AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Interview in ZiB 2Rendi-Wagner schließt SPÖ-Beteiligung an dubiosem ''Zoom'' aus

Die SPÖ-Chefin erklärt in der "ZiB 2" zum "Recherche-Institut Zoom": "Kann garantieren, dass meine Partei nichts mit dieser Seite zu tun hat". Die ÖVP hingegen schütte bereits den dritten Schmutzkübel über der SPÖ aus.

NR-WAHL: FESTLEGUNG DER SPOe BUNDESLISTE: RENDI-WAGNER
© APA/HERBERT NEUBAUER
 

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner hat eine Urheberschaft ihrer Partei an dem Recherche-Institut "Zoom" ausgeschlossen. "Ich kann garantieren, dass meine Partei mit dieser Seite nichts zu tun hat", erklärte sie in einem Interview am Mittwoch in der ORF-"ZiB 2". Die ÖVP hatte dahinter eine "Dirty-Campaigning-Seite" eines politischen Mitbewerbers geortet.

Rendi-Wagner sparte wiederum nicht mit Kritik an den Türkisen: Es sei geradezu "absurd", man befinde sich erst im Vorwahlkampf und die ÖVP schüttet den dritten Schmutzkübel in Richtung SPÖ. Sie hingegen wolle einen sauberen und ehrlichen Wahlkampf führen, so die SPÖ-Chefin.

Rendi-Wagner in der Zib2

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Geerdeter Steirer
1
3
Lesenswert?

Nach dieser Interpretation vom User @Wahltiroler ......

"Es wäre wünschenswert wenn Menschen ihre Fehler zu geben und sich entschuldigen statt zu schauen was andere Falsch gemacht haben.!...........sollte (müßte) sich der Bürger wie auch die verlogene Politikerriege richten und mit gutem Vorbild voranschreiten, so wie die Lage, die Zustände und die Handlungen unter Bürgern wie auch Politikern darstellen ist ist es nur mehr zum schämen und eine Schande für den Homo Sapiens.

Antworten
Irgendeiner
3
3
Lesenswert?

Übrigens,weil ich dubios lese und bereits das

eine Übernahme des wordings türkiser Propagandisten ist, dieses Zoom beschäftigt sich mit Kurz und seinen Beziehungen zu einem Geschäftsmann,ich recherchiere auch viel privat,also für den Rest anonym, was jeder tut der Informationen zusammenträgt,wann und vor allem mit wem Basti feiert interessiert immer, werden ja manchmal Gerichtsferien unterbrochen, nicht,wenn da eine Unwahrheit kommt kann man klagen,was man viel öfter auch anderswo tun sollte,etwa wenn ein Zusammenhang mit den Roten unterstellt wird und da bei Zoom auch ein Roter im Focus der Kritik ist und man reflexartig Silberstein ruft,der sollte auch endlich den Rechtsweg beschreiten.Dubios wäre dieses Zoom wenn man denen Lüge nachweisen könnte, so dubios wie bei anderen wo ich es täglich tue,nicht,aber es ist nichts ehrenrühriges die Wahrheit anonym zu erforschen und zu sagen, rechtlich muß man sich ohnehin stellen,was es in den Gegensatz zu frechen Interventionen in Redaktionen durch Amtsträger stellt.

Antworten
Irgendeiner
3
3
Lesenswert?

Naja, auch die Roten sind ja nicht meine Baustelle,

aber ich würde das so nicht spielen,denn wenn einer frech und unbewiesen postuliert und das in Permanz ,NGOs haben geschleppt,der Eingriff in Privatverträge Dritter ist Toleranz,das Kopftuch ist nicht bodenständig, die Roten stecken hinter Zoom, Silberstein hat was mit dem Ibizavideo zu tun,dann ruft man schlicht:"Belegen sie oder stellen sie das Lügen ein" weil auf das Spiel daß einer behauptet ich hätte goldene Löffel gestohlen und ich muß dann den Beweis erbringen daß ich das nie und nimmer getan habe ,spiel ich nicht, die Beweislast muß an dem hängen wie ein Mühlstein.Er bestimmt wie er spielt aber die Regeln laß ich mir von sowas nicht vorgeben.

Antworten
duerni
2
5
Lesenswert?

Parteien entstanden, um (Zitat) eigene, sachliche oder ideelle Ziele ............

.......... zu verwirklichen und/oder persönliche Vorteile zu erlangen. Zitat Ende. Die sachlichen Ziele sind zunehmend in den Hintergrund getreten. Parteien und ihre Vorsitzenden sind heute ihrer Klientel verpflichtet, werden von dieser finanziell unterstützt und sind in Geiselhaft ihrer Geldgeber. Alternative dazu? Der Bundespräsident schreibt die Stellen der "Minister" aus, welche die jeweiligen Aufgaben dieser Resorts lösen müssen und gut dotiert sind. Die am besten geeigneten Bewerber/innen erhalten die Stelle und installieren ein Team - Ministerium. Das Volk wählt ein Parlament - die Versammlung von Volksvertetern. Die Problemlösungsvorschläge kommen von den Experten und werden den Volksvertretern zur Entscheidung vorgelegt. Hört auf damit, von Laien fachspezifische Problemlösungen zu erwarten. Der Arzt soll sich um Gesundheit bemühen und der Diplomkaufmann um die Wirtschaft - aber nicht umgekehrt.

Antworten
f27dda47af9ee66558a0f4777f2dd6dd
6
18
Lesenswert?

Wagner gute Ärztin aber gute Politikerin?

Ich habe ein soziales Herz und somit ein gewisse Sympathie für soziale Parteien...

aber Wagner war gestern beim Wolf Interview fast so peinlich wie Nehammer am Vortag.

... und das ist bereits das 2. Mal!

Den Wolf vorwerfen dass er zu kritisch Fragt und viel kritischer ist wie beim andere Parteien... tss!

So imitiert man die FPÖ mit in der Opferrolle schlupfen, Frau Pamela T
Rendi Vilimski.

Kritische Fragen stellen gehört zum guten Journalismus in eine Demokratie.

Was hätte Wolf denn sonst fragen sollen...

Wie es ihre Mutter geht, wie der Urlaub war?

Deshalb wird jeder! Politiker von Wolff kritisch befragt.

Wagner würde die Frage wie Spät es ist warscheinlich beantworten mit:

Es regnet oder Biotomaten sind gut...

Anders gesagt sie hätte echte keine Antworte auf Wolfs fragen..

Und damit sind wir bei der jetzige SPÖ, die hat auch keine echte Antworte auf die Fragen dieser Zeit.

Frau Wagner bitte unterlassen sie das auf andere Weisen und machen sie Realpolitik mit echte Lösungen für die Österreicher....

Das gilt übrigebs auch für ÖVP FPÖ und alle andere Parteien!

Frau Wagner zeigen Sie Kante mittels Inhalt nur dann formen sie eine wirkliche Alternative

Antworten
Planck
13
11
Lesenswert?

Naja,

die ersten neun Minuten geht's Frau Rendi-Wagner um Inhalte (im Wahlkampf und in etwaigen Koalitionsgesprächen), Herr Wolf liest eine Liste von Forderungen vom Blatt ab, und Ihnen bleibt im Gedächtnis, dass sie sich alteriert.
Selektive Wahrnehmung nennt man sowas.

Und so isses umgekehrt auch in der Fangemeinde des Gesegneten.
Ibiza, BVT, Zackzackratschratsch --- wuaaascht. "Silberstein" -- und gut isses.
Aus dem rosa Blatt stammt dieser Reminder:
17.06: Segensgebet für Kurz
18.06: E-Mail Pressekonferenz
20.06: Porr Spende über 1. Mio
28.06: Fake-Fanbrief von Linda (6)
01.07: Einstweilige Verfügung gegen Kurz
03.07: Sobotka Auszucker
04.07: Benko hatte laut ÖVP zufällig (!) den Termin vor Kurz bei AKK
07.07: Wanderung der 800
10.07: Justiz überprüft 5 ÖVP-Vereine
11.07: Löschung des Pro Patria Vereins (Kassier: Blümel)
15.07: Stadtfest d. ÖVP
20.07: Brandstätterbuch: Kurz ruft seine Lieblings-"Journalisten" an und sagt, es geht noch besser
20.07: Schreddergate, weil ein Message-Controller vergißt 76 Euro zu begleichen.

Wuaaaascht.
"Silberstein"

Und unser Burli is jo so siass, ned wahr?

I tät' gern des Volk austauschen, dann hat sich das Problem mit den Politikern eh erledigt *gg

Antworten
f27dda47af9ee66558a0f4777f2dd6dd
4
8
Lesenswert?

Sie agieren gleich wie die Politiker

Wenn ich auf das Auftreten von Frau Wagner reagiere und Bemerkungen mache über die Inhalte und das Auftreten von Frau Wagner tun Sie es

Die FPÖ gleich:
ja aber die ÖVP

Nehammer gleich:
ja aber Die SPÖ Silberstein

Wagner selbst gleich
JA aber der Rechnungshof

Und auch Sie! konterkarieren Kritik mit (ein Liste von) Schuldzuweisungen der andere

Also ein Bissl wie in der Kindergarten /Volkschule:

JA aber Heinzi hat auch ein Apfel geklaut

Es wäre wünschenswert wenn Menschen ihre Fehler zu geben und sich entschuldigen statt zu schauen was andere Falsch gemacht haben.

Mir bleibt nur bei:
das Frau W Fragen ausgeweicht, oder nicht beantwortet hat.

Bzw ein Antwort gegeben hat die hr Wolf nicht gefragt hat.

Wenn Fr W denn endlich, ein wenig inhaltlich würde fragte Hr Wolf wie das finanzierbar sei.

(Gegen der Behauptung von Wagner) hat hr Wolf Kanzler Kurz auch gefragt nach der Finanzielle Durchrechnung bei seien Presentation der Regierungserfolge

Nach mehrmals Fragen von je Wolf,
wie ihre Pläne finanziert werden sollte und wie hoch der Einnahme aus Vermögenssteuer kommen sollen...

Posaunte Fr W was Klimapolitik kostete und gab erst nach direktes Fragen die Antwort: eine halbe Milliarde

Also meiner Meinung nach kein gutes Auftreten...

Also zurückommend auf ihr Vorwurf

Der Wahrnehmung war gleich nur die Beurteilung selektiv ;-)

Antworten
Planck
6
5
Lesenswert?

Nein.

Mir ging's ums Herausarbeiten der selektiven Wahrnehmung. Dazu sind Beispiele hüben und drüben notwendig, um das Argument zu unterfüttern.
Aber, soweit es Sie betrifft, isses mir jetzt auch wieder wurscht *gg

Antworten
f27dda47af9ee66558a0f4777f2dd6dd
2
5
Lesenswert?

Wolf und selektiver Wahrnehmung

Der einziger der in dieser Kontext verarbeitet war und ist Hr Wolf.

Gestern die selektive Wahrnehmungen , Einschätzungen und Beurteilungen von Frau Wagner gestern,

Hr Nehammer vorgestern,

Sowie alle andere Politiker in der ZIB2 davor.

So etwas heißt kritischer Journalismus...

Und deshalb schätze ich die ORF und
Hr Wolf so sehr;-)

Antworten
Planck
3
3
Lesenswert?

Ich auch.

Des können S' glauben oder es lassen, mir ist beides genau gleich recht.
Und i hätt' auch anders reagiert, aber es war und ist nicht an mir, zu reagieren.
Was gar nicht geht, ist, den Forderungskatalog der SPÖ zu reduzieren auf "boah, die Rendi woar jooo sooowos von schalecht" und gleichzeitig die Inhalte zu vernachlässigen.
Ebenso, wie es nicht geht, den Gesegneten auf Podesterl zu schupfen, weil er einen geraden Satz sagen kann, und ebenfalls die Inhalte auszublenden.
Auch hier wieder: Mir isses wurscht, was Sie davon halten, mir genügt, was ICH davon halte *g

Antworten
f27dda47af9ee66558a0f4777f2dd6dd
0
3
Lesenswert?

Da sind wir uns 2 mal einig

Was gar nicht geht, ist, den Forderungskatalog der SPÖ zu reduzieren auf "boah, die Rendi woar jooo sooowos von schalecht" und gleichzeitig die Inhalte zu vernachlässigen.

Da sind wir uns einig :-)

Nur glaube ich nicht dass dies gestern der Fall war.

Leider tänzelte Frau Wagner selbst ungeschickt um und um. Und beantwortete die zurecht Fragen von Hr Wolf nicht.

Der Sache wie Mann sein Wahlkampthemen voran zu bringen denkt und die Fimanzierung hiervon.

Sollte immer gefragt werden da es uns alle und uns aller Steuergeld betrifft.

Und genauso handelte Hr Wolf wenn damals Kanzler von die Erfolge von ÖVP/FPÖ redete.

Kurz war sehr redegewand aber Wolf ließ auch nicht locker

Antworten
alsoalso
10
15
Lesenswert?

Überforderte Pamela

Da hilft das ganze Coachen nix....Politik ist auch ein Handwerk - und das muss auch erlernt werden - und das braucht Zeit. Politik ist vergleichbar mit der Formel I …..wenn ein Führerscheinneuling in so einen Boliden gesetzt wird, gibt es einen Vollcrash!

Antworten
SoundofThunder
0
0
Lesenswert?

