AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

"Hey EU, wach auf!"Erdogan droht EU bei Kritik mit Öffnung der Grenzen für Flüchtlinge

Kritik mag er nicht: Der türkische Präsident droht den Europäern.

Der türkische Präsident Erdogan
Der türkische Präsident Erdogan © AP
 

Angesichts der Kritik der Europäer an der türkischen Militäroffensive in Nordsyrien hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan den EU-Staaten gedroht, die Grenzen für syrische Flüchtlinge zu öffnen.

"Hey EU, wach auf! Ich sage erneut: Wenn ihr unsere Operation als Invasion darzustellen versucht, ist unsere Aufgabe einfach: Wir werden die Türen öffnen und 3,6 Millionen Menschen werden zu euch kommen", sagte Erdogan am Donnerstag in Ankara.

 

 

Kommentare (52)

Kommentieren
Landbomeranze
7
8
Lesenswert?

Fakt ist, Merkel hat mit ihrem Deal

Europa erpressbar gemacht. Ebenso eine Fehlentscheidung, wie viele andere auch in den vergangenen 4 Jahren sagen auch ernstzunehmende Deutsche. Die Frau ist altersstur und merkt nicht, dass sie sich zunehmend lächerlich macht. EU Grenzen zu wäre die einzige Antwort gewesen. Die EU Versager haben es in 4 Jahren nicht geschafft den Grenzschutz und Rückführung zu verbessern. Alles Maulhelden von Merkel über Macron bis Juncker. Und die glauben, sie wären bedeutend.

Antworten
UHBP
4
4
Lesenswert?

@land

Nicht vergessen! Es waren vor allem Länder wie Italien (Salvini) und Ungarn (Orban) die gegen die rasche Aufstockung von Frontex (Grenzschutz) waren.
Aber so sind sie die Rechten. Wollen keine Lösungen, denn nur solange Flüchtlinge kommen, können sie Stimmung und Stimmen beim einfachen Wähler machen.

Antworten
lieschenmueller
1
15
Lesenswert?

Militäroffensive - Operation - Invasion

Im Fernsehen läuft gerade die "Bücherdiebin". Der Tod spricht aus dem OFF "ich habe viele Kriege gesehen, die Soldaten glaubten immer, sie laufen auf ihren Feind zu, dabei laufen sie einzig auf mich zu"!

Und das mit dem Drohen mit Flüchtlingen konnte schon Gaddafi. Inetwa, wenn Europa sich blöd spielt, schickt er Millionen von ihnen. Jetzt ähnliche Worte von diesem Erdogan, Jahre später. Das trotzige alte Kind in den USA ........

Der Mensch glaubt noch immer, er sei die Krone der Schöpfung. Blöder wie jede Maus ist er.

Antworten
Sportmaster
4
14
Lesenswert?

Wie dämlich sind unsere Politiker eigentlich?

Jeder Halbwissende hat dieses Szenario kommen sehen, aber Frontex stocken wir erst bis 2027 auf. Bis dahin lassen wir uns von einen Despoten erpressen, senden Mrd. an Steuermittel und lassen ihn die Drecksarbeit machen. Gratulation an Merkel und Co!

Antworten
frogschi
10
4
Lesenswert?

Vielleicht

hat die EU doch erkannt, dass genug Menschen ersoffen sind. Macht sich an den Stränden auch nicht so gut.

Antworten
frogschi
8
10
Lesenswert?

Ist Trump doch genial?

Ein perfekter Weg um die EU zu vernichten. Den IS schickt er ja durch diese Aktion bereits Richtung EU und jetzt kommt eventuell auch noch eine Welle von Menschen auf uns zu, welche wir aus Ignoranz ganz schlecht behandelt haben.
Vielleicht verdienen wir es ja so.

Antworten
frogschi
1
10
Lesenswert?

für die Zweifler ein Zitat

Trump scheint die Aussicht, dass Tausende IS-Anhänger ausbrechen könnten, egal zu sein. Als er am Mittwoch auf einer Pressekonferenz darauf angesprochen wurde, sagte er: "Na, sie werden zurück nach Europa entkommen."

Antworten
weinsteirer
1
28
Lesenswert?

und halb

europa ist mit der türkei verbündet! (Nato)

echt zum speiben!

Antworten
MehrMenschlichkeit
1
32
Lesenswert?

Spart euch die heuchlerische Betroffenheit!

Die USA - geführt von einem irrlichternden Zwitscheranten, dessen Handlungen auf keinerlei vernünftiger Beurteilung beruhen, sondern nach dem Zufälligkeitsprinzip aus dem hohlen Bauch kommen.
Die EU - ein sicherheitspolitisch völlig impotenter und daher von niemandem wirklich ernst genommener Verein, der außer "Betroffenheit" absolut nichts bieten kann.
Und ihnen gegenüber machtrauschige Diktatoren wie der Möchtegern-Hitler vom Bospurus, die dies wissen und daher machen, was sie wollen und wir schauen zu.
Ah ja, wie ist das mit dem seit 1945 gebetsmühlenartig hinausposaunten "Nie wieder"? Wie viele Millionen Menschen wurden inzwischen mittels Krieg und Terror um die Ecke gebracht und das keineswegs nur von Diktatoren a la Erdogan, auch diverse demokratische Regierungen haben sich fleißig im Bomben und Schießen geübt!
Und wieder werden nun die diversen Damen und Herren vor allem "westlicher" Regierungen mit bitterernster Miene in die Kameras schauen und bedeutende Sätze absondern und warnen und irgendetwas fordern und gleichzeitig werden in Nordsyrien die Kurden sterben - Männer, Frauen und Kinder und niemand stoppt die Mörder. Es ist einfach nur zum Speiben!

Antworten
SoundofThunder
14
19
Lesenswert?

🤔

Schön langsam kommt mir der Gedanke dass es Europa billiger gekommen wäre wenn sie die Flüchtlinge aufgenommen ,EUweit verteilt und integriert hätte anstatt diesem unzuverlässigen Despoten jährlich Milliarden Euro zu überweisen und dafür auch noch in Geiselhaft genommen zu werden (Wenn ihr nicht tut was ich euch sage lasse ich die Flüchtlinge auf euch los).

Antworten
tomtitan
0
27
Lesenswert?

Ein guter Gedanke, aber die Verteilung wird nie funktionieren.

Deutschland, Österreich und Schweden sind am beliebtesten wobei die schöne Landschaft sicher nicht der Hauptgrund ist..

Antworten
Rick Deckard
0
40
Lesenswert?

Ein Diktator und Massenmörder,

der die ganze EU erpresst!

Antworten
Popelpeter
1
11
Lesenswert?

Ja

Eigentlich ungeheuerlich! Geldhahn abdrehn ! Mit dem Geld lieber eine Grenzfestung zur Türkei errichten! Das kann doch nicht sein dass die Eu derart schwächelt und sich von einem Despoten diktieren lässt

Antworten
Hildegard11
0
21
Lesenswert?

Eine zahnlose EU...,

....die sich erpressen lässt.

Antworten
Sicherheitsfachkraft
0
12
Lesenswert?

Denkt doch mal nach. Wieviel hat ihm die EU gezahlt?

Dass er sie jetzt erpressen kann???

Antworten
harri156
2
58
Lesenswert?

Verbringt trotzdem

Euren Urlaub in der Türkei! Ihr könnt ja dann dort gegen IHN protestieren..... (Satire off)

Antworten
Reipsi
1
17
Lesenswert?

Oba net

lang !

Antworten
wintis_kleine
2
40
Lesenswert?

Ich weiss ja nicht wie viel Geld die EU diesem Herrn gegeben hat

damit er die Flüchtlinge bei sich behält. Aber Fakt ist, dass jeder einzelne Euro einer zuviel war.
Hätte man das Geld geordnet für schnelle Asylverfahren in Griechenland angelegt und alle die keinen Asylstatus bekommen sofort wieder zurück geschickt, wäre allen geholfen gewesen und der Herr aus der Türkei hätte nicht um unser Geld neue Waffen einkaufen können.
Wir haben uns hier in die Hände eines narzistischen Despoten begeben und jetzt ist guter Rat natürlich teuer.
Eines ist aber klar. Erogan wird bei jedem kleinen Huster, der ihm seitens der Europäer nicht passt, mit der Flüchtlingkeule winken.

