AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Magazin distanziert sich Hat Kurz-Biografin Referenzen geschönt?

Nächste Woche wird die "offizielle" Biografie von Sebastian Kurz in Buchform veröffentlicht. Jetzt kommt die Autorin des Werkes unter Druck.

Am 11. September erscheint eine neue Kanzler-Biografie
Am 11. September erscheint eine neue Kanzler-Biografie © APA/HANS PUNZ
 

Am 11. September erscheint im Münchner Verlag FBV das Buch "Sebastian Kurz: Die offizielle Biografie", dem Vernehmen nach vom ÖVP-Obmann persönlich autorisiert.

Die Autorin Judith Grohmann behauptet in ihrem Lebenslauf, "die jüngste Investigativ-Journalistin und Schlussredakteurin Österreichs" gewesen zu sein: "Mit 17 ging sie zum Herausgeber des bekanntesten österreichischen Enthüllungs- und Nachrichtenmagazins ,profil' und bot ihm an, für ihn als Investigativ-Journalistin zu arbeiten. Zwei Monate später bot ihr derselbe Herausgeber an, neben ihrer Tätigkeit als Journalistin auch als Chefin vom Dienst für ,profil' zu arbeiten."

Keine Chefin vom Dienst?

Dazu hält das österreichische Nachrichtenmagazin heute, Samstag, fest: "Judith Grohmann dürfte 1985 zwar vorübergehend bei 'profil' tätig gewesen sein, mit Sicherheit aber nicht als Redakteurin, geschweige denn als Chefin vom Dienst. Ihr Name scheint in keinem Impressum auf. Der genannte Herausgeber - Peter Michael Lingens - kann sich nach eigenem Bekunden nicht an den Namen Grohmann erinnern. Der Bitte der Chefredaktion um eine erklärende Stellungnahme kam Judith Grohmann bis profil-Redaktionsschluss nicht nach."

Man hoffe nun, lässt das profil wissen, "dass es nicht Frau Grohmanns offenbar stark geschönte Referenzen waren, die Sebastian Kurz dazu veranlassten, sie als seine "offizielle" Biografin zu autorisieren."

Schon in den letzten Tagen hatten erste Auszüge der Biografie online für viel Diskussionsstoff gesorgt – vor allem ob des anscheinend außergewöhnlichen Schreibstils. 

Kommentare (72)

Kommentieren
crawler
3
4
Lesenswert?

Na wenn's keine Wahlkampfspenden

mehr gibt, muss man halt auf neue Ideen kommen. Hat er sich das nicht wo anders abgeschaut? Naja wema seh'n wie viel's bringt.

Antworten
fortus01
3
19
Lesenswert?

Gibt's schon

einen Star- Schnitt im Bravo?
Der old Shredderhand passert super zu meinem Winnetou, mein old Shatterhand verblasst da daneben!
Wie eine Posterin im Standard schrieb, er ist der Justin Bieber der Hofratswitwen!

Antworten
fortus01
2
7
Lesenswert?

Gibt's schon

einen Star- Schnitt im Bravo?
Der old Shredderhand passert super zu meinem Winnetou, mein old Shatterhand verblasst da daneben!
Wie eine Posterin im Standard schrieb, er ist der Justin Bieber der Hofratswitwen!

Antworten
Kormoran
3
20
Lesenswert?

kurzer unveröffentlichter Auszug aus der Biographie:

Zitat "...und dann 2004 hab ich maturiert und dann hab ich 10jahre den A.... hingehalten und dann war ich 1.5 Jahre BK und jetzt bin ich halt da und weiß nicht genau wie es mit mir weitergeht...." Zitat Ende
OMG danke für dieses Polit Kabarett liebes Österreich.

Antworten
Kormoran
4
28
Lesenswert?

....

das eigentlich arge is ja dass man so einen clown biographiert. :D

Antworten
Balrog206
5
1
Lesenswert?

Tja

Außer in dein Stammbuch wird über dich keiner etwas schreiben!!! Obwohl solche Bücher sowieso meist Fade sind!

Antworten
lieschenmueller
1
18
Lesenswert?

Wisst Ihr, was wirklich arg ist?

Schriebe jemand hier etwas Absurdes bezüglich des Buches, wir würden nicht wissen ob dies wirklich ein Auszug aus diesem ist oder eine Pflanzerei eines Users.

Antworten
wahrheitverpflichtet
0
11
Lesenswert?

schön!

da regt mich ja gar nicht erst auf eher das der HR kurz das System von Ibiza umgesetzt hat so wie Pilz und kofler grünen gesagt haben strache plant kurz setzt um mit Hilfe des beko die krone anteile dann Tante horten spendet eh um sonst natürlich die baut ja gerade ein Museum und gegen die reichen steuer ist der Wahl Neffe kurz auch das freut dann Tante horten na und dann der Kumpel löger der geht mit Minister Gehalt spazieren gibt aber in der uniqua Versicherung Wolkenkratzer eine Pressekonferenz wo er schon mal die neuen vor haben der eh schon fixen Regierung kurz und FPÖ hinausplaudert na die die auva Versicherung wirt ausgenommen die Beiträge zweckentfremdet und für die pflege heran gezogen und die Leute sollten sich dann privat versichern weil es kann ja nicht angehen das der staat alles zahlt ich frage was zahlt den der staat wir alle zahlen wie die depperten ein zur auva die sollten lieber arbeit Erkrankungen anerkennen die die menschen bekommen für 40 Jahre schuften am bau wenn die knie oder das kreuz hin ist heißt es mit Hilfe der Gutachter na das hat mit der arbeit nichts zu tun lieber HR das liegt in der Familie die gene was da abläuft sollte man eher mal aufdecken und jetzt der hr kurz mit seinen mannen der geht seinen weg und er erlaubt sich sogar das Volk zu entmündigen und sich schon vor der Wahl als Sieger zu feiern lieber HR kurz kommt kurz und FPÖ na dann hat Österreich endlich wieder mal verstopfte Straßen, ah ja dann kommt die Polizeigewalt schöne a

Antworten
lieschenmueller
0
28
Lesenswert?

@wahrheitverpflichtet

Ich möchte Ihnen in vielem nicht widersprechen, fordere aber trotzdem die Medaille für Mut und Tapferkeit ein, weil ich Ihren Text zu Ende gelesen habe.

Antworten
schteirischprovessa
35
11
Lesenswert?

Da ist schon ein neuer Skandal über Kurz im Anflug.

Angeblich ist der Beagle der Großtante von Kurz gar nicht reinrassig. Unter den Ahnen väterlichseits soll ein Australian Kelpie mitgemischt haben.

Antworten
schadstoffarm
1
5
Lesenswert?

Entlastungsskandälchen Nr.1445-5

um von realen Verfehlungen abzulenken.

Antworten
voit60
3
19
Lesenswert?

Du scheinst ja

nicht nur mit dem Namen ein Lustiger zu sein.

Antworten
mapem
4
25
Lesenswert?

Endlich! … „Das Neueste Testament“ ist da!

Und auch keine Sorgen mehr, was ich Oma, Uroma und Mitzi-Tant heuer zu Weihnachten schenken soll! …

Aber! … Moment! … Der Stoff ist, glaube ich, wohl eher nichts für meine Ladies … zum Glück machte ich noch ne Text-Sichtung:

[…]… und dann nahm er entschlossen den Knüppel in die Hand. „Er wird doch nicht!?“, schoss es mir durch den Kopf und ich presste mich verkrampft in den Sitz. Doch er tat es. Mit vehementer Entschlossenheit, wie sie nur Nerds seines Kalibers besitzen, rammte er ihn hinein - den zweiten Gang. Ängstlich heulte ich auf – gleichsam der ächzende Motor des Geilomobils – und dann ging alles rasend schnell. Wild riss er das Steuer nach links, beschleunigte noch mehr, und – ich glaubte es nicht – schon überholten wir den Radfahrer, welcher, derart überrascht und erschrocken, beinahe in eine Gruppe von Passanten in der Fußgängerzone fuhr. […] Mit quietschenden und qualmenden Reifen stoppte er dann abrupt vor der Zentrale der Jungen ÖVP. Da blickte er mich an, mit einem Lächeln, das mir erregend durch den Körper floss … und sofort wusste ich es: Irgendwann einmal werde ich seine Biographie verfassen! … und den Titel habe ich auch schon: „50 Shades of Cyan“ … […]

Antworten
auer47
7
2
Lesenswert?

Frage

Eine einzige Frage sei erlaubt: Stimmt der Inhalt de Buches oder nicht, dann ist es eigentlich uninteressant, Näheres über die Autorin zu erfahren

Antworten
1570225fec6f6870a26729cba270f51b
0
8
Lesenswert?

Sie schreibt tatsächlich viel über sich selbst.

Habe die im Internet veröffentlichten Auszüge gelesen.

Antworten
mobile49
4
38
Lesenswert?

man bekommt schwindelanfälle bei der vielen kopfschüttelei

ich muß mir leseverbot geben , meiner gesundheit zuliebe

Antworten
Aleister
3
42
Lesenswert?

Frage!?

Wie konnte dieser Roman die
Messagecontrol der türkisen Parteisoldaten passieren? Sehr kurzios!
Es wird mir doch keiner verklickern, dass der Aufsatz nicht vorher von den Messagesoldaten gelesen und freigegeben wurde.

Antworten
handlelightd
1
15
Lesenswert?

Eh nicht, Aleister.

Das nennt sich wohl zielgruppenorientiertes Marketing. "Volksnähe" mit dem Anstrich journalistischer Professionalität. Sollte doch was hergeben. Weil aber beides - Trivialität und Professionalität - schwer zusammengeht, trickst man es eben irgendwie hin. Wenn der Schmäh auffliegt, auch kein großes Malheur, solange der Inhalt an den Mann bzw. die Frau gebracht wurde.
Oder es ist alles viel einfacher, und man ist dort tatsächlich so blöd.

Antworten
tomtitan
2
34
Lesenswert?

Eine A4 Seite

hätte auch gereicht... ;-)))

Antworten
bimsi1
24
6
Lesenswert?

Eine entspannende Lektüre und daher gesundheitsfördernd.

Sehr blumig geschrieben, wohltuend entspannend. Liest man das Buch am Abend vor dem Schlafengehen ist man bald in der süßen Welt der TRäume. Daher hat das Buch auch einen großen Gesundheitsfaktor. Sicherlich ist das Buch für eine ganz bestimmte Leserschaft geschrieben - doch einen gesundheitlichen Nutzen kann natürlich jeder daraus ziehen.

Antworten
mobile49
4
19
Lesenswert?

@bimsi1

bist du dir sicher , dass diese bestimmte leserschaft auch lesen kann ?
zumindest sinnerfassend lesen ? sicher nicht !

Antworten
Balrog206
9
2
Lesenswert?

Mobile

Oje ! Das können nur ganz ganz wenige ! Lässt dich auch schon anstecken 🤔

Antworten
fersler
2
17
Lesenswert?

ist

das Buch auch bebildert? wenn ja, ist es wohl zu befürchten, dass ihre Theorie der süßen Träume in Richtung 'Albträume' abdriftet.

Antworten
Planck
5
23
Lesenswert?

Ein Wunder!

So heilt der Messias auch noch auf große Entfernungen.
Unfassbar *lol*

Antworten
Whitesands
4
26
Lesenswert?

*rofl*

Ihnen ist nicht mehr zu helfen... Jeder Groschenroman ist anspruchsvoller, als dieser "Aufsatz".

Antworten
handlelightd
4
20
Lesenswert?

Wusste gar nicht,

dass sie Humor haben, bimsi1.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 72