Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Alexej Nawalny im Sterben?Es ist kein Kampf mit gleichen Waffen

Nawalny hat sein Leben bewusst riskiert - und droht es jetzt im Straflager zu verlieren. Wieder wird eine kritische Stimme in Russland verstummen. Ist dies das Ende der Opposition in Putins Russland?

Nawalny liegt im Sterben
Nawalny liegt im Sterben © AFP
 

Wie viel ist ein Menschenleben wert? Alles. Jede noch so kleinste Bemühung, würde man meinen. Doch wenn es sich um einen Oppositionellen handelt, der die russische Staatsspitze kritisiert, dann gilt der Satz der Humanisten nicht. Alexej Nawalny wusste das und hat hoch gepokert: Im August hätte ihn der Anschlag mit Nowitschok beinahe aus dem Leben befördert. Nach seiner Genesung in Deutschland kehrte er zurück nach Russland - und es geschah, was viele vorausgesagt hatten: Der Kreml-Kritiker und Anti-Korruptionskämpfer wurde festgenommen, verurteilt, ins Straflager gebracht - dort scheint er jetzt Tag für Tag immer schwächer zu werden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

AndiK
7
13
Lesenswert?

Wie blöd kann man auch sein,

wenn man nachdem man einmal ganz knapp davongekommen ist, nochmals freiwillig hinfährt.

hbratschi
4
4
Lesenswert?

ja, andi,...

...auch wenn das deine vorstellung zu überfordern scheint, es gibt sie noch, die menschen mit rückgrat, die es wagen, sich gegen diktatoren aufzulehnen obwohl sie wissen, dass sie das das leben kosten kann. du hältst courage für blöd, ich finde, es bräuchte mehr von diesen menschen. was herauskommt, wenn die mitläufer begeistert "heil" schreien haben wir eh genossen. aber daran wollen halt viele nicht mehr erinnert werden...

Spine
6
2
Lesenswert?

Andik

Frage: würden sie Österreich verlassen?

femoli
10
10
Lesenswert?

Die ganze Welt...

...sieht wieder einmal tatenlos zu und unsere Frau Ex-Außenministerin hat dem Mörder vor 2-3 Jahren in der Südstmk noch den Hof gemacht.

Aber dafür darf sie ja jetzt - bestimmt hochdotiert - für ihn arbeiten 🤮🤮🤮🤮

Kann man nur hoffen dass sie den Job zu seiner Zufriedenheit umsetzt, sonst gehts ihr womöglich gleich wie dem Nawalny...

seinerwe
9
6
Lesenswert?

Er hat keine realen Waffen

daher kann ER nicht gewinnen. Für den Machterhalt wird jedes Mittel eingesetzt, dass in einem Land möglich ist. Da müssen wir nicht so weit herum schauen....

joektn
37
21
Lesenswert?

Mein Mitleid

Hält sich in Grenzen. Er ist bewusst nach Russland zurück geflogen und hat dort erneut Auflagen verletzt. Dann tritt er in den Hungerstreik und zerstört damit seine Gesundheit, verweigert den Arzt weil er nur seinen persönlichen Arzt haben will, was aber nicht geht im Gefängnis... also er hat sich bewusst in die Situation gebracht.

Spine
11
12
Lesenswert?

Mein Mitleid?

Haben sie überhaupt nachgedacht bevor sie geschrieben haben?

ARadkohl
11
16
Lesenswert?

Sag mal, geht's dir noch gut?

Was würdest denn bei uns in Österreich machen, wenn du deine Meinung nicht aussen darfst? Demokratie ist dir wohl fremd oder wie?

hbratschi
15
26
Lesenswert?

jedem...

...ist halt zivilcourage nicht in die wiege gelegt, mein lieber joe😉. deshalb hab ich großen respekt vor menschen, die nicht nur den "führern" hinterherhecheln. denn von diesen lemmingen gibt's eh mehr als genug...

GordonKelz
4
10
Lesenswert?

Bei uns wird jede berechtigte Kritik versucht

...einfach " AUSZUSITZEN " ...sprich, man rührt sich nicht, hält sich möglichst bedeckt!
Gegenüber einem Bürger oft erfolgreich, der hat dagegen kaum Möglichkeiten...oft hilft die Presse mit, da diese ANGST vor Repressalien hat, wie Entzug von Werbeeinschaltungen. Für uns gibt es keine
PRESSEMITTEILUNG, in der wir die Fakten darlegen können! Es beginnt der Kampf mit ungleichen Waffen!
Alles Gute dem Menschen Nawalny .
Gordon Kelz

hbratschi
4
17
Lesenswert?

diese diktatoren,...

...,wie eben putin einer ist, können tun und lassen was sie wollen. überhaupt wenn sie etwas (zb rohstoffe) besitzen, das andere brauchen bzw haben wollen. dann kommt nur mehr scheinheiliges gebrabbel, das nicht nur wirkungslos sondern schon lächerlich ist. eigentlich beschämend aber ganz offensichtlich unveränderlich. nur wurden bisher alle diktaturen schlussendlich (und mit einem enormen preis) von der eigenen bevölkerung beendet. ebenso wie leider auch demokratien ein ablaufdatum haben. es ist ein ständiges auf und ab. wir haben nur ein riesenglück, gerade hier und heute leben zu dürfen...

Ragnar Lodbrok
12
28
Lesenswert?

Russland muss von der westlichen Welt

gleich isoliert werden wie Nordkorea! Leider haben westliche Politiker keine Eier in der Hose - oder - wie die Fpö - sie himmeln Putin an.

jg4186
12
34
Lesenswert?

Wie viel ist ein Menschenleben wert?

Nawalny ist zu bewundern. Er muss gewusst haben, was ihn in Russland erwartet, wenn er heimkehrt nach der Genesung in Berlin.
Der großen Mehrheit der Russen ist aber offensichtlich mit Putin und dessen Politik einverstanden, er wurde ja mehrmals gewählt. Traurig, aber wahr, wenn man Demokrat ist. Und Putin und seine Freunde (bei uns heißt das glaub ich "Familie") werden alles tun, um ihre Macht, ihren Einfluss, ihren Reichtum abzusichern. Aber der großen Mehrheit in Russland scheint das egal zu sein, für uns unbegreiflich, aber es ist so.
Die gewählten "Diktatoren" erleben unerwarteten Aufschwung: Erdogan, Orban, Jansa ... - Trump wurde wieder abgewählt.
Putin werden wohl nur die Russen selbst in die Schranken weisen können, aber alle echten Demokraten der Welt sollten klar und deutlich auf Distanz gehen zu diesen selbst- und machtverliebten Politikern.

pescador
11
31
Lesenswert?

Er muss gewusst haben, was ihn in Russland erwartet

Wenn er es gewusst hat, war seine Entscheidung höchst "unklug". Er hätte aus dem Exil wesentlich mehr bewirken können.

hfg
6
46
Lesenswert?

Trotzdem er hat Kinder

Sein Leben stand bereits an der Kippe - warum er wieder mit dem Kopf durch die Wand will ist mir eher unverständlich. Es gibt ein Sprichwort: Dinge die Du ändern kannst - ändere. Dinge die Du nicht ändern kannst- akzeptiere. Wichtig ist die Weisheit zu besitzen zwischen den beiden Gegebenheiten unterscheiden zu können. Das Leben zu riskieren - um gegen Putin und das Regime anzukämpfen ist leider sinn und wirkungslos. Die Proteste im Westen und überall helfen leider nicht.

Ogolius
50
16
Lesenswert?

Und....

.... unser Herr Bundeskanzler forciert Sputnik V, um sein Fehlverhalten zuzudecken und irgendwie zu einem scheinbarem Erfolgserlebnis zu kommen. Somit ist ihm persönlich die Situation Nawalny ziemlich egal. Vielleicht zeigt er nach außen hin gespielte Entrüstung, Narzissmus mit einer großen Portion Hybris sitzen tief in seinem Ego. Auch eine Art von Sicht auf Demokratie....

Ogolius
0
1
Lesenswert?

Nun ....

..... meine lieben Rotstrichler ;-) in den letzten Jahren hat die Entwicklung der Gesellschaft gezeigt, dass keiner von uns vor persönlichen Demokratiedefiziten gefeit ist, die Frage nach emphatischen Fähigkeiten Schaden leidet und das persönliche Rechtsempfinden schwere Schlagseite bekommen hat. Mit einem Blick für‘s Auge sind diese Entwicklungen erschreckend und bedenklich - jeder von uns sollte sich die Zeit nehmen, in den Spiegel zu schauen - und auch dahinter - möglicherweise findet jemand dort doch seine ehrliche Seele....

hfg
15
49
Lesenswert?

Was bitte soll und kann

der Österreichische BK gegen Putin und das Regime ausrichten? Wenn Hr. Nawalny glaubt er muss sein Leben nochmals aufs Spiel setzen, dann kann man das nur bedauern und zu Kenntnis nehmen. Ich habe nur Mitleid mit seiner Familie und besonders seinen Kindern.

hbratschi
5
3
Lesenswert?

na geh, hfg,...

...jetzt kann dein kanzler auf einmal nichts mehr tun? so wie du ihn immer anhimmelst, lässt dein held ja auch am morgen regelmäßig die sonne aufgehen, folglich sollte ein putin doch kein problem sein, oder?...

hfg
1
0
Lesenswert?

Er ist nicht mein Kanzler

Und angehimmelt wird von mir niemand. Nur habe ich absolut kein Verständnis für die andauernden untergriffigen, unsachlichen persönlichen Angriffe auch in diesem Forum. Diesen Stil möchte ich den profilierungssüchtigen Politikern, unter anderem auch in den unsinnigen Untersuchungsausschüssen überlassen.

Kariernst
10
11
Lesenswert?

Schade

Mitleid ist unangebracht Mitgefühl wäre richtig und sehr wohl kann der Kurz mit seiner Regierung dagegen etwas ausrichten wenn sie es wollten doch dann wird es nicht mit der Lieferung von Sputnik den Impfstoff den keiner haben möchte außer Kurz Orban und Co