarde?

Da sitzt noch die Hartinger-Klein drauf und lacht sich einen Ast....

voit60
18
89
Lesenswert?

Hoffentlich wird aus der Kurzmilliarde Einsparung

nicht eine Milliarde Mehrkosten. Wie lang darf der Dilettant und Studienabbrecher noch sein Unwesen treiben. So etwas gab es ja noch nie bei uns.

UDKS6IR7WXO05ZNM
7
79
Lesenswert?

Wo bleibt die persönliche Haftung der

verantwortlichen Politiker??? Kurz, Strache, Hartinger vor Gericht! Betrug am Steuerzahler!

SoundofThunder
15
100
Lesenswert?

😏

Tja,da habt ihr es Schwarz auf Weiß. Aber die Türkisen glauben ihrem Messias alles.

UHBP
8
70
Lesenswert?

@sound..

Wer nichts weiß, muss alles glauben!
Wahlen werden nach Köpfen gewonnen. Dabei spielt es keine Rolle ob die Birne voll oder hohl ist.

walterkaernten
13
45
Lesenswert?

gesundheitskasse und pensionen

EIN SYSTEM für alle.
Dann geht sich vieles mehr aus.

ALLE privilegien sofort abstellen

ASVG uns sonst nichts .

Helmut67
1
2
Lesenswert?

Bin auch dafür

Brauche nicht überall einen Selbstbehalt zahlen jeden Arztbesuch usw. Und bekomme noch eine Abfertigung wenn ich in Pension gehe.

Bluebiru
1
5
Lesenswert?

Na, bitte net!

Dann bekommen wir Pensionen auch keine mehr. Unsere Politiker können das nicht, das hat man doch gerade bei der Krankenkassenfusion gesehen. Und da fodern sie, dass die das Pensionssystem auch noch zerstören?

SoundofThunder
4
24
Lesenswert?

😏Durch ständiges Wiederholen wird es trotzdem nicht Richtig.

Selbst das würde nicht reichen. Es müssen alle Leistungen nach unten harmonisiert werden (haben das nicht schon einige erwähnt und wurden als Nestbeschmutzer betitelt?).Und in der Verwaltung ist bei weitem nicht soviel zu holen als die Blürkisen uns weismachen wollten.Expertise:33 Millionen. Nur die Naiven haben es der Regierung geglaubt.Tja,ist kein guter Start für die ÖGK:Von einem Tag zum anderen von einem Guthaben von 110 Millionen auf ein Saldo von 176 Millionen.Wo ist die Kohle? Und bis 2024 steigt der Schuldenberg um weitere 500. Aber Sie können ihrer Regierung ja beim Suchen der Patientenmilliarde helfen,Ostern ist ja nicht mehr weit. Und den Sager dass man zuerst Geld in die Hand nehmen muss um Einsparungen zu erzielen können sich alle sparen:Der Schuldenberg steigt oder die Leistungen werden gekürzt.

umo10
37
14
Lesenswert?

eine einzige Kasse

Ist anfangs noch teurer, weil die heute Privilegierten nicht verzichten werden. Es muss nach oben revidiert werden. Das ist uns der Wohlfahrtsstaat schuldig

SoundofThunder
7
21
Lesenswert?

Unrealistisch

Das wollen die nicht und kostet. Wäre ja eine gute Idee:Alles an die Beamten anpassen.Aber dann müssen auch alle die gleichen Beiträge und Selbstbehalte zahlen,aber das ist auch keinen recht.Warum steht die BVA relativ gut da? Weil die Versicherten mehr einzahlen und ausnahmslos Selbstbehalte zahlen.

walterkaernten
10
19
Lesenswert?

NAch oben

Bin auch dafür, denn dann würden ALLE sehen welche PRIVILEGIEN derzeit vorhanden sind.

Krankenversorgung
Rückvergütung bei privatärzten
Kuraufenthalte und Leistungen
Pensionen.

Peterbolika
1
3
Lesenswert?

@walterkaernten

Sie schreiben leider immer das Selbe und es wird leider auch nicht besser.
Vielleicht sollten Sie sich echt einmal beraten lassen, wie das System in Österreich wirklich funktioniert...

UDKS6IR7WXO05ZNM
5
26
Lesenswert?

rückvergütung???

Für eine 110 Euro Rechnung habe ich genau 5,25 zurück bekommen. Verarsche...

Peterbolika
6
1
Lesenswert?

@All that Jazz

Verarsche... Ja, aber von ihrem Behandler!

beobachter2014
67
17
Lesenswert?

Beschämend

Dass die Umstellung Resourcen und Geld kostet, war wohl jedem halbwegs logisch denkenden klar! Dass Einsparungspotentiale erst in der Zeit nach der Fusionierung wirksam werden können, muss wohl auch jedem klar sein! Dass die "Kleine" da den "dauernd gegen alles seienden" (= Opposition in Österreich derzeit) einen solchen Artikel widmet, ist für das Niveau der Zeitung und seiner Redakteure beschämend ....

rouge
1
10
Lesenswert?

apropos

schlecht beobachtet

voit60
0
11
Lesenswert?

Schwachsinn

gleich wie die Ankündigung vom Blender

UHBP
2
37
Lesenswert?

@beobachter...

"...war wohl jedem halbwegs logisch denkenden klar! "
OK. Das heißt jetzt wohl, dass Kurz und seine Experten nicht logisch denken können, im Volksmund würde man wohl von Trottel sprechen.
Aber vielleicht wusste Kurz es ja genau und hat nur darau gehofft, dss er genügend Wähler findet die nicht logisch denken können.
Ich tippe auf zweiteres.
Die Dummheit der Wähler ist das größte Kapital der Populisten.

Pollheim
1
44
Lesenswert?

Sie werden ihrem Namen nicht gerecht.

Besser wäre "Verblendet2014". Die Zusammenlegung der SV Träger ist ein einziges Fiasko und Millionengrab. Kurz ging es, und das ist bei all seinen Leuchtturmprojekten so, nur um Macht und Gewinne für ihn und seine Sponsoren. Für diese Kastastrophe, gehören Kurz und Konsorten vor ein Gericht und dementsprechend Verurteilt.

Hieronymus01
3
39
Lesenswert?

Schwarz-Blau hat aber von ganz anderen Zahlen gesprochen.

Dass das Minus so groß ausfällt und ausfallen wird, zeigt von Ahnungslosigkeit oder von dilettantischer Umsetzung.

Wäre auch interessant für was hier so hohe Beraterkosten ausgegeben wurde.

Aber das wird wie bei den Eurofightern Verschlusssache bleiben.

knapp
2
47
Lesenswert?

Mit Fakten haben sie es nicht so am Hut oder?

 "Wir sparen im System, wir sparen in der Verwaltung und investieren dafür bis 2023 eine zusätzliche Milliarde Euro für die Patientinnen und Patienten", so Kurz. - Nachzulesen auf der Homepage des Bundeskanzleamtes. Davon sind wir meilenweit entfernt, alle Prognosen gehen in die andere Richtung. Sämtliche Experten haben es voraus gesagt. Kurz und Strache haben den Steuerzahlern und ÖGK Versicherten vorsätzlich die Unwahrheit erzählt. Strache ist Geschichte. Wo ist die politische Verantwortung von Kurz?? Wieder ein Leuchtturm Projekt mit Pauken und Trompeten gescheitert. Fuchteln im Firmungsanzug ist zu wenig. Kurz muss liefern!! Da können sie trollen wie sie wollen. ;-)

tannenbaum
5
31
Lesenswert?

Ein

Großteil der österreichischen Arbeitnehmer haben Schwarz Blau gewählt, also wollen sie es so! Die Umfragewerte vom schwarzen Messias werden wieder in die Höhe schießen!

Lodengrün
3
30
Lesenswert?

Denen ist auch entgangen

das sie in ihren Rechten dabei gehörig beschnitten wurden.

5V8ELOFHV4Z391N2
10
52
Lesenswert?

Sind wir dumm dümmer oder am allerdümmsten?

Wie lange lassen wir diesen Buben noch ungeschoren unsere Lebensqualität beeinflussen?

beobachter2014
27
8
Lesenswert?

Einfacher IQ-Test

Alle, die für Kurz und die derzeitige Regierung sind, sind dumm, dümmer, am allerdümmsten (jedenfalls nach Meinung derer, die nicht spalten :-(), die verbohrten Kurz-Kritiker sind die geistige Elite des Landes! Nachdem ich versuche, alles sachlich zu beobachten und erst dann kritisiere, gehöre ich wohl zum geistigen Durchschnitt ...

Kommentare 26-53 von 53