AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

UngarnOrban erklärt Ost-Mitteleuropa zur "migrantenfreien Zone"

Ungarns Ministerpräsident regt wieder einmal auf und sprach in einer Rede in Budapest von einem "Spekulanten-Imperium".

© AP
 

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban hat Ost-Mitteleuropa zur "migrantenfreien Zone" erklärt. Die EU und einige ihrer wichtigen Mitgliedsstaaten seien von einem nicht näher bezeichneten "Spekulanten-Imperium" in Geiselhaft genommen worden, sagte Orban am Montag in einer Rede in Budapest. Die mysteriöse Finanzmacht habe Europa "die jüngste Völkerwanderung, die Millionen Migranten, die Invasion der neuen Einwanderer beschert".

"Man hat diesen Plan geschmiedet, der aus Europa einen Mischkontinent machen will", sagte Orban. "Nur mehr noch wir leisten Widerstand", meinte er unter Hinweis auf die ost-mitteleuropäischen Länder Ungarn, Tschechien, die Slowakei und Polen. Diese lehnen EU-Quoten zur Verteilung von Asylbewerbern ab.

In seiner Rede nannte Orban diesmal nicht den Namen des US-Milliardärs George Soros, der mit seiner Stiftung weltweit die Zivilgesellschaft unterstützt und damit auch Organisationen, die Flüchtlingen helfen.

Derzeit läuft eine Fragebogen-Aktion der Orban-Regierung, bei der die Bürger Suggestivfragen zu einem angeblichen "Soros-Plan" beantworten sollen. Auch dieser bezwecke nach Orbans Darstellung, Europa mit Flüchtlingen aus Asien und Afrika zu "überschwemmen", um die "christliche und nationale Identität" seiner Völker zu zerstören.

Kommentare (13)

Kommentieren
57f225744571b3158bc19c84f82cc103
1
0
Lesenswert?

Ich wünsche UNGARN eine Orban freie Zone.

.

Antworten
Irgendeiner
1
1
Lesenswert?

Ich trauere um ein kleines liebes Posting

und möchte doch feststellen daß der Wunsch nach einer migrantenfreien Zone menschenrechtswidrig und ein klarer Aufruf zum Rechtsbruch ist,während mein kleines Anliegen nach einer idiotenfreien Zone durchaus rechtskonform den Wunsch sämtlicher geistig Regen durch die Menschheitsgeschichte repräsentiert und von jedem der hier gelegentlich Auto fährt auch durchaus lebensweltlich nachvollzogen werden kann.

Antworten
4d9012cc63a4b3dce3cf655e3e14a142
6
6
Lesenswert?

Was ich nicht verstehe

Die Visegrad Staaten wollen keine "Migranten" aufnehmen.
Und die "Migranten" wollen nicht in die Visegrad Staaten.
Keiner "will". Aber beide Seiten "müssen"
Warum will die "EU" denn unbedingt Menschen in Staaten zwangsverschicken wo sie nicht "willkommen" sind, und ihrerseits auch gar nicht "hinwollen". Kann mir einer von den Linksbewegten GutistInnen hier im Forum bitte erklären, was daran so menschlich ist, Menschen wie Vieh durch Europa zu treiben? Oder ist dieses GutmenschInnen-Gefasel nur rein theoretisch zu sehen. So wie irgendeiner letztens erklärte: Dort wo Menschen sterben müssen, dort ist die Grenze erreicht, die ER nicht übertreten kann. Ja wie denn, wenn die Flüchtlinge in Italien oder Griechenland bleiben, müssen sie dort sterben? Kann die großmäulige "Europäische Union" die nicht versorgen. Ist diese EU ein Verein von Zivilversagern? Vielleicht einmal auf ein Galadinner mit Gratissaufen verzichten. Geht das nicht? Müssen wieder die einfachen Bürger zahlen und die Euronische Nomenklatura das Geld "verteilen"? Bitte um einfache Erklärung. Ohne akademisches Greisengemurmel.

Antworten
2franky2
5
10
Lesenswert?

Rückgrad

Schön langsam müsste mir orban sympathisch sein. Ein Politiker mit ´Eier und Rückgrat´ (und das obwohl er immens EU-Gelder kassiert). Einer der beweist, dass nur jene die Dummen sind, die zu allem Ja und Amen(!) sagen, was aus Brüssel kommt. Die westlichen Politiker wissen ohnehin nicht wie es dem ´Fußvolk´ geht - und wollen es vor allem auch gar nicht wissen.
Aber leider ist orban auch nur ein Diktator, der sein Volk belügt.

Antworten
grizzley78
8
14
Lesenswert?

Viele offene Fragen

Wer kann logisch und mit Sachverstand erklären, was Angela Merkel im Jahr 2015 mit voller Absicht losgetreten hat?

Wer kann erklären warum die ach so mächtige EU völlig taten- und planlos Millionen Menschen aus komplett fremden Kulturkreisen unkontrolliert und unregistriert in die EU lässt?

Wer kann erklären, warum wir 2015 von Offiziellen und Medien dermaßen geblendet wurden ("qualifizierteste Zuwanderung aller Zeiten", "Terroristen und Attentäter kommen im Flugzeug nicht über Schlepperrouten",... etc).

Unter all diesen ungeklärten Fragen sind die Äußerungen von Orban nur schwer von der Hand zu weisen.

Antworten
4d9012cc63a4b3dce3cf655e3e14a142
5
5
Lesenswert?

grizzley78

Die EU hat nicht versagt weil sie tatenlos oder planlos war.
Die Verantwortlichen der EU sind Versager. Es ist nicht die EU, es sind Gestalten wie Jean Claude Juncker, die versch. KommissarInnen, Schulz, Merkel, Gabriel bis hinunter in die Abgründe von Faymann und Glawischnigg. SchönwetterkapitänInnen, die sich in die Hosen sch...en wenn der Sturm kommt. Nicht die EU ist das Problem. Die Personen die diese EU repräsentieren sind UNFÄHIG mit Problemen fertig zu werden. Jetzt ist es zu spät. Die Europäische Union steht auf einem Leichenberg den sie mitverursacht hat. Mit tatkräftiger Unterstützung der Medien, gewisser NGOs und verwirrter Willkommensklatscher, die den Schleppern das Verdienen von Milliarden ermöglicht haben. (und diese Schlepper sitzen in Sofia, Istanbul, Damaskus, Kairo und der arabischen Halbinsel ein Konglomerat aus Islamisten, Politbonzen, Mafia und Oligarchen)
Die Flüchtlingskrise von 2015 - 2017 war eben auch ein großes Geschäft.

Antworten
Irgendeiner
8
8
Lesenswert?

War keine Zuwanderung, waren Flüchtlinge,tust nicht Gschichterln drucken, tust

Dir anschauen was in der Verfassung steht.Ich bin sicher Du verstehst auch nicht
was der Unterschied zwischen Genetik und Epigenetik ist,mußt ja nicht, aber da postest ja auch nicht.Nicht alle Fragen die Du nicht zu beantworten vermagst sind ungeklärt, muß man in die dicken Bücheln reinschauen,bevor man schreibt, verstehst.

Antworten
loa82
8
19
Lesenswert?

Weitsichtig

Herr Orban hat recht wenn er keine Flüchtlinge nimmt. Da wir in der Zukunft hochqualifizierte Fachkräfte brauchen und immer weniger wenig Qualifizierte.
Die besten Köpfe sind nicht nach Europa gegangen somit wurden Flüchtlinge genommen wo die meisten wenig bis keine Bildung haben somit werden die Sozialhilfebezieher in die Höhe schnellen. Die Obrigkeit hat gesagt in Zukunft braucht man helle Köpfe und keine Minderqualifizierte somit wissen sie nicht was sie wollen.

Antworten
mapem
20
15
Lesenswert?

Ah schau! … Nicht schlecht …

In den 40ern war´s dort auch schon mal gesäubert und „frei“ von gewissen Menschen …
heute erklärt Kurz-Fan Orban Ungarn „migrantenfrei“ …

Basti ist in bester Gesellschaft … endlich gibt´s wieder „Bewegung“ und „frischen Wind“ und bei diesem Koalitionspartner wird man sich noch wundern, was alles möglich ist …

Antworten
Irgendeiner
6
8
Lesenswert?

Ja und das Beste ist mapem, wir haben

200.000 von denen geholfen als sie selbst flüchten mußten,die müßten also wissen was das heißt fliehen zu müssen,aber die wichtigen Dinge,mapem, lernt offenbar immer nur eine Generation und dann fängts von neuem an, wie jetzt bei uns.

Antworten
Eyeofthebeholder
17
16
Lesenswert?

Besser wäre wir würden die Netto-Empfänger "Ost-Mitteleuropa"

zur EU-freien Zone erklären!

Antworten
9344564000
7
6
Lesenswert?

Re: Besser wäre wir würden die Netto-Empfänger "Ost-Mitteleuropa"

Gottseidank gibts den Orban

Antworten
aral66
3
4
Lesenswert?

Gott sei Dank

in Ungarn

Antworten