AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Mitterlehners Demontage"Faktisch gab es zwei ÖVP-Chefs, mich und Kurz"

Schonungslos beschreibt Reinhold Mitterlehner in seiner am Mittwoch erscheinenden Autobiografie seine schleichende Entmachtung durch Sebastian Kurz. Wir bringen die spannendesten Passagen aus dem 200-seitigen, im Ecowin-Verlag erscheinenden Buch "Haltung."

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
OeVP-KLUBKLAUSUR: MITTERLEHNER / KURZ
ÖVP - BUNDESPARTEITAG: KÖSTINGER / KURZ / MITTERLEHNER © APA/ERWIN SCHERIAU
 

Reinhold Mitterlehner hat am Mittwoch seinen großen Auftritt. Um elf Uhr am Vormittag will er seine Autobiografie "Haltung" vorstellen. Das Werk will er nicht als Abrechnung mit seinem - erfolgreichen - Nachfolger Sebastian Kurz verstanden wissen. Das Buch gleicht aber einer Abrechnung.

Kommentare (48)

Kommentieren
Helga Baurecht
3
19
Lesenswert?

für mich nicht überraschend!

Klingt schlimm, ist aber keine Überraschung. So wird doch überall mit den Älteren umgesprungen, wenn ein junger Feger kommt.
Auch in der Arbeitswelt!

Antworten
mrbeem02
44
9
Lesenswert?

NOTHING IS MORE PAST THAN A PAST PRESIDENT

Lieber Herr Ex-Vizekanzler, mit Ihnen wäre die ÖVP schon lange den Bach hinuntergeschwommen, und würde irgendwo im Schwarzen Meer vor sich dahindümpeln.
Wenn man in der Politik scheitert, ist das keine Schande, sondern Teil eines politischen Lebens.
ABER - dann sollte man sich in Würde zurückziehen, und akzeptieren, dass Ihnen niemand eine Träne nachweint.
"Nichts ist vergangener als ein gescheiterter früherer Politiker".
Si tacuisses, philosophus mansisses - so haben Sie sich selbst nur geschadet.

Antworten
Simunek
4
3
Lesenswert?

NOTHING IS MORE PAST THAN A PAST PRESIDENT

Da ist gekränkter Stolz dabei. Ich sage auch Reden ist Silber und Schweigen ist Gold aber das geht manchmal eben nicht. Außerdem bringt das Buch Tantiemen, also wirtschaftliche Interessen sind da im Spiel, aber sicher der gekränkte Stolz verbunden mit Macht Verlust. Übrigens Mitterlehner war nicht geeignet als ÖVP Parteiobmann zu reüssieren, so wie Spindelegger, der war noch ungeeigneter. Die ÖVP hatte bis zu Sebastian Kurz immer wieder Probleme mit ihren Parteiobmännern, deshalb die harsche interne Kritik, obwohl diese auch immer wieