Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Peking greift durchIn Hongkong ist die Demokratie endgültig abgeschafft

In Hongkong wurden vier gewählte Abgeordnete auf Beschluss Pekings ihres Mandates enthoben. Die übrigen pro-demokratischen Abgeordneten treten zurück. Eine Zäsur, mit der die aufsteigende Supermacht China ihre Machtpolitik ausbaut.

Carrie Lam, Dennis Kwok, Kenneth Leung, Kwok Ka-ki, Alvin Yeung
Die vier Abgeordneten der Opposition wurden von Peking ihres Mandates enthoben © AP
 

Die verständliche Hoffnung der jungen Hongkonger, der Kampf gegen die Unterjochung durch China lasse sich schon noch irgendwie fortsetzen, war mutig, aber realitätsfern. Im Juli ist das neue „Sicherheitsgesetz“ Pekings, das alle, die in Hongkong für Demokratie eingetreten, massiv gefährdet, in Kraft getreten. Dutzende Führungsfiguren der Demokratiebewegung wurden seit dem festgenommen oder ins Exil gedrängt.

Kommentare (3)
Kommentieren
voit60
0
1
Lesenswert?

China

Ist so ziemlich einer der schlimmsten Länder der Welt. Was die mit den Uiguren aufführen ist dem Nazideutschland sehr ähnlich.

SoundofThunder
0
0
Lesenswert?

🤔

Das Gesetz erlaubt der Behörde ein hartes Vorgehen gegen alle Aktivitäten,die nach ihrer Auffassung die nationale Sicherheit Chinas bedrohen. Und die Bewohner Hongkongs protestieren dagegen. Bei uns wird ein Gesetz erarbeitet die der Behörde erlauben hart gegen alle Aktivitäten vorzugehen,die nach derer Auffassung die nationale Sicherheit Österreichs bedrohen.

Reipsi
3
16
Lesenswert?

Die Chinesen

kennen keine Demokratie, das weiß e jeder, Chinesen wollen nur andere Länder anektieren , das kennen wir ja.