Kanzler vs. EUDeutschland widerspricht Kurz bei Impfstoff-Verteilung

Malta schafft es früher, Bulgarien oder Lettland erst Ende des Sommers: EU-Kommission über die Hintergründe der ungleichen Impfstoffverteilung, die Sebastian Kurz anprangert.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Bundeskanzler Sebastian Kurz hat in einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz sein Unverständnis über die unterschiedliche Impfstoffverteilung innerhalb der EU zum Ausdruck gebracht. Bekanntlich werden die Impfstoffe nach dem Bevölkerungsschlüssel zwischen den 27 EU-Staaten verteilt, so gesehen sollte es innerhalb der EU keine Vorreiter und Nachzügler geben. Jüngsten Statistiken zufolge haben in Malta aber bereits 15 Prozent der Bevölkerung die erste Impfung erhalten, in Ungarn sind es 11 Prozent, in Dänemark neun Prozent. Österreich liegt bei sechs Prozent, Lettland und Bulgarien bei 3 Prozent.

Ursprünglich habe man gedacht, es hänge an der unterschiedlichen Impfgeschwindigkeit, doch das sei nicht der Grund, so der Kanzler. „Die Lieferungen erfolgen nicht nach Bevölkerungsschlüssel.“ Malta soll bis Ende Juni verhältnismäßig dreimal so viele Impfdosen bekommen wie andere EU-Länder. Österreich liege im Mittelfeld.

Die Pressekonferenz

Als Ursache sieht der Kanzler Nebenverhandlungen im sogenannten Steering Board der EU. Dort habe eine Art Basar geherrscht, wo zusätzliche Abmachungen zwischen Mitgliedsstaaten und Pharmaunternehmen getroffen worden sein sollen. Das widerspreche der  Vereinbarung der Regierungschefs. „Viele der Regierungschefs, die ich in den letzten Tagen kontaktiert habe, waren selbst sehr überrascht, dass es nicht nach Bevölkerungsschlüssel geht.“ Ausdrücklich betonte der Kanzler, dass er "der EU keinen Vorwurf" machen wolle und bedankte sich bei Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und Ratspräsident Charles Michel. An welche Stelle sich die Kritik konkret richtete, blieb zunächst offen.

EU-Kommission: Es liegt an Entscheidungen der Länder

Dass es zu einer ungleichen Verteilung von Impfdosen kommen kann, bestätigte mittlerweile ein Sprecher der EU-Kommission - das liege aber am vereinbarten Grundkonzept. Die EU-Staaten könnten sich im sogenannten Steering Board, in dem mit Clemens Martin Auer auch Österreich offiziell vertreten ist, für mehr oder weniger Impfstoffe entscheiden. "In diesem Kontext ist ein neuer Verteilungsschlüssel möglich", sagte ein EU-Kommissionssprecher in Brüssel am Freitag - Impfkontingente, die von einem Land nicht gebraucht werden, können von einem anderen erworben werden.

So könnten die Mitgliedstaaten entscheiden, ob sie von Lieferungen ein "Opt-out" in Anspruch nehmen. Die frei werdenden Kontingente werden an jene verteilt, die danach fragen. Entscheidungen in dem Board würden zwischen den EU-Staaten und der EU-Kommission gemeinsam vereinbart. Ein Abweichen von der Balance kann demnach auch dadurch entstehen, dass Länder bestimmte Hersteller bevorzugen - etwa wegen der Kosten oder der Lagerung. Hat also ein Land eher auf AstraZeneca als auf Biontech/Pfizer gesetzt, machen sich zum Beispiel Lieferschwierigkeiten des Herstellers signifikant bemerkbar, während Länder mit hohem Biontech-Anteil wie geplant impfen können. Österreich hat offensichtlich selbst nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft.

Ein hoher EU-Diplomat sagte, Kurz habe im Ansatz recht und es sei durchaus wünschenswert, dass alle Länder parallel vorwärtskommen; Ursache für das Problem seien aber eben die Länder selbst - an ihnen liege es, die Sache wieder ins Lot zu bringen.

Am Abend ist auch Deutschland der Kritik von Bundeskanzler Sebastian Kurz an der unterschiedlichen Impfstoff-Verteilung in der EU entgegengetreten. Der Grund sei, dass Mitgliedsstaaten die ihnen zustehenden Mengen nicht vollumfänglich abnehmen, sagte ein Regierungssprecher am Freitag in Berlin - ähnlich hatte sich auch die EU-Kommission geäußert. In diesem Fall könnten andere Staaten diese Dosen aufkaufen.

Kritik von der Opposition

Bei den Oppositionsparteien sorgten die Vorwürfe von Kurz für heftige Kritik. Der Kanzler versuche "auf unwürdige Art und Weise, Sündenböcke für sein Versagen zu finden", meinte SPÖ-Gesundheitssprecher Philip Kucher. NEOS-Parteichefin Beate Meinl-Reisinger kritisierte, dass Österreich "womöglich" selbst Impfstoff ausgeschlagen habe.

Der FPÖ-EU-Parlamentarier Harald Vilimsky fragte auf Twitter: "Wann schmeißen Kurz/Anschober nach der 'Impfstoff Benachteiligung Österreichs' Ihren in der EU dafür zuständigen stellvertretenden Vorsitzenden des 'Gemeinsamen EU Impfstoffausschusses' hinaus?".

 

Kommentare (99+)
Balrog206
4
0
Lesenswert?

Tja

Wir müssen noch warten bis eine wählbare Alternative am Horizont erscheint ! Den zur Zeit gibts so gut wie nix !

hbratschi
2
6
Lesenswert?

da hast recht, balrog,...

...die alternativen sind nicht prickelnd aber alle (bis auf blau natürlich, denn die sind seit langem völlig unwählbar) besser als die momentan auf türkis getrimmten schwarzen. war die schüssel/pröll partie schon sehr "geschmackssache" aber noch um welten besser als das was jetzt kurz/sobotka abliefern. blümel und co sind nicht erwähnenswert, denn die sind nur staffage...

hoerndl
10
4
Lesenswert?

Der Kurz weiß wie man sich richtig verhält,

aber das wiegt nicht die Lebenserfahrung auf. Deshalb zerbröselt er gerade innerlich...

Mein Graz
4
7
Lesenswert?

@hoerndl

Einspruch.
Kurz weiß nicht, wie man sich "richtig" verhält, er weiß wie er sich verhalten muss um jede Verantwortung auf andere abzuwälzen.
Nur ist er diesmal aufgeflogen.

Ein Mensch der sich "richtig" verhält wäre ehrlich. Und das ist Kurz nicht.

UHBP
16
33
Lesenswert?

Kanzler vs. EU - Deutschland widerspricht Kurz bei Impfstoff-Verteilung

Das Ausland hat Kurz ja schon durchschaut. Jetzt hofft er noch auf seine einfache türkise Wählerschicht und seinen Trollen, wie man hier sieht, nichts zu peinlich ist.

frogschi
6
22
Lesenswert?

Ich habe 5 billig Autos bestellt und 1 teures,

mein Nachbar 5 teure und ein billiges. Das billig Werk ist abgebrannt und ich habe nur 1 Auto. Mein böser Nachbar aber 5. Das ist eine Verschwörung und ich bin der einzige kurze Aluhutträger im Land.

Pelikan22
4
1
Lesenswert?

Sie können aber auch

ein Nudelsieb aufsetzen! Schaut gut aus und beengt nicht!

dieRealität2020
33
16
Lesenswert?

Interessant hier gibt es keine Kritik?

.
„Viele der Regierungschefs, die ich in den letzten Tagen kontaktiert habe, waren selbst sehr überrascht, dass es nicht nach Bevölkerungsschlüssel geht.“
.
Dieses Desaster ist ja erst dadurch entstanden da nicht korrekt und sachlich nach dem Bevölkerungsschlüssel aufgeteilt wurde. Das ist nicht in Kritik zu stellen? Anscheinend möchten niemand die Sache sehen, sondern nur seine Anfeindungen gegen Kurz. Was müssen hier für Lebensfrustrationen vorhanden sein.
.

Pelikan22
4
1
Lesenswert?

Frustriert ist hier niemand!

Anscheinend unterbelichtet und überbezahlt!

X22
2
1
Lesenswert?

Viele ist relativ zu sehen, 2 von 5 und die Aussage wäre erfüllt, jedoch genau so wie ihr Kommentar, eben nur ein Teil des Ganzen

Sie lassen ja auch gleich den Kontext des ganzen Artikels weg, bei Kurz ist es verständlich, zwar steht im das Wasser noch nicht bis zum Hals, seine Gründe für das wilde um sich schlagen liegen jedoch darin begraben. 82 Jahre Lebenserfahrung sollten eigentlich eine Basis sein, die Sache realer zu sehen.
Warum nimmt er gerade Malta, weil Malta ein ziemlich kleiner Staat ist und wenig Einwohner hat, 7% von Bulgarien, und man wird den Impfplan nach ökonomischer Sicht gestalten und nicht nach kurzischer Logik, zwei jetzt und zwei in drei Wochen, usw..
Kurz ist eben Kurz, viel Wind um nichts, wichtig ist das Klientel zu bedienen, damit ist aber nicht die Zuckelwillhabenfraktion gemeint, sondern die Wählerschaft, die es so und so nicht gneißt

Balrog206
1
1
Lesenswert?

Xx

Man ist es von bedachten Postern wie dir gar nicht gewöhnt das ganze Wählerschichten verunglimpft werden ! Dabei bist gar nicht in Opposition sondern live dabei !

X22
0
1
Lesenswert?

Es ist ja aller Welt bekannt, dass ein bestimmter Anteil der Bevölkerung,

auf der Basis ihr Wahlverhalten gestaltet, das sind, nach meiner Interpretation nach nicht alle, Vergleiche findest ja leicht, du liest ja auch die Kommentare in der Kleinen, manche sind da halt sehr einseitig im betrachten und wahrhaben des realen Umfelds

thj123
3
8
Lesenswert?

Naja

Wenn die Herren und Damen aus den Nationalstaaten nicht wissen, was sie unterschrieben haben ist wer daran schuld? Die EU?
Das wird immer peinlicher.

rouge
4
22
Lesenswert?

Spontane Pressekonferenzen von Kurz sind meist Ablenkungsmanöver

Das ist eine Nebelgranate, um wieder international aufzufallen, so wie die Fahrt nach Israel. Kurz müßte nur mit seinem EU-Chefverhandler Auer reden, der hätte ihn aufklären können.

rouge
3
9
Lesenswert?

Empfehlung an @dieRealität

Lesens den Artikel von Jungwirth in der heutigen Kleinen Zeitung. Da ist alles gesagt. Und schimpfens nicht immer so niveaulos auf alle, die es wagen, Ihren unfehlbaren Jungkanzler zu kritisieren.

UHBP
10
23
Lesenswert?

@die...

Nur leider haben diese "Regierungschefs" keine Namen nnd melden sich selbst nichtbzu Wort. Warum wohl?
Es gibt klare Regelungen, wie mit "freien" Impfstoff umgegangen wird. Das Problem ist Kurz, der es wieder einmal nicht mitbekommen hat.

SoundofThunder
14
22
Lesenswert?

🤔

Wie viel bekommen Sie pro Posting von der ÖVP? Es ist schon zu offensichtlich dass Sie in Diensten der Partei stehen.

hoerndl
4
6
Lesenswert?

An Pousten kriagst,

irgendwou in da Vawoltung, des kriag ma scho hin....

Pelikan22
1
1
Lesenswert?

Stimmt!

Wenn man sie so betrachtet, ein Einhorn aus der Sage!

Balrog206
1
2
Lesenswert?

Sound

Es ist immer wieder lustig wenn Dauer Poster von früh bis spät , und diese immer nur gegen eine Richtung schreiben egal welches Thema , dann anderen Parteilichkeit bzw. bezahltes Schreiben vor hält ! Du bist da e in gutem Kreise , aber ist auch nix schlimmes ! Aber man sollte schon wissen wie man selbst agiert !

SoundofThunder
0
0
Lesenswert?

😉

Lustig dass ausgerechnet Sie sich aufregen 😏

dieRealität2020
26
12
Lesenswert?

Die Fakten die Kurz vorgelegt hat, sind nicht anzuzweifeln, da es der Realität entspricht, so einfach ist das wie wir im Artikel lesen können:

.
Dass es zu einer ungleichen Verteilung von Impfdosen kommen kann, bestätigte mittlerweile ein Sprecher der EU-Kommission - das liege aber am vereinbarten Grundkonzept. Die EU-Staaten könnten sich im sogenannten Steering Board, in dem mit Clemens Martin Auer auch Österreich offiziell vertreten ist, für mehr oder weniger Impfstoffe entscheiden. "In diesem Kontext ist ein neuer Verteilungsschlüssel möglich", sagte ein EU-Kommissionssprecher in Brüssel am Freitag - Impfkontingente, die von einem Land nicht gebraucht werden, können von einem anderen erworben werden
.
Was für neunmalkluge Besserwisser geben da ihre Kommentare ab? Anscheinend dürften UserInnen in den Foren alles besser wissen wohl sie uninformiert ahnungslos und daher unwissend sind.
.
Interessant da die politischen und bürokratischen Gesundheitssystem Entscheidungsträger nicht nur vor Ort sind, sondern auch dementsprechende Entscheidungen treffen müssen.
.
Dass man beliebig gerne Österreich mit ausgesuchten Unwahrheiten attackiert scheint einigen Österreichern Medien usw. entgangen zu sein. Unglaublich wie letztklassig.

thj123
1
8
Lesenswert?

Verantwortung übernehmen sollte für einen Staatsmann eine Selbstverständlichkeit sein

"Vereinbartes Grundkonzept"
Sie sagen es.
Wer trägt die Verantwortung für seine Unterschrift?
EU Bashing ist unangebracht, wenn man mitgestaltet hat.
Verantwortung übernehmen sollte für einen Staatsmann eine Selbstverständlichkeit sein.

Lodengrün
6
10
Lesenswert?

Steht da @Realität

Deutschland widerspricht oder nicht. Auf den Punkt gebracht. Wenn man nichts bestellt kriegt man nichts. Und wenn man auf AstraZeneca setzt und die können nicht liefern gleich gar nichts. Ist das nun klar? Mister Kurz hat Mist gebaut und versucht andere anzupatzen.

Pelikan22
0
0
Lesenswert?

Sie san ja gar net so deppat ....

wia sie immer tuan!

UHBP
10
14
Lesenswert?

@die..

Ich bezweifle, dass du alles verstehst was du da so zusammen kopierst.

Pelikan22
0
0
Lesenswert?

Man braucht doch nicht alles verstehen!

Die Hauptsache ist, du verstehst es! Wär auch schad, wenn man soviel Intelligenz vergeuden würd!

voit60
10
22
Lesenswert?

Was lesen wir nicht

dass der schwarze Auer versagt hat, dass der Jüngling noch im Dezember gejubelt hat, dass er bis Ende März 900000 Dosen bei Pfizer direkt bestellt haben hat wollen. Wo sind die 2020?

perplesso
10
28
Lesenswert?

Das ist ein reines Ablenkungsmanöver und sons nichts.

Unsere Regierung, allen voran Sebastian Kurz haben ins dieser Corona-Pandemie sträflichste versagt.

ee243b6222590d8eb3bfb1bdfc4e3525
11
10
Lesenswert?

Die Regeln müssen die Menschen einhalten.

Abstand halten. FFP2 Masken tragen. So einfach.

mulbrich
2
7
Lesenswert?

Und was...

...genau hat dies jetzt mit der Impfstoffmisere zu tun? Themenverfehlung!

umo10
4
10
Lesenswert?

Deutschland will hr Kurz helfen

Auch die Deutschen haben ein Akzeptanzproblem mit AstraZeneca. Den wollen sie natürlich auch nicht an Allergiker und andere Unverträglichkeiten verimpfen. Deshalb haben sie diesen jetzt natürlich Palettenweise übrig. Vielleicht gibt es sogar einen Deal. 1 Biontech für Deutschland 2 AstraZeneca zurück

HASENADI
15
38
Lesenswert?

Die türkisen Message-Controller müssten es eigentlich...

inzwischen auch schon überzuckert haben, dass sich die Landsleute nicht mehr von populistischen Kurzansagen blenden oder ablenken lassen. Wenn sie es trotz besserem Wissen tun, könnte es mit mangendem Respekt gegenüber der Urteilsfähigkeit der Bevölkerung zusammenhängen. Jedenfalls ist auffällig, dass von Regierungsseite immer wieder unbewiesene und fehlerhafte Fakten aufgetischt wurden. Wenn so, wie im Fall der Impfkontingente, nur die halbe Wahrheit dem Volk untergejubelt wird und der ganze objektive Sachverhalt blitzschnell in den unabhängigen Medien nachgeliefert wird, darf sich die ÖVP nicht wundern. So produziert man einen Rohrkrepierer nach dem anderen, wonach sich die Menschen nur mehr mit Grausen von den unehrlichen Machenschaften einer vermeintlichen Dilattantentruppe abwenden.

griesbocha
13
48
Lesenswert?

Die Wahrheit liest sich an anderer Stelle schon anders:

Malta und Dänemark haben am Basar alles eingekauft, was sich angeboten hat.
Österreich hat die Möglichkeit zum Einkauf von freien Biontech Kontingenten ausgeschlagen und wollte auf AZeneca setzen.
Mein Verdacht: man wollte Geld sparen weil AZ um ein Vielfaches günstiger ist.
(Stattdessen nvestiert man eben alles Geld in nutzlose Tests.)
Kurz startet hier ein Ablenkungsmanöver...

55plus
8
6
Lesenswert?

wie recht sie vielleicht haben

aber die Logik der Regierung versteht trosdem keiner. Kosten für einen Test
also der billigste bei den Schulen 4 Euro pro Stück. Eine Inpfdosis Astra Dings 4 Euro und jetzt kommts der andere teure Impstoff - 12 Euro. Die PCR Tests kosten übrigens mind 50 Euro. Testen Testen Testen. Und FFP2 Masken kaufen kaufen kaufen um 5 Euro das Stück aus Östereich/China.
Nein, aber eine Impfung kostet fast so viel wie ein Test, das will ich anmerken.
Und würden sich alle Impfen lassen können die das wollen bzw denen das geraten wird dann könnten wir die pandemie beenden, aber irgendwie hab ich leider das Gefühl das will gar keiner.

jg4186
10
52
Lesenswert?

Peinlich!

Peinlich, die Aussagen unseres Kanzlers!
Er hätte nur nachfragen müssen, sich schlau machen, wie es läuft und warum so - wurden alles von den beteiligten Ländern so beschlossen.
Und wenn er Probleme hat: Einfach in Brüssel nachfragen und erklären lassen. Anscheinend will er ablenken, auf Brüssel schimpfen kommt (leider) immer gut an bei den Wählern.

Lodengrün
9
37
Lesenswert?

Jetzt verzapft er

das noch auswärts. Gut das in die Länder gleich in sein Kastl stellen. Mit einem Satz erklärt(Pressemitteilung): "Wenn ein Mitgliedstaat dabei keine Dosen bestellt, erhält er auch nichts." Batsch, die Sache ist geklärt.

voit60
9
38
Lesenswert?

wieder einmal

ein absolut peinlicher Auftritt vom türkisen Jungstar.

HASENADI
8
9
Lesenswert?

Jungstar...?

Der kommt immer öfter ganz schön "alt" rüber 😉

Balrog206
3
0
Lesenswert?

Naja

Im Vergleich zur roten Zipfelmützen Truppe ist jeder andere ein toller Hecht/innen im gr Teich ‚

hermannsteinacher
11
16
Lesenswert?

Was für eine absurde Streiterei

über ungenügend getestete Schnellsieder-Impfstoffe!

Mein Graz
11
10
Lesenswert?

@hermannsteinacher

Was für eine absurde Behauptung deinerseits.

blackpanther
4
39
Lesenswert?

Warum kennen die Verantwortlichen nicht die Vereinbarungen?

Hat der Impfkoordinator noch nie etwas von dieser Möglichkeit gehört, wie mehr Impfstoff bestellt hätte werden können? Das darf doch nicht wahr sein, dieser Dilettantismus unserer „Elite“! Wir warten auf Impfungen und die finden es nicht der Mühe wert, alle Möglichkeiten auszuschöpfen und reden sich dann auf die EU aus - dabei hätten sie es selbst in der Hand gehabt! Somit gehen wahrscheinlich einige Erkrankungen und sogar Todesfälle die durch nicht vorgenommene Impfungen entstanden sind, auf die Kappe dieser Verantwortlichen durch das Bestellen zu weniger Impfdosen!

bam313
5
17
Lesenswert?

Dann könnten sie ja nicht der EU die Schuld geben

und Dienstreisen nach Israel unternehmen.
Darf man das hier schreiben?
Ich probier es einfach einmal: Sauhaufen ...

helmutmayr
17
59
Lesenswert?

Er ist

poltisch würde man sagen, ein grauslucher Populist. Sonst würde man sagen ein ..........
Die Regierung, vertreten in diesem Fall durch Auer hat halt zuwenig bestellt.
Es kann auch sein, dass er das einfach nicht weiß und den Ablauf nicht kennt.
Was schlimmer ist, kann jeder selbst entscheiden.

scionescio
20
64
Lesenswert?

„ Konkret hätte Österreich insgesamt Pfizer/Biontech-Impfstoff im Ausmaß von zwei Prozent aller der EU zur Verfügung stehenden Impfdosen kaufen können. Tatsächlich sicherte sich Wien aber nur Vakzin dieses Herstellers im Ausmaß von 1,5 Prozent des EU-Angebots, weil man stärker auf Astra Zeneca gesetzt habe.“

So steht’s in einem anderen Medium... noch Fragen?

Der Herr Kurz hält die Österreicher anscheinend für so dämlich, dass er ihnen alle Gschichterln reindrücken kann!

hortig
29
13
Lesenswert?

Antwort

In welchem Medium??? Zack Zack..
Daher wurden ja 2 Mio Dosen nachbestellt, oder??

voit60
9
35
Lesenswert?

Im Standard

Von der Krone oder Österreich ist bei der Medienförderung so eine kritische Meldung nicht zu erwarten.

hortig
36
15
Lesenswert?

Antwort

Klar, Standard, SPÖ Blatt, hat auch die fake Fotos
der Schule in Moldawien als einzige gebracht

SoundofThunder
1
4
Lesenswert?

🤔

Die Krone bekommt zusätzlich zur Presseförderung eh nur 6 Millionen Euro extra von der ÖVP dazu. Und die Frau des Herausgebers sitzt über ein ÖVP Ticket im Aufsichtsrat der Medizinischen Universität Wien. Und das sicher nicht umsonst.

Lodengrün
6
23
Lesenswert?

Verdrängen Sie @hortig

die Realität wirklich stets in dieser Art und Weise. Welche Farbe spielt hier keine Rolle. Die haben ganz großen Mist gebaut. Um es grob auszudrücken haben sie mit ihrer laxen Bedarfsmeldung mit großer Wahrscheinlichkeit ein paar Tote auf ihrem Sollkonto. Da hätten xy Impfungen mehr stattgefunden.

Kommentare 26-76 von 208