Antworten
Sam125
1
48
Lesenswert?

Mit Erdogan ist ein religiöser Fanatiker und Despot, der die Kurden hasst,

an der Macht! Nun zeigt er sein wahres Gesicht und die leichtgläubigen EU - Politiker wundern sich was da geschieht! Erdogan war nur in seinen politischen Anfangsjahren äußerlich noch glaubwürdig, aber tief in seinem Inneren ist er nur seinen radikalen religiösen Gedanken und der Machtausübung die er weltweit lautstark von seinem Volk einfordert hat, nachgegangen!Ja und Europa ist auf diesen Despoten schon jahrelang hereingefallen und die EU wollte ihn sogar als Mitgliedststaat in die Union bringen! Daran sieht man wie kurzsichtig unsere Europäischen Volksvertreter eigentlich sind! Europa wach endlich auf!!

Antworten
spwolfg
2
55
Lesenswert?

Ehrlich gefragt.....einen Dreck....

Es ist eine Katastrophe was erneut in Syrien passiert. Es ist eine Katastrophe, was die ach so fortschrittliche Türkei, unter falschem Vorwand, im Norden dieses Landes aufführt.
Die Amerikaner haben wieder einmal Chaos in dieser Region hinterlassen und wir Europäer zittern vor der nächsten Flüchtlingswelle.
Ehrlich gefragt....haben wir Europäer wirklich gedacht, dass wir uns mit Euromillionen von der Flüchtlingskatastrophe freikaufen können?
Einen Dreck haben wir uns um die drei, vier Millionen Flüchtlinge in der Türkei und Griechenland geschert. Das Schicksal dieser leidenden Menschen berührt bei uns niemanden. Die Grenzen wurden gesperrt, um die Verteilung von einigen hundert Flüchtlingen wird immer noch gestritten. "Abschieben" heißt das Zauberwort der Europäer.
Wieder Krieg, geführt mit Waffen aus Amerika, Russland und unserem schönen Europa!
Was sind wir doch für eine..... Gesellschaft!

Antworten
tannenbaum
31
16
Lesenswert?

Basti,

an die Grenze und die Routen dicht halten!

Antworten
Sam125
8
48
Lesenswert?

Tannenbaum ihr Basti war der einzige,dem diese Regelung mit der Türkei

absolut nicht gefallen hat,aber bei dieser EU -Übermacht....... Was hätte er da allein machen sollen ?

Antworten
lupinoklu
1
42
Lesenswert?

EU Politiker - feige zahnlose Tiger ohne Rückgrat

Ich frage mich nur, wie lange die EU (Europas Untergang) diesem Schlächter und Despoten noch zuschauen wird.
Es gehören sämtliche Subentionen sofort eingestellt, bis dieser Wahnsinnige zu Vernunft kommt. Dieses Geld gehört dafür in einer effektive Grenzsicherung eingesetzt! Spätestens dann wird das eigene Volk diesen Despoten - der den afrikanischen Landesfürsten in keinster Weise nachsteht- aus dem eingenen Land vertreiben.
Zusammen mit dem sich selbst überschätzenden Trump(el) im weißen Haus sind dies die wahren Unruhestifter auf dem europäischen Kontinent wenn nicht sogar auf der Welt!!!

Antworten
GordonKelz
3
26
Lesenswert?

MIT SOLCH EINEM DESPOTEN....

....kann man keine Verträge welcher Art auch immer machen. Dem Herrn Flüchtlinge anzuvertrauen ist wie diese ins Verderben zu schicken !
Gordon Kelz

Antworten
selbstdenker70
5
11
Lesenswert?

...

Heiße Luft...die Grenzen macht er niemals auf weil er die billigen Sklaven braucht, bis er Teile von Syrien übernimmt, und diesen Teil dann wieder mit diesen Menschen besiedeln wird die dann "sein" Land brav aufbauen.

Antworten
Nora
1
46
Lesenswert?

Erdogan - ein Mörder!!!

Die Welt schaut zu! Unfassbar!! Erdogan ist ein Mörder ersten Ranges!! Sofort Wirtschaftssanktionen jeglicher Art, Ausweisung des Botschafters aus Wien,...
Und Erdogan gehört sofort vor den internationalen Gerichtshof!

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 52