KurzIV

Deswegen hat er ja den größten Beraterstab. Alles einstudiert und auswendig gelernt und Inszenierung pur. Eine echte Mogelpackung.

Antworten
forumuser1
8
12
Lesenswert?

mein Analyse der Spitzenkandidaten

Basti: gecoachter und gelernter Nur-Politiker ohne Ahnung von irgendwelchen Sachthemen, reiner Marketinggag

PRW: politisches Untalent, überall fehlende Akzeptanz

Hofer: nicht der Rede (des Schreibens) wert

Antworten
lieschenmueller
3
14
Lesenswert?

Die Lösung wie die 76 Euro hätten eingezahlt werden können?

In einem Forum einer anderen Zeitung meinte jemand - da Barzahlung bei der Firma Reisswolf nicht geht - hätte man den Zahlschein aber bar! bei einer Bank et c. einzahlen können. Was fällt da an Gebühr an, 2 Euro?

Ich könnte mir vorstellen, DAS wäre gegangen. Auch wenn der falsch angegebene Name drauf stünde. 1. kontrolliert es ohnehin niemand und 2. man muss nicht zwangsläufig nur eigene einzahlen sondern kann dies von wem auch immer tun.

Hatte man dazu zu wenig Hirn?

Antworten
leserderzeiten
12
12
Lesenswert?

Euer Problem mit PRW und des SPÖ ist doch nur, weil sie nichts auf Bundesebene, mit der FPÖ nichts zu tun haben will.

Nicht dauernd auf Ausländer hinhaut.

Dafür opfert ihr den Sozialstaat, unterstützt IV und die Reichen, die sich's so oder so richten können.

Wie kann man, so verblendet sein?

Antworten
lieschenmueller
2
11
Lesenswert?

Wie kann man so verblendet sein?

DAS und warum trinkt mein Hund so gerne aus der Gießkanne werden die ungelösten Rätsel auf ewige Zeiten sein ;-)

Damit müssen wir leben, obwohl mir die Gießkanne relativ egal ist.

Antworten
georgXV
6
21
Lesenswert?

???

LEIDER steuert die SPÖ der Bedeutungslosigkeit zu !!!
So wie die SPD in Deutschland !!!
Sie ist maximal nur mehr die Partei der über 60-jährigen !!!
Und Pamela Rendi ist LEIDER zur Zeit NICHT die richtige Person um die Partei in eine positive Zukunft zu führen !!! Sie hat andere Qualifikationen, die momentan aber nicht gefragt sind !!!

Antworten
SagServus
5
11
Lesenswert?

Sie ist maximal nur mehr die Partei der über 60-jährigen !!!

Genau das ist das Problem, sie ist es nunmal nicht mehr.

Zumindest wenn man die Wahlanalysen zur EU Wahl anschaut.

Bei Jungwählern lag die SPÖ hinter den Grünen knapp auf Platz 2.

Bei den Wählern >60 dafür abgeschlagen.

Dort war die ÖVP deutlich auf Platz 1.

Kurz zieht bei den jungen nicht, dafür aber bei den alten (weil er vermutlich so fesch ist).

Antworten
michimanu
2
3
Lesenswert?

Wers glaubt...

Wers glaubt....

Antworten
GordonKelz
5
7
Lesenswert?

MEHR ALS " SIE KANN ES NICHT "....

...scheinen die Parteizentralen in ihren Postings, nicht drauf zu haben!
Erbärmlich.
Gordon Kelz

Antworten
Cirdan
5
6
Lesenswert?

Sie könnte schon,

aber ihre eigenen Leute räumen gerade das Auffangnetz unter dem Hochseil, auf dem sie balanciert, weg; und da wird sie halt ein wenig nervös...

Antworten
FerdinandBerger
14
18
Lesenswert?

Schluss mit Rendi-Wagner Bashing!!

Mich hat sie gestern voll überzeugt!
Und zwar wegen äh..
hab ich momentan vergessen...

Antworten
X22
0
0
Lesenswert?

Wie heißt's in der Werbung

Buerlecithin ......
Empfehlung nicht vergessen einzunehmen

Antworten
forumuser1
10
7
Lesenswert?

aber der Basti

DER überzeugt immer, hihi.

Stimmt aber schon, RW auch nicht. Keine/r!

Antworten
forumuser1
15
7
Lesenswert?

und der Basti hat schon

ein Profil! Bei Facebook zum Beispiel.
Auch auf Fotos hat er immer ein schönes Profil.
Marketinggag! Nervensäge!

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 39