Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Anschober besorgtBei privaten Feiern "haben wir ein Problem"

Ampel-Chaos und steigende Infektionszahlen - Gesundheitsminister sieht "ernste Lage", das Land befinde sich jetzt an einer wichtigen "Weggabelung". Regierung setzt auf regionale Maßnahmen.

++ HANDOUT ++ PRESSEFOYER NACH MINISTERRAT: ANSCHOBER
Gesundheitsminister sieht "ernste Lage" © APA/BUNDESKANZLERAMT/ANDY WENZEL
 

Die Regierung hat sich nach dem Ministerrat zu Wort gemeldet, um einen Überblick über die aktuelle Corona-Lage und mögliche weitere Maßnahmen zu geben. Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) äußerte Sorge über die aktuelle Entwicklung bei den Zahlen.

Den Beginn machte jedoch Außenminister Alexander Schallenberg, der verkündete, dass sich der Ministerrat darauf geeinigt hat, die Hilfe für Flüchtlinge vor Ort in Griechenland auf zwei Millionen Euro zu erhöhen. "Wir helfen effizient und wir helfen vor Ort." Der Innenminister werde heute vor Ort Hilfsgüter verteilen.

Auch der Auslandskatastrophenfond werde deutlich aufgestockt, nämlich von 25 auf 50 Millionen Euro. Damit helfe man "verantwortungsvoll, konkret und ohne Populismus".

Laut Schallenberg sei die Reisewarnung aus Deutschland noch nicht offiziell ausgegeben worden, dazu werde es aber im Laufe des Nachmittags wohl kommen. Informationen über weitere Reisewarnungen für Österreich habe er aktuell keine.

Anschober: Sorge über aktuelle Entwicklung

Gesundheitsminister Anschober gab anschließend einen Überblick über die aktuellen Corona-Zahlen. "Was mich mit großer Sorge erfüllt": Man sei aktuell bei 32-35 Jahren bei den positiven Fällen, die dafür sorgt, dass es weniger Hospitalisierungen gibt. "Jetzt merken wir erstmals, dass auch wieder die Zahl der Hospitalisierungen steigt und das macht uns Sorgen."

Nun befinde man sich in einer Schlüsselsituation, "an einer Weggabelung, an der wir stehen". Eine Prognose zeige, dass sich die Infektionszahlen auf dem aktuellen Niveau einpendeln können. Aber eine andere sehe mögliche Neuinfektionen pro Tag in der Höhe von 1.500 vorher. Nun müsse man alles tun, damit sich die zweite nicht bewahrheitet. Nur so habe man "gute Chancen", einen zweiten Lockdown zu verhindern. Denn: "Die aktuellen Zahlen sind deutlich zu hoch."

Bei Großveranstaltungen und bei Ansteckungen bei privaten Veranstaltungen "haben wir ein Problem", so Anschober. Hier müsse es Obergrenzen geben. Zudem sei es nun essenziell, dass die Bereiche der Risikogruppe geschützt werden, "damit wir das Überspringen von jüngeren Infizierten zu Älteren, die gefährdet sind, verhindern".

"Mehr Risikobewusstsein"

In einer Videokonferenz am Mittwochvormittag mit Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), Vizekanzler Werner Kogler (Grüne), Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne), Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) und Vertreter der von Ampel-Orange betroffenen Regionen habe man über die derzeitige Situation beraten. Das Gespräch sei laut Anschober sehr gut und konstruktiv verlaufen.

Die Länder und Bezirke sollen demnach ihre eigenen Zusatzregeln verhängen, wenn sie es zur Eindämmung des Infektionsgeschehens für nötig erachten. Die rechtliche Absicherung soll mit Anfang Oktober stehen.

Als Beispiel für Zusatzmaßnahmen nannte Anschober eine Ausweitung jener Bereiche, wo der Mund-Nasen-Schutz gelten soll. Entsprechende Regelungen waren ja zwischenzeitlich schon in Oberösterreich und Teilen Kärntens getroffen worden. Nun sollen sie rechtlich abgesichert werden. Dazu braucht es kommende Woche den Beschluss im Nationalrat, dem jener im Bundesrat folgen muss. Die Länderkammer wird nach Informationen der APA dafür eine Sondersitzung Anfang übernächster Woche einschieben.

Anschober verteidigte die Corona-Ampel erneut, diese sei ein wichtiges Werkzeug. Entscheidend sei weiterhin das Einhalten der Hygienemaßnahmen, Abstandsregeln und Maskenvorschriften. Es brauche jedoch "wieder mehr Risikobewusstsein", man müsse Verantwortung für sich und andere übernehmen. Zudem müssen in orangen Regionen die Screening-Programme ausgeweitet werden.

Kommentare (99+)

Kommentieren
moser.otmar
0
0
Lesenswert?

Coronahysterie!

Der nächste Ärztekongress über Covid 19 findet sicher in Schweden statt! Alle Parameter weisen darauf hin das Schwedens Umgang mit dem Virus weit besser ist und war als unsere Corona Hysterie! Eine sündteure Ampelseite wurde geschaffen um sie gleich darauf ins Unnütze zu stürzen. Politische nicht
medizinische Gründe waren es letztendlich. Nur sie waren für die Gleichschaltung aller Bezirke Österreichs verantwortlich! Es kann nicht sein das Bezirke die monatelang frei von Covid sind gleiche Auflagen zu tragen haben wie zB. WIEN mit großen Clusterbildungen! Da drängt es einem ja direkt auf die Frage:" was steckt hinter diesem Chaosverhalten der Regierung wirklich dahinter?" Die Einführung der Diktatur? Der absichtlich verursachte Weg in die Weltwährungskriese? Kritisch denkende Ärzte werden entlassen wenn sie nicht regierungdkonform handeln und publizieren! Die künstlich erzeugte Corona Chaos Hysterie hat mit medizinischen Tatsachen nichts mehr zu tun!

Oswi80
9
6
Lesenswert?

Schockierend wie leicht wir uns manipulieren lassen, jetzt verstehe ich warum Diktaturen entstehen können!Der brave, unkritische, nicht-hinterfragende Bürger folgt halt...

Die Geschichte des leider vor kurzem tödlich verunglückten Fallshirmspringers dessen Schirm nicht aufging kennt man wohl oder? Wurde aber als CoVid Toter eingestuft weil man nach seinem Tod Coronabakterien in seinem Körper nachweisen konnte. Das gleiche mit dem Mann der an einer Alkoholvergiftung mit 5/Mille (!) gestorben ist! Ich verstehe es nicht: ich meine es ist tatsächlich kein Geheimnis mehr, dass es nicht um Schutz, sondern, dass es um ganz andere Pläne hinter dieser Pandemie geht... Warum glaubt ihr werden Beiträge, Videos, Podcasts, Briefe an die Regierung von 30-40 weltbekannten MikrobiologInnen, Univ. ProfessorInnen und ÄrztInnen zensiert oder sogar komplett gelöscht weil Sie komplett etwas anderes als die "gewünschte Meinung" sagen? Sie werden als Verschwörungstheoretiker abgestempelt, verlieren ihre Jobs und ihre Leben werden komplett zerstört! Klar traut sich dann keiner mehr etwas ähnliches zu sagen. Wann machen wir endlich die Augen auf, erkundigen uns selbst was Sache ist und hinterfragen diese Sachen nicht kritisch/wissenschaftlich? Erst kürzlich hat es die Grazer Ärztin erwischt. Sie ist ihren Job los weil sie etwas unerwünschtes zu Covid und den Maskenball gesagt hat. Leben wir wirklich in einer Welt in der Menschen zu Petzern und Spione geworden sind und die Polizei rufen weil man nicht den Babyelefanten eingehalten hat? Langsam wird mir klar wie einfach es ist eine Diktatur zu initieren! Ich will im Jahr 2020 leben, nicht im Jahr 1984!

samro
5
4
Lesenswert?

diktaturen

''warum Diktaturen entstehen können!''

kommens von einem auslandsurlaub dass sie das jetzt wissen?

'' Sie werden als Verschwörungstheoretiker abgestempelt, verlieren ihre Jobs und ihre Leben werden komplett zerstört! ''
sie meinen wir schaun zu wie welche per email atteste gegen die maskenpflicht um 20-30 euro ausstellen und so ihr gschaeft machen?
oder schaun zu wie die unsere wirtschaft und das leben der mitmenschen riskieren durch verharmlosen?

'' Ich will im Jahr 2020 leben, nicht im Jahr 1984!''
dann wachens auf aus ihrem film.

Mein Graz
4
6
Lesenswert?

@Oswi80

Bei Corona-"Bakterien" könnte man eigentlich schon aufhören zu lesen.
Ich habs trotzdem zu Ende gelesen und nichts gefunden, das nicht schon unter anderen Nicks zum Besten gegebenen wurde.

Übrigens: die Fallschirmspringer-G'schicht ist ein Fake,eine reine Erfindung eines C. - Leugners.

samro
3
5
Lesenswert?

was sonst

''Übrigens: die Fallschirmspringer-G'schicht ist ein Fake,eine reine Erfindung eines C. - Leugners.''

was sonst?
sagt aber was aus mit welchen mitteln her gearbeitet wird. und dann steht da immer das ist die wahrheit die reine wahrheit. da gehts nicht umsonst mit einem durch.

Wendel1980
10
13
Lesenswert?

Ich höre...

...und lese die Botschaft. Nur kommt die bei der Hälfte der Bevölkerung nicht an. Und zwar nicht, weil sie Ignoranten sind, sondern weil sie einfach weder lesen, noch auf den „Dauer-Alarmisten“ hören können. Und das trifft leider vor allem das Gros jener, die noch nicht so lange im Land ist....

Jansky
9
19
Lesenswert?

Problem?

Liebe Freunde in der Politik - ihr habt sowieso ein Problem, ģroßteils hausgemacht und unterstützt von den Hirnlosen...

ronin1234
5
29
Lesenswert?

Reaktion

Die ganze Welt hat a Problem, nicht nur wir im Wald.

lapinkultaIII
18
21
Lesenswert?

Richtig - bloss das sehen unsere Coronaleugner nicht

Die meinen ja nach wie vor, daß sei alles von der bösen türkis-grünen Regierung erfunden, um uns besser unter Kontrolle zu bringen....

Herr, wirf Hirn vom Himmel!

samro
3
4
Lesenswert?

tuerkis

ja und die tuerkisen von oesterreich regieren europa und die ganze welt. :)

es ist unglaublich was da verzapft wird.

velograblje
7
8
Lesenswert?

Infektions-Fatalitätsrate

Suchen Sie doch einfach nach der Infektions-Fatalitätsrate (IFR), am besten bei US CDC oder im New England Journal of Medicine. Die IFR ist mit ca. 0,3 % genauso hoch oder niedrig (je nachdem wie Sie eben das Risiko bewerten) wie bei der Influenza. Die Regierung weiß das seit langem, aber sie kann nicht mehr zurück. Zuviel Freiheit eingeschränkt, zuviel zerstört... und Kurz und Netanjahu waren halt die ersten nach China, die den Shutdown verordnet haben. On man es wahrhaben will oder politisch und medial eher nicht- Covid19 ist keine besonders gefährliche Erkrankung. Das hat nichts mit Leugnen zu tun

langsamdenker
9
6
Lesenswert?

@lapinkultalll Ja, wir masken uns mit den Knechten um

damit Kardiologinnen zu verwirren, die davon überzeugt sind, dass man nach einer Virusinfektion nur gesund oder tot sein kann.
Was die da auf der Universität wohl den ganzen Tag machen?

samro
1
4
Lesenswert?

saufen

in der wartburg.
hat das frueher gheissen.

heute heisst das wohl interdisziplinaeres studium.
:)

Wendel1980
4
7
Lesenswert?

So ein Holler...

... siehe oben: Vernunft ist eine Frage von Bildunf. Wenn wir wissen, dass laut Studien rund ein Drittel (!) aller Kinder seit nunmehr zehn Jahren die Pflichschule absolvieren, ohne danach sinnerfassend Lesen zu können, wen wundert da noch was?

lombok
5
24
Lesenswert?

Sorry, es ist jetzt dann too much!

Es kennt sich niemand mehr aus ... Ob Corona Ampel, ob neue Richtlinien in Kindergärten und Schulen, Fixkostenzuschüsse für Unternehmen, usw usw usw

Rien ne va plus ... Nichts geht mehr.

langsamdenker
20
6
Lesenswert?

@lombok

Sinds Bürgermeister, Kindergärtner, Schuldirektor und Unternehmer?

Weils da jetzt nicht mehr durchblicken.

Ganz ehrlich, jeder der sich selber ein Mittagessen kochen kann, muss auch die Corona-Maßnahmen kapieren können.

Der Fixkostenzuschuß wird momentan von den EU-Bürokraten blockiert. Das ist nix neues.

langsamdenker
10
7
Lesenswert?

@rot zwei wissen schon nicht, dass man ein Mittagessen auch selber kochen kann

Ist auch gar nicht so einfach.

samro
1
3
Lesenswert?

volle zustimmung

und das sind viel mehr.
erklaeren die vollen fertiggerichte in den supermaerkten.

eleasar
38
60
Lesenswert?

Herr Anschober, ich bin auch besorgt!

Ich sorge mich um ...
... eine Generation von Kindern, denen Angst gemacht und eine Maske aufgezwungen wird.
... Eltern, die ihren Arbeitsplatz verlassen und ihr Kind aus dem Kindergarten holen müssen, weil es dreimal geniest hat.
... steigende Suizidzahlen.
... steigende psychische Erkrankungen.
... den Niedergang von Kunst, Kultur und allem, was der Seele Nahrung gibt.
... Entfremdung, Spaltung der Gesellschaft und soziale Isolation.
... Wissenschaftler, die ignoriert und verleumdet werden, weil sie eine andere Meinung vertreten und einfach nur auf Fakten basierend diskutieren möchten.

Herr Anschober, Sie haben recht, die Lage ist ernst! Ich nehme Corona nicht auf die leicht Schulter, wasche Hände, passe auf, meide Großveranstaltungen. Aber ich bitte Sie: Bleiben Sie normal!

samro
5
3
Lesenswert?

kinder

''eine Generation von Kindern, denen Angst gemacht und eine Maske aufgezwungen wird.''
hoerens auf mit der polemik.
wennman mit kindern zusammen ist und die fragt merkt man schnell: die kapierens besser und halten sich besser dran.
fuer die is das null problem, sondern nur fuer ein paar hascherln hier die sich wenns was anders als a ohrringel beim ohrli befestigen sollen, sich ins hemd machen.

checker43
5
8
Lesenswert?

Wissenschaftler

können und sollen in ihrer scientific community diskutieren, forschen und ihre Ergebnisse veröffentlichen. Auch wenn manche schmollende, bücherschreibende oder youtubende Prinzessin spielen, weil genau sie nicht gehört werden (Gott sei Dank).

langsamdenker
25
15
Lesenswert?

@eleasar Welche Wissenschaftler werden verleumdet und wollen nur

auf Fakten basierend diskutieren? Namen bitte.

Das ist ja schon wieder so ein Posting, wo einer versucht sachlich zu wirken um dann eine Litanei von Anklagen hinzumalen, ohne jeden Beleg für die Behauptungen.

Das ergibt alles so überhaupt keinen Sinn mehr. Was wollts? Wollts dass die Pandemie frei durchläuft, dann sagts es - das geht automatisch. Da müssma gar nix machen, Viren machen das seit Jahrmillionen so.

Wenn ihr das wollt - dann tragt aber bitte auch die Konsequenzen. Werden Sie das können eleasar? Übernehmen Sie die Verantwortung für die Toten, die Schwerkranken, die Menschen die wochenlang auf Intensivstationen leben - die Angehörigen? Was ist normal - was wollen Sie für Maßnahmen? Hände waschen wollens - sehr lobenswert. Aufpassen - na ja, sehen könnens Old Covidl nicht - aber er sieht Sie. Und wann hört bei Ihnen die Großveranstaltung auf? Wenn sie hingehen wollen?

elsn
7
17
Lesenswert?

Ein kleiner Auszug der Wissenschaftler, die gern disktuieren würden:

Martin Haditsch
Sucharit Bhakdi
Clemens Arvay
Bodo Schiffmann
Jaroslav Belsky
Martin Sprenger

Bin mir sicher, Franz Allerberger und Andreas Sönnichsen würden sich auch beteiligen.

Lieber Langsamdenker,
übernehmen sie die Verantwortung für die Toten, die sich Aufgrund der Maßnahmen, der Isolation etc. das Leben genommen haben? Die Patienten, die Versorgung oder vorbeugende Untersuchungen benötigen würden, aber wieder mit "bitte warten" abgespeist werden? Die Kinder, die auf Distanz gedrillt werden und nicht mehr singen lernen? Die Jugendlichen, die KEINE Perspektive haben, egal ob schulisch/jobmässig oder im privaten?

Alles wegen eines Virus, das 95% der Bevölkerung nicht berührt, da nicht schwer erkrankt.
Statt der tag täglichen PK, wo sich mittlerweile keiner mehr auskennt, anscheinend auch Rudi selbst nicht, könnte er doch mal eine PK geben, wo er auf die GESUNDHEIT hinweist. Was man machen kann, dass man sich gesünder fühlt. Es gibt da nämlich was, das nennt sich Immunsystem, schon mal davon gehört? Aluhutträger wissen, was ich meine.

samro
4
4
Lesenswert?

es reicht

''Lieber Langsamdenker,
übernehmen sie die Verantwortung für die Toten, die sich Aufgrund der Maßnahmen, der Isolation etc. das Leben genommen haben?''
jetzt reichts mit dem irrsinn den sie hier zum besten geben wollen.
woher koomen denn die suizide in italien?
von den aerzten und den krankenpersonal das sich von den szenennimmer erfangen kann( artikel klz ich glaub 7.9.).

und schuld dass es zu sowas kommt sind die verharmloser. die bescheren die ueberfuellten spitaeler, die erschoepften und toten aerzte und krankenpersonal.

pfui ueber das was hier verbreiten.

samro
1
2
Lesenswert?

hilfe

nein danke.

langsamdenker
3
3
Lesenswert?

@elsn Purer Unfug die meisten dürfen diskutieren

und manche ärgern sich, dass man sie nicht genug würdigt.
Haditsch hat in Ö1 eine ganze Sendung bekommen.

Und der Rest ist weinerliche Übertreibung, weil die Verharmloser langsam dahinter kommen, dass SIE sehr wohl Verantwortung tragen müssen.

 
Kommentare 1-26 von 145