Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

TitelseiteTime-Magazin rückt Kanzler Kurz ganz nach rechts

"Newsweek" im Oktober, nun das "Time-Magazin": Sebastian Kurz (ÖVP) ziert wieder das Cover eines renommierten US-Mediums. Titel: "Österreichs junger Bundeskanzler bringt die Rechtsextremen in den Mainstream."

Kurz auf dem Cover des Time-Magazins
© 
 

Sebastian Kurz, so heißt es in der aktuellen Europa-Ausgabe des Nachrichtenmagazins, habe erkannt, dass die Ausgrenzung der Rechtsextremen in Europa nicht dazu geführt habe, diese zu stoppen.

Daher habe er mit der "von reuelosen Nationalsozialisten" nach dem Zweiten Weltkrieg gegründeten FPÖ, die aber auch Neo-Nazi-Elemente in ihren Reihen habe, eine Koalition gebildet. Kurz habe es nämlich verstanden, die brennendsten Themen Europas wie "Identität, Islam and Immigration" für seine Zwecke zu vereinnahmen. Das "Time-Magazine" erzählt in Folge über den Aufstieg des ÖVP-Jungpolitikers, der durch die "Schließung der Balkanroute" zum "Nationalheld" im ländlichen Bereich Österreichs geworden sei.

Sobotka: "Wir sind keine Pädagogen"

Allerdings sei es Kurz wohl nicht daran gelegen, "seine Partner auf der rechten Seite" zu mäßigen oder "zumindest ihre dunklen Instinkte zu kontrollieren". Das sei niemals seine Absicht gewesen, analysierte das "Time-Magazine" nach Gesprächen im Umfeld des Kanzlers. "Man geht keine Koalition ein, um seine Partner zu ändern", wird Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP) zitiert. Nachsatz: "Wir sind keine Pädagogen".

Kurz selbst wird in dem Time-Magazin-Bericht, der seine politische Entwicklung ausführlich zusammenfasst, auch mit folgendem Satz präsentiert: "Ob Du es magst oder nicht, letztlich entscheidet das Volk." Der Einwurf der US-Journalisten, dass auch NS-Diktator Adolf Hitler legitim vom Volk an die Macht gebracht worden sei, habe die Stimmung von Kurz während des Interviews "verdunkelt": "Wir sollten bei solchen Vergleichen vorsichtig sein. Was wir damals hatten, war keine funktionierende Demokratie."

Viele Österreicher auf dem Titelbild von Time

Titelbilder mit Österreichern gab es am Cover von "Time" in den vergangenen Jahrzehnten bereits mehrmals: Im September 2016 waren dort der damalige FPÖ-Bundespräsidentschaftskandidat Norbert Hofer und FPÖ-Bundesparteiobmann Heinz-Christian Strache abgebildet. Unter dem Titel "The New Faces Of The Right" ("Die neuen Gesichter der Rechten") waren die beiden Freiheitlichen bei einem Wahlkampfauftritt zur Bundespräsidentenwahl zu sehen.

Im Blattinneren widmete sich "Time" Europas rechtspopulistischen Bewegungen. Österreich stehe dabei exemplarisch für die Rechtsdrift des Kontinents in Folge von Flüchtlingsbewegungen und nationalistischen Strömungen. Das Heimatland von Adolf Hitler sei als erstes westeuropäisches Land seit dem Fall von Nazi-Deutschland dabei, einen extrem rechts stehenden Präsidenten zu wählen, urteilte "Time" damals.

Bereits in den 1990er und beginnenden 2000er Jahren war in "Time" mehrmals die Rede davon, dass Österreich nach rechts "kippe". So prangte auch der damalige FPÖ-Chef und Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider auf dem Titelblatt. Aber auch Ski-As Leonhard Stock stand bei "Time" einmal "auf dem Stockerl". Sein Sieg in der Olympiaabfahrt von Lake Placid war dem Magazin im Februar 1980 eine Titelgeschichte wert. Sie hieß völlig unpolitisch "Draufgänger auf Skiern"...

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Mr.T
0
23
Lesenswert?

Ob jemand recht hat...


... entscheidet nicht die Mehrheit sondern die Fakten!

Wenn es nicht so wäre, würde heute noch in den Lehrbüchern stehen, dass die Erde eine Scheibe ist!

Mein Graz
4
22
Lesenswert?

@zyni

Bitte um Zahlen und Fakten, was für dich "massiver Mehrheit" bedeutet.

Oder ist das so wie bei der Graz-Demo, wo 3 x so viel Leute teilnahmen und du schreibst "überraschend wenig" sind gekommen?

Und noch was: KEINE Meinung ist unbedeutend, nicht einmal deine.

Popelpeter
39
18
Lesenswert?

Genau!

So ist es! Ein Autor ist nur ein Autor und kein Allwissender! Sei es von Times oder sonstwoher! Ich seh keineswegs dass Hr Kurz rechts sein soll,wo,wie,wann?? Und eine Koalition mit der Fpö war eben die einzig sinnvolle Option! Und es trägt Früchte!
Rot Grün ist abgewählt! Und ich schätze das wird noch länger so bleiben!

berneck
3
12
Lesenswert?

Abwählen

Früchte schon, aber nur faule !!!

paulrandig
2
25
Lesenswert?

Popelpeter - Falsch.

Bitte Wahlergebnis ansehen:
1 ÖVP
2 SPÖ
3 FPÖ
Die ersten beiden Plätze wurden getauscht. Wenn man es genau nimmt, wurde eigentlich Schwarz-Rot gewählt.
Keine Rede von der derzeitige "Regierung" durch die FPÖ mit Kurz als Legitimation.
Also bitte den Begriff "Abwählen" noch einmal überdenken.
Über Grün red' ma ohnehin nicht.

Popelpeter
19
3
Lesenswert?

wie auch immer!

der überlegene Wahlsieger hat sich eben gegen rot entschieden! ich kann nur sagen sehr gut so!!!!

Mein Graz
2
15
Lesenswert?

@Popelpeter

Kurz hat sich gegen Rot und für Blau entschieden. Das entspricht zwar nicht dem Wählerwillen (wie der Ausgang der Wahl ja zeigte), ist allerdings in einer Demokratie möglich und muss akzeptiert werden.

Aus welchem Grund hat sich Kurz für die Blauen entschieden? Wäre er der Blauen Ideologie abgeneigt, wäre das für ihn nicht zur Debatte gestanden.
Seine Taten und (meist unterlassenen) Worte zeigen allerdings, wie sehr er rechtem Gedankengut zugeneigt ist.

Mein Graz
7
26
Lesenswert?

@Popelpeter

Jean Paul Sartre:
Wenn ihr eure Augen nicht gebraucht, um zu sehen, werdet ihr sie brauchen, um zu weinen.

Aber hinten nach weinen hilft nicht einmal Nicht-Sehenden.

Übrigens: wann gab es eine Rot-Grün-Koalition?

Mr.T
9
40
Lesenswert?

Die Mehrheit...


... stand auch hinter Hitler!

So einfach kann man es sich nicht machen!

Mr.T
8
30
Lesenswert?

Und das Volk...


... blökt wie damals...

Alles super!!!

Wir haben recht... die anderen unrecht!

Mr.T
10
28
Lesenswert?

Die Leute...


... werden zu Rechtsradikalen... Natzis...

... und merken es nicht einmal!

Ohoo Herr, schau herab... und lass die Leute aus der Geschichte lernen!!!

lieschenmueller
13
39
Lesenswert?

Ob dem in einer stillen Stunden

nicht doch Bedenken kommen, auf was und mit wem er sich eingelassen hat?

Lodengrün
1
5
Lesenswert?

Er

ist so von sich angetan das er keine Minute irgendetwas hinterfragt. Egal was es ist. Er glaubt das er aussenpolitisch DIE Nummer ist, das ER maßgeblich die Flüchtlingskrise und den Brexit gemanagt hat, das alles was in Österreich passiert seine Richtigkeit hat. Das hat er aber mit den anderen gemein. Schauen wir uns Hofer, Gudenus an. Gestern im TV Svazek. Unerträgliche Selbstherrlichkeit. Alles in NLP Seminaren erarbeitet.

Irgendeiner
17
30
Lesenswert?

Nein Werteste,wenn sie die Blauen meinen,a unterliegen sie einem fatalen Irrtum,die hat er schon lange vor der Wahl ideologisch ausgeräumt und ihren Krempel in seinem Bauchladen verkauft,vom Photoshooting

mit Flüchtlingen zum Routenschließer, der vorsätzliche Wählerversteher nach Strategiepapierl und dann hat er sie abgeräumt,bei 12 Stunden Tag und 60 Stundenwoche,bei CETA,schon in den Koalitionsverhandlungen,
und jetzt zwingt er sie immer weiter mitzugehen und weiß sehr wohl, daß den Erratikern die kleinen Männer abspringen werden aber das ist nicht das Klientel daß ihn interessiert, das untere Drittel ist für ihn wertlos, die in der Einkommensmitte muß noch er dummschwätzen und nicht zu sehr schröpfen.
Und nein,Werteste wenn Sie die IV meinen,das ist seine Agenda und die seiner Schnöseltruppe,haben sie sich nie gewundert warum einer der ihnen im Wahlkampf nichts Konkretes erzählt außer zweitausendmal daß er Routen geschlossen hat und der zur Werbung Pensionistinnen vorschickt die nichts sagen als "Der ist es" und Würstelstandlerinnen die freihändig erzählen was sie vermuten war er machen wird,bindet ihn ja nicht, warum einer der also vorsätzlich im Nebel schwebt eine einzig konkrete Ansage macht die auch noch sagenhaft unpopulär sein müßte,4 Milliarden Steuererleichterung für die IV,warum macht der sowas kontraproduktives und wer hat den Wahlkampf gezahlt,überlegens mal.
Denken Sie an Mitterlehner,an Hammer und Sichel, an NGOs die angeblich geschleppt haben,an das Schweigen einer kleinen ÖVPlerin in Tirol und ihre Augen werden aufgehen.

lieschenmueller
8
26
Lesenswert?

Ach Irgendener, bei den Augen ist es eher so,

dass ich ihnen zig mal am Tag nicht traue. Z.B. jetzt, wenn weiter unten zu lesen ist "stolz sein" und "I am from Austria", wenn es um Kurz geht.

Der Fendrich wird gleich ins Forum hüpfen und sich das verbitten, wenn er dermaßen vereinnahmt wird.

Irgendeiner
15
33
Lesenswert?

Ach wissen Sie,Werteste,ich habe so das Gefühl sie sind

sich nicht ganz sicher wo der alte Trottel hinwill,ich sags pointierter,Strache ist für Menschen die aus tiefster Not zu uns flohen gefährlich, Kurz für alle.

Mr.T
14
31
Lesenswert?

Nein...


... das weiß er doch...

... aber wenn man Machtgeil ist... muss man halt gewisse Sachen in Kauf nehmen!

Lodengrün
10
7
Lesenswert?

Strache: alles politisch motiviert

passt das hier auch? Aber die verdrängen.

Sepp57
28
51
Lesenswert?

Die kleinen Leute

haben diese Regierung gewählt. Und was haben sie bekommen?
12 Stunden Tag, Überwachungspaket, Studiengebühren, Lohndumping, keine direkte Demokratie und nun auch noch sowas wie Hartz IV.
Bei der Krankenkassenreform sind die Zahlen maßlos geschönt und bei der Mindestsicherung ebenfalls grandios verdreht.
Diese Regierung verkauft die kleinen Leute. Aber die schnallen leider gar nichts. Mit einer Prise "Patriotismus"-Schund seift man die mühelos wieder ein . . .

selbstdenker70
1
0
Lesenswert?

...

Hmm...bei diesem Thema hat anscheinend jede Zeitung einen anderen Artikel gelesen...

Eyeofthebeholder
40
64
Lesenswert?

Heute muss man sich im Ausland schämen Österreicher zu sein.

Bisher hatte ich im Ausland immer darauf wert gelegt im Ausland, wegen der deutschen Sprache, NICHT für einen Deutschen gehalten zu werden und habe mit Nachdruck betont, Österreicher zu sein.

Heute sag ich einfach ich bin Deutscher, ist mir weniger peinlich.

bimsi1
32
15
Lesenswert?

Du darfst mit Stolz sagen:

I am from Austria. Unser Bundeskanzler ist gern gesehen im Ausland. Bei Macron in Frankreich, bei May in England, usw.

lieschenmueller
11
30
Lesenswert?

@bimsi1

Nun, wenn man zufällig den Vorsitz momentan hat in der EU, lässt sich das kaum verhindern!

procontra
15
18
Lesenswert?

Auswandern...

...wäre dann eine Option 😉

dieblauegefahr
36
22
Lesenswert?

also ich bin stolz

und erzaehle jedem mit freude woher ich komme. In vielen Laendern werden wir um unsrere regierung beneidet.

Mein Graz
3
18
Lesenswert?

@dieblauegefahr

Erst einmal: netter Nick. Bringt es auf den Punkt!

Und dann:
Auch ich bin (trotz dieser Regierung) stolz, Österreicher zu sein - auch wenn das ein Geschenk der Geburt ist. Und ich betone das auch jetzt noch gerne.
Dann kommt es eigentlich immer zu Nachfragen, und im Gespräch kann ich dann leicht erklären, aus welchem Grund so viele Österreicher diese Regierung gewählt haben - und dass ich das nicht verstehe, nicht gut heiße und auch so eine Regierung nicht will.

Irgendeiner
14
16
Lesenswert?

Tja,sagmas mit den alten Queen

Was the fin on your back part of the deal, shark?,man lacht. "Death on two legs" ist heute eine echte Hymne für kleine Männer,nicht immer wir sind die Champignons oder wie das heißt.

Lodengrün
21
54
Lesenswert?

Alle sehen es

nur bei uns rennen die Blinden herum.

khst
11
7
Lesenswert?

du meinst also

mit "alle" die Amerikaner. Suuuuuupervergleich.!!! Da lob ich mir unsere Regierung, die hält uns hoffentlich die Wirtschaftsflüchtlinge aus Afrika fern.

Mein Graz
5
10
Lesenswert?

@khst

Du hast nicht viele Kontakte im Ausland oder?
Ich habe Kontakte in viele Staaten - und dort wird von meinen Freunden diese Regierung argwöhnisch betrachtet.

Wer behauptet, dass das "eh nur die Amis mit ihrem Trumpltier sind" liegt einfach falsch.

Nora
16
43
Lesenswert?

Basti

Wer hat denn ihn gewählt?Bzw.die türkise Chaotenpartie?

Planck
29
47
Lesenswert?

Ganz nach rechts.

Passt eh.
Da g'hört er eh hin.

Balrog206
41
26
Lesenswert?

Tja

Rechts - links , was is schlechter oder besser ,einziger Unterschied die Linken glauben sie sind die besseren bzw nat intelligenteren 😉

Eyeofthebeholder
21
41
Lesenswert?

@Balrog206: Die Linken SIND die Besseren und Intelligenteren,

wie demographische Analysen des Wählerstroms zweifelsfrei belegen.

khst
8
3
Lesenswert?

auf alle Fälle

sind sie eingebildeter. Die Intelligenz hält sich in Grenzen

Balrog206
18
14
Lesenswert?

Eye

Genau solche Aussageb sind verantwortlich um auch die Mitte nicht fürs sich zu gewinnen !

Irgendeiner
11
11
Lesenswert?

Welche

Mitte?

Balrog206
7
10
Lesenswert?

Irgendeiner

Glaubst du nicht das die Mitte zwischen links und rechts viel größer ist als Eine von den beiden Seiten ?? Ich schon ! Die entscheiden den Wahlausgang nicht die Fundis 😉

Irgendeiner
11
10
Lesenswert?

Wir haben keine Mitte,Roggi, die

wäre dort wo ich stehe,bei den wirklich Liberalen und ich bin sehr einsam und viele Linke sind schon rechts von mir,begann alles als man kleine Männer zu verstehen begann,politisch und publizistisch anstatt auf den Menschenrechten zu beharren, welche Mitte,Roggi, wo?

Balrog206
6
3
Lesenswert?

Irgendeiner

Guten Morgen ! Eine Mitte gibt es sehr wohl , die zb teilweise deine Meinung teilt , aber bei anderen Themen wieder komplett oder zumindest etwas anders denkt ! Du bist bestimmt liberal , aber ich empfinde dich nicht als Mitte , sondern wenn man es fußballerisch ausdrückt , dann bist ein guter linker Außenverteidiger 😉 oder auch Stürmer 😉! (

Irgendeiner
1
2
Lesenswert?

Ich hoffe Du hast gut geschlafen,ich habs getan,

meine persönlichen Existenzängste in Richtung dieser Regierung sind aber auch eher endenwollend,was immer sie streichen, ich werd nicht weichen, würde Kickl wohl reimen wenn er es könnte.Im Ernst Roggi,Du verwechselst da was,daß ich aus Deiner Sicht heraus links stehe und daß vielleicht dort wo du bist die Mehrheit der so strahlend intelligenten Mitbürger sich versammelt,das ist ein relativer Befund der möglicherweise sogar stimmt,aber das sagt nichts über die Topographie selbst.Und wenn der linke Teil der Landschaft spärlich besiedelt ist und in der Mitte auch kaum noch wer steht ändert das nichts an den Himmelrichtungen selbst und selbst wenn der Platz des Rufes nach der Expropriation der Expropriateure von niemandem mehr besetzt ist und die letzte wirklich liberale Partei die Kommunisten sind und das meine ich bitter ernst,muß man Programme ansehen, kann man die Verschiebung im politischen nur beurteilen wenn man das Koordinatensystem kennt.Und früher Roggi, wollten Marxisten wen enteignen,das folgte einem sozialen Impuls,heute wollens Betriebswirterln mit Erbschein, das folgt mehr dem Prinzip Gier,aber Kapsch wird mir nichts widerstandslos durchdrücken,denn ich leids nicht.Und wenn der Schmerz groß genug ist wird er die Hirne schon erreichen,da wird noch gewimmert werden wenn die Wunder des Messias ihr Werk tun, aber man hatte es ja vorher gesagt.

Balrog206
27
17
Lesenswert?

Eye

Schäme dich mal weiter ein Österreicher zu sein ! So ein 👀

hermyne
34
50
Lesenswert?

Rechtspopulist

Jetzt ist also wieder eine Einschätzung eines weiteren ausländischen Mediums da. Und wieder ist es nichts geworden, mit der großen Achtung, die unser Bundeskanzler im Ausland angeblich genießen soll! Die von seinen Anhängern so gewünscht und häufig herbei geschrieben wurde bzw. wird. Im Gegenteil, Kurz wird im Ausland als das erkannt, was er tatsächlich auch ist. Ein Rechtspopulist, der bedauerlicherweise Österreichs rechte Szene wieder hoffähig machte. Und als Nebeneffekt werden die Neo-Nazi-Elemente, die sich vorher eher bedeckt hielten, dadurch zunehmend sichtbarer. Und, liebe Leute, das mit der Schließung der Balkanroute durch Kurz ist doch eine Chimäre, der sog. ländliche Bereich (Biertisch) ist dieser Propaganda leider aufgesessen.

UHBP
36
64
Lesenswert?

Time-Magazin rückt Kanzler Kurz ganz nach rechts

Das ist falsch!
Ganz nach rechts hat sich der Basti schon ganz alleine gerückt.

Mr.T
28
50
Lesenswert?

Richtig!


Richtig, richtig, richtig!!!

SoundofThunder
22
34
Lesenswert?

🤔

Darauf kann KurzIV Stolz sein.

Mr.T
27
63
Lesenswert?

Wie kommt...


... der Basti auf die Idee, dass wir heute eine funktionierende Demokratie haben?

Die Regierung redet nicht mit der Opposition, sie redet auch nicht mit Organisation und Vereinen der Zivilgesellschaft....

... sie beschließt Gesetzte am Parlament vorbei...

... mach gesetzlich nicht gerechtfertigte Razzien und lässt das Material der Rechtsextremisten verschwinden...

...sie stellt sich gegen die UNO...

Wenn er glaubt, dass so eine funktionierende Demokratie aussieht, dann hat er in der Schule aber nicht brav aufgepasst!!!

Tja... jetzt werden wieder alle sagen die Amis haben ja keine Ahnung....

Lustig ist da nur, dass die Österreicher immer alles besser wissen was anderswo passiert, nur wenn einmal die „Anderen“ was über uns sagen ist es falsch!

Ich sag euch was... ES IST NICHT FALSCH

walterkaernten
57
41
Lesenswert?

KURZ und TIMES

KURZ hat die brennenden themen für EUROPA nicht für sich
vereinnahmt.
So wie es derzeit aussieht versuchen KURZ und STRACHE lösungen zu finden.
Nicht nur die migration, sondern auch die STAATSSCHULDEN.
Hoffentlich gelingt es ihnen.
Nur den MUT nicht verlieren.

Was noch fehlt ist die abschaffung der UNGERECHTIGKEITEN zwischen normabürger und PRIVILEGIENRITTER in ÖSTERREICH.
Hoffentlich kommt da noch was in den nächsten jahren.

voit60
16
19
Lesenswert?

Staatsschulden

Deswegen die Steuergeschencke an die Industrie und Hotelerie? Bei solchen Kärntner wie du einer bist, wundert es mich nicht, dass Kärnten hinterher läuft, und dem Politganoven Haider nachgeweint hat.

levis555
11
20
Lesenswert?

@walterkaernten, irgendwie habeicg bei Ihnen den Eindruck,

dass Sie nicht so ganz verstehen, was momentan in unserem Land so umgeht. Wobei ich mir nicht ganz sicher bin, ist die Einschätzung Ihrer Person. Entweder sind Sie ein haltloser Jubelperser (Danke irgendeiner, habe diese Bezeichnung schon lange nicht meht gehört),
der sogar das Verdauungsgeräusch der Regierungsparteien hymnisch bejubeln würde, oder Sie sind intellektuell dergestalt gestrickt, dass es mir egal sein kann, was Sie so daherschreiben

aral66
9
12
Lesenswert?

Sie sind wohl ein blinder

TRÄUMER

Kommentare 26-76 von 79