Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Trump infiziertArzt: Präsident hat Antikörper-Behandlung erhalten

Der Präsident sei insgesamt müde, aber guter Dinge, heißt es.

Donald Trump, Melania Trump
© AP
 

US-Präsident Donald Trump hat einem positiven Coronavirus-Test nach Angaben seines Arztes als Behandlung eine einmalige Dosis einer Antikörper-Kombination von Regeneron Pharmaceuticals erhalten. Der Präsident sei insgesamt müde, aber guter Dinge, heißt es in einer Bewertung von Sean Conley, die Trumps Pressesprecherin Kayleigh McEnany über Twitter verbreitete.

Nähere Angaben machte der Arzt nicht zu Trumps Symptomen. Zu First Lady Melania dagegen hieß es, ihr gehe es weiterhin gut und sie habe lediglich einen leichten Husten und Kopfschmerzen.

Trump sei von einem Expertenteam untersucht worden, mit denen auch das weitere Prozedere abgestimmt werde, erklärte Conley. Trump bekommt demnach derzeit Zink, Vitamin D, das Magenmittel Famotidin, das Schlafhormon Melatonin und Aspirin verabreicht. Mit seinen 74 Jahren gehört Trump zu einer Corona-Risikogruppe.

Regeneron bat Ende September um eine Notfallzulassung seiner experimentellen Antikörper-Kombination REGN-COV2. Die Aktie des US-Konzerns legt im nachbörslichen Handel 1,8 Prozent zu.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren