AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Schredder-AffäreReisswolf-Chef: "Das ist in 25 Jahren noch nie passiert"

Dass bei einem Regierungswechsel Unterlagen geschreddert werden, ist üblich. Dass der Auftraggeber die Partikel immer und immer wieder schreddern lässt, wie auf einem Video zu sehen, ist unüblich. Nun ermittelt die "Soko Ibiza", SPÖ und Neos senden eine Anfrage an Bierlein und Jabloner.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
++ THEMENBILD ++ FIRMA REISSWOLF
© APA/HERBERT NEUBAUER
 

Der Geschäftsführer der Firma Reisswolf, Siegfried Schmedler, hat gegenüber der Wochenzeitung "Falter" von einem ungewöhnlichen Vorgang rund um die Schredderung von gesamt fünf Datenträgern durch einen ÖVP-Mitarbeiter berichtet. In der 25-jährigen Geschichte des Unternehmens sei "noch nie passiert", dass jemand "unter falschem Namen und mit solchem Aufwand Festplatten vernichten hat lassen".

Kommentare (99+)

Kommentieren
Geerdeter Steirer
2
28
Lesenswert?

Da ist etwas sehr schräg wie dubios..........

da es verlangt wurde "drei mal hintereinander zu schreddern", die Draufgabe ist das die geschredderten Partikel mitgenommen worden sind, wenn das "normal" ist dann sind alle anderen Bürger Österreichs naiv und dumm.

Antworten
Buero
13
13
Lesenswert?

Es gibt schon eine Frage,

die mich brennend interessiert: Wieso hat er die Rechnung nicht bezahlt?
Außerdem: Wieso gibt er seine richtige Telefonnummer an? Er muss wissen, wenn er für eine solche "verantwortungsvolle Tätigkeit" im Bundeskanzleramt qualifiziert ist, dass er damit ausgeforscht werden kann. Wieso lässt er sich per Video aufzeichnen, er muss doch wissen, dass überall Videokameras hängen?
Wieso arbeitet ein solcher ...... für den österreichischen Bundeskanzler?

Und jetzt noch eine Frage: Wieso geht die Firma Reisswolf so massiv (und anklagend "Habe ich noch nie erlebt ...", "Ungewöhnlicher Vorgang...") in die Medien. Wäre bei einem so delikaten Unternehmensprofil, das viel mit Sicherheit und Verschwiegenheit zu tun hat nicht besser, sich in Zurückhaltung zu üben? Ist das nicht ein falsches Signal ans Kundenklientel?
Komische Geschichte, meine ich. Ich fang an, Krimis zu schreiben.

Antworten
voit60
2
23
Lesenswert?

für so manche Karriere reicht bei denen schon,

eine Mitgliedschaft bei der JVP.

Antworten
gerbur
5
22
Lesenswert?

@Buero

Hast auch Talent für Romane! Und deinen strahlenden Helden kenne ich auch schon!

Antworten
BernddasBrot
0
30
Lesenswert?

Wer einen falschen Namen angibt ,

werfe den ersten Silberstein. .

Antworten
zyni
8
15
Lesenswert?

Diese Aktenvernichtung

war anscheinend sehr dümmlich organisiert und vielleicht gewollt, dass man draufkommt. Das lässt schon wieder andere Schlüsse zu. Das wird noch eine Schlammschlacht bis zur Wahl....

Antworten
Geerdeter Steirer
3
21
Lesenswert?

Zu einem Kommentar von @alsoalso.........

Dich @alsoalso und dein Umfeld würde ich gern persönlich kennen lernen, da in der Anonymität redest ja recht frech und großspurig, wenn du gewissen Usern von hier bei einer konstruktiven Diskussion gegenübersitzen würdest hättest wahrscheinlich die Hose bis zum Haaransatz voll, den wer solche Handlungen und Vorkommnisse, weil er schwarz-türkis geblendet und benebelt ist, guttiert der kann nicht ganz bei Sinnen sein.
Da hört sich Logik,Anstand und Objektivität einfach auf da diese Handlung mit den Festplatten krimineller Natur ist.

Antworten
erzberg2
3
19
Lesenswert?

Die Hülle, wird sich noch wundern was alles geht,

auf jeden Fall, Kanzler geht nicht, Berufsausbildung mag sein, Lebenserfahrung wäre wichtig, damit er am Boden der Realität ankommt.

Antworten
vilmaheinrich
29
8
Lesenswert?

Allen Verschwörungstheoretikern in

und ausserhalb der Redaktionsstuben ins Tagebuch getackert: manchmal ist ein Stein nur ein Stein!

Antworten
paulrandig
4
38
Lesenswert?

Abwarten und wetten:

Es wird keine vierundzwanzig Stunden dauern, da wird bereits der Falter angegriffen worden sein und von der türkisen Message Control so hingedreht, dass diese Bösen dauernd Skandale bringen und schuld daran sind, dass man hierzulande keine richtige Politik machen kann, das Ansehen Österreichs durch all diese Berichte geschädigt wird und es immer die Linken sind, die Unfrieden säen.

Antworten
paulrandig
1
20
Lesenswert?

Hab bei dem Logo von Reißwolf...

...zuerst gedacht, dass das ein Badeanzug mit Norwegermuster sein soll. Passt aber ganz gut, weil da jemand ganz massiv baden gegangen ist.

Antworten
SoundofThunder
4
31
Lesenswert?

🤔

Wer nichts zu verbergen hat braucht nicht anonym Datenträger vernichten. Jetzt werden es sich viele FPÖ-Wähler überlegen ob sie den KurzIV wählen sollen oder der FPÖ treu bleiben. Tja,Kurzbua: Ist der Schuss ins eigene Knie losgegangen?

Antworten
Balrog206
5
2
Lesenswert?

So

Lange nicht jemand auf die Idee kommt die Spö zu wählen !

Antworten
SoundofThunder
0
2
Lesenswert?

😏

Jede Stimme weniger für KurzIV ist gut für Österreich

Antworten
archiv
5
24
Lesenswert?

Was muss in türkisen "Geheimakten" ....


... über die Österreicherinnen und Österreicher alles gespeichert sein???
Schön langsam wollen wir wissen, was genau da los ist!

Antworten
gonde
2
14
Lesenswert?

Mein Gott, muß der dumm sein, von der ganzen Materie keine Ahnung.

.

Antworten
voit60
4
19
Lesenswert?

Beim Kurzkanzler

reicht's für eine Karriere im Bundeskanzleramt

Antworten
ErwinZebedin
7
16
Lesenswert?

Schredder-Affäre

"Kleine" Chefredakteure, wo bleiben die
Kommentare? Bei geringfügigeren Vorgängen gibt es oft 3-4 Kommentare in einer Ausgabe, aber dies betrifft ja dann
eine andere Partei.

Antworten
gerbur
2
10
Lesenswert?

@ErwinZebedin

Lies die Morgenpost, der schmaust gerade "Chili-Risotto mit Thunfisch-Tatar und dem Sauvignon aus dem Weinkeller" in der Friaul und will uns weismachen, dass Fliegen schädlich ist.

Antworten
gerbur
5
36
Lesenswert?

Da wünscht man sich die Buberl Partie aus Kärnten

fast zurück, deren kriminelle Energie nimmt sich gegen die der türkisen Bande wie ein Lärcherlschas aus.

Antworten
voit60
2
37
Lesenswert?

wäre ja fast eine lustige Geschichte,

wenn nach dem teuren sechsstelligen Ibiza-Video, der Kurzkanzler über 76,-- Euro stolpern würde.

Antworten
voit60
1
49
Lesenswert?

Chef der Social-Media-Abteilung des Bundeskanzleramts

und einer der engsten Vertrauten vom Kurzkanzler schon aus JVP-Zeiten. Also nicht ein einfacher Mitarbeiter im Bundeskanzleramt, wie es die ÖVP zu erklären versucht. Er hat bei der Firma auf einen dreifachen Schreddervorgang bestanden, und hat dann die Teilchen sogar wieder mitgenommen. Laut ORF-Bericht.

Antworten
fersler
0
7
Lesenswert?

ja,

der Altkanzler der Retorte ähnelt sehr einer Reinkarnation des Baron von Münchhausen

Antworten
gonde
1
15
Lesenswert?

Mein Gott, muß der dumm sein, von der ganzen Materie keine Ahnung.

.

Antworten
wintis_kleine
2
45
Lesenswert?

@voit60

Also wenn das nicht "stinkt" dann weiß ich auch nicht mehr was?
Nur, wir werden es NIE erfahren!
Der Privatmann Kurz wird dazu weiter schweigen oder zu beschwichtigen versuchen, die ÖVP mangels Rückgrad und potenzieller Kandidaten wird ihr bestes Pferd im Stall nicht opfern und sollte es nicht eine "Zweitschrift" oder "analoge Auszüge" der Datenträger geben, wird der Inhalt weiterhin der Spekualtion und Vermutung überlassen werden.
Aber "stinken" tut das gehörig!

Antworten
catdogbeba
0
7
Lesenswert?

Ja,

es stinkt sehr. In alle Richtungen.

Antworten
ratschi146
6
30
Lesenswert?

und was kommt raus....

gar nix...
.... jetzt jede Menge medial Wind
...... Kommentare von Für und Dagegen
... dann wirst ruhig
.... dann red kanna mehr drüber
... und bei der Wahl ... es woar eh nix - moach i holt wie gewohnt mei Kreuzerl...

darum lieber mündiger Staatsbürger: mach dir dein Bild, schalten wir alle unser Hirn ein und denke über Aussagen, medialen Darstellungen und sonstigen Showeffekten einfach nach...

.... und dann .... darf ich mein Kreuzerl machen

Antworten
voit60
2
19
Lesenswert?

alsoalso

wo steckt der heute wieder, wird er wieder besonders gebrieft?

Antworten
voit60
5
54
Lesenswert?

Regenerationsphase für die Schwarzen auf der Oppostionsbank

nach 32 Jahren auf der Regierungsbank würde denen einmal gut tun. Vor allem waren ja immer nur die Roten an all den Missständen schuld, bzw. zwischenzeitlich natürlich auch die Blauen.

Antworten
wintis_kleine
8
48
Lesenswert?

Ist zwar von einer anderen Partei

und auch von einem anderen Politiker
aber
"ich wundere mich echt gewaltig darüber"
für wie dumm dieser Hr. Kurz die ÖsterreicherInnen verkaufen will.

Antworten
erzberg2
9
52
Lesenswert?

Der ÖVP Mitarbeiter kommt

mit Werkzeug in seinen Dienst und baut fünf Festplatten aus, legt die fünf Drucker lahm bis die IT Abteilung oder die Festplatten wieder ersetzt und die Software neu installiert, man sollte sich vergegenwärtigen, was da abging. Zu recht stellt sich die Frage, welchen Charakter hat dieser Altkanzler, wie geht er mit der Wahrheit um, vor allem wie geht er mit uns Bürger um. Unfassbar.

Antworten
fersler
4
41
Lesenswert?

der

Altkanzler ähnelt einer Reinkarnation des Baron von Münchhausen.

Antworten
voit60
7
50
Lesenswert?

Frag den Mitterlehner

bezüglich Charakter des Kurzkanzlers.

Antworten
Lodengrün
7
54
Lesenswert?

Wer ein Strategiepapier entwirft

dem Chef in den Rücken fällt, eine Regierung zu stürzen in der Lage ist, dem ist durchaus anderes zuzutrauen.

Antworten
BernddasBrot
8
47
Lesenswert?

Der mit dem Reisswolf tanzt !!

Lt. Falter waren es 5 Festplatten und mitnichten harmlose Datenträger aus Druckerservern....ein Thema für den Ethikunterricht

Antworten
crawler
35
15
Lesenswert?

Ja ja,

demnach hatte der Falter ja Einblick in die Datenträger. Dann weiß man ja eh was die Datenträger beinhaltet haben. Was soll dann das ganze Theater.

Antworten
scionescio
15
41
Lesenswert?

Meine Frau unterstellt mir masochistische Tendenzen, weil ich mich ein bisschen auf das Finale im Wahlkampf freue ...

... da sammelt sich gerade einiges rund um den gesalbten Studien- und Regierungsabbrecher an und ich vermute einmal stark, dass gegen Ende des Wahlkampfes noch einiges ans Tageslicht kommen wird - da gibt es noch die ominösen eMails zwischen ihm und seinem liebsten Freund Blümel (ob er da auch in Beziehungsfragen vorbeugend mit einem Outing vorprescht?), die Rolle der Türkisen beim Ibiza Video, die Finanzierung von Parteiveranstaltungen durch öffentliche Mittel, seine Einflussnahme in den Redakteursstuben und noch vieles andere mehr ... seine Erklärungen dazu zwischen Irrtum und ganz normaler Vorgang wereden sicherlich Unterhaltungswert haben;-)

Antworten
wahrheitverpflichtet
7
8
Lesenswert?

nur eines zählt....

die Menschlichkeit mein lieber und ob jemand das gleiche Geschlecht liebt ist privat Sache! IHRE MELDUNG::::ob er da auch in Beziehungsfragen vorbeugend mit einem Outing vorprescht? IST irrelevant bzw uninteressant! VIEL WICHTIGER IST die Politik die ein hr kurz gemacht hat und weiterhin vor hat nämlich die aus Höhlung der Arbeiter rechte, das aushöhlen der Unfallversicherung die von uns allen gespeist wirt und wo der hr kurz mit seinen ex Finanzminister löger plant das die Unfallversicherung herhalten muss um die pflege kosten ab zu sichern im übrigen macht sich keiner Gedanken das ein hr löger die Fortzahlung des Ministers Gehalt kassiert und dann für die uniqua Versicherung in deren Büro Turm eine presse Konferenz abhält wo er seine Pläne für die Zukunft preis gibt der hr kurz ist ein abbild des jungen Haiders und was der alles verbrochen hat ist ja in ganz Österreich bekannt! UND DIE Benken Sache mit den aufsperren der Behörde am wachende es reiht sich eines nach den anderen und der Hetzer hat weiterhin so viel Anhänger er ist der buberl Hampelmann der wirtschaft mächtigen reichen Immobilien Haie banken Versicherungen ein Narzisst wie er im universitären psychiatrischen bereich geschildert wirt immer gut da steht der wichtigste im bild kann andere großporig überzeugen usw

Antworten
scionescio
1
15
Lesenswert?

@wahrheitverpflichtet: selbstverständlich sind seine Vorlieben seine Privatsache und gehen niemanden etwas an ...

... was aber ist falsch daran, sich dazu zu bekennen?
Wie glaubwürdig ist jemand, der mit seinem Freund in den Urlaub fährt und der Öffentlichkeit seine Freundin präsentiert, weil er glaubt, dass er so mehr Stimmen bekommt?

Antworten
mapem
8
40
Lesenswert?

Schredderland ist abgebrannt

In einem gediegen kleinen Dolmenland,
bald ein kleiner Prinz war sehr bekannt.
Er mochte zwar keinen Cheddar,
spielte aber gern mit seinem Schredder.

Den König Reinhold war der Prinz bald los,
und bald saß was kleines Blaues auf seinem Schoß.
Frech folgten Schabernak auf Einzelfall,
zack - schredderte er ihn von Ibiza nach Walhall.

Den kleinen Reiter schickt´ er gleich nach,
zu riskant - von dem droht doch oft Ungemach.
Denn im Reich kann´s nur einen Prinzen geben,
so wird – was das Zeug hält – geschreddert – eben!

Der Prinz kann singen wie ein Sängerknabe,
und fuchteln wie ein Maestro – eine Gottesgabe.
Den IV-Onkel-Zaster freut das wahrlich sehr,
deshalb gibt´s fürn Wahlkampf immer a bisserl mehr.

Ob Jung – ob Alt, ob Arm – ob Reich,
beim Prinzchen werden Herz und Birnen weich.
Und selbst wenn er würd´s ganze Reich verkaufen,
würden sich die Manderln um ein Selfie raufen.

Ob Mitzi-Tant – ob Onkel Franz, die öffnen breit die Pforten,
vielleicht kommt heut der Prinz vorbei, und bringt uns Sacher-Torten!?
Und nach der Elends-Warterei, da dämmerts dann:
Man heißt nicht Heidi Horten.

Der Prinz, ja - dem ist´s wohl bekannt,
das Dolmenland ist gänzlich ignorant,
bevor die sich ins Denken verheddern,
kannst locker sie zigfach schreddern.

Antworten
fans61
5
24
Lesenswert?

mapem: einfach köstlich

Danke!

Antworten
FerdinandBerger
6
32
Lesenswert?

Kurz ist in Silicon Valley?

Lässt er da etwa seine Festplatten bearbeiten?

Antworten
fersler
5
17
Lesenswert?

und

was zu befürchten ist, er steht den dort fleißig arbeitenden Menschen im Weg herum.

Antworten
Planck
9
28
Lesenswert?

Nein.

Er macht einen Fortbildungskurs in Buchhaltung: "Warum muss ich meinen echten Namen angeben, wenn ich eine Rechnung zugestellt haben will, um einer Betrugsanzeige zu entgehen" *g

Antworten
Planck
7
39
Lesenswert?

Da dieser Mitarbeiter

an der hauseigenen EDV (die einem ondit zufolge darüber Bescheid gewusst hat und gar nicht glücklich war) vorbei als Daten-Träger fungiert hat, darf man den educated guess wagen, dass es auf höheren Befehl geschehen ist.
Was ein völlig anderes Licht auf die Äußerung des Lichtbringers werfen würde, der das mysteriöse Vorgehen als a bisserl "schlampig" abgetan hatte.
Das wäre dann das genaue Gegenteil und aus diesem Grund noch eine Spur prekärer.
Ich verlange von den Staatsdienern die lückenlose Aufklärung.

Antworten
lieschenmueller
12
17
Lesenswert?

Wenn man eine Rechnung um 76 Euro nicht bezahlt,

bekommt man da nicht üblicherweise zuerst Mahnungen und dann werden weitere Schritte gesetzt?

Antworten
Planck
6
33
Lesenswert?

Ja.

Aber wenn der Name falsch ist, drängt sich eben ein bestimmter Verdacht auf, deshalb die Betrugsanzeige.

Antworten
bimsi1
11
5
Lesenswert?

Die Echtheit der Handynummer ist da.

Warum ruft die Firma nicht die Handynummer an.
Dann wäre der Fall gleich aufgeklärt gewesen.
Doch warum einfach, wenn es umständlich auch geht?

Antworten
X22
4
6
Lesenswert?

@Bimsi

kleine Erklärung aus dem alltäglichen Leben, uns passiert es immer wieder mal, dass eine Rechnung nicht bezahlt wird, die Rechnung ungeöffnet retour kommt,....
Erste Massnahme, Namen und Anschrift kontrollieren, sind die so wie angegeben, wird nach weiteren Daten gesucht, unter anderem auch ob eine Telefonnummer hinterlegt wurde, zB. am Liefer-, Auftragsschein, Gesprächsnotiz,..
Warum ruft die Firma nicht die Handynummer an? Es könnte vielleicht so sein, da es ein Mitarbeiter im Kanzleramt war und es sein kann, dass es eine "Firmennummer" war, dieser Mitarbeiter wegen der Abwahl dieses nicht mehr zur Verfügung hatte, das würde auch die Anzeige ansich verständlicher machen.
Bist zu frieden mit der Erklärung?

Antworten
fersler
1
5
Lesenswert?

@bimsi

und sie glauben nicht, dass es am einfachsten gewesen wäre sofort zu bezahlen ?

Entschuldigend wäre es nur, wenn der schlaue Mitarbeiter zum Schredder Zeitpunkt schon 75 Euro des Hartinger 150er verbraucht gehabt hätte.

Antworten
Civium
3
27
Lesenswert?

Wohin hätten sie die

Mahnung schicken sollen, diesen Herrn gab es nicht mit falschen Namen!!
Also logisch dass man die Polizei einschaltet und eine Anzeige macht.
Wer Festplatten vernichtet und unter falschen Namen der könnte in alles passen,
Wirtschaftkriminalität Terror usw .

Antworten
Kommentare 26-76 von 107