Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Russische Söldnergruppe "Wagner"Die Männer, die es gar nicht gibt

In Weißrussland wurden vor der Präsidentschaftswahl 33 Mitglieder der berüchtigten russischen Söldnertruppe „Wagner“ festgenommen. Sie kämpft – inoffiziell – in der Ostukraine, in Syrien, auch in Libyen und Schwarzafrika.

33 Mitglieder der Söldnerguppe Wagner wurden in Weißrussland festgenommen
33 Mitglieder der Söldnerguppe Wagner wurden in Weißrussland festgenommen © AP
 

Was genau sie in Weißrussland vorhatten, darüber streiten Alexander Lukaschenko und der Kreml in Moskau vor laufenden Kameras. Am Mittwoch waren 33 Männer, die den Behörden in Minsk zufolge der privaten russischen Söldnergruppe „Wagner“ angehören, in ihrer Unterkunft in Weißrussland festgenommen worden. Nach Darstellung des Kreml sollen sie nur auf der Durchreise gewesen sein. „Es ist klar, dass diese Gruppe andere Ziele hatte“, sagt dagegen Lukaschenko, der davon ausgeht, die Truppe hätte vor der Präsidentschaftswahl am Sonntag in seinem Land Unruhe stiften sollen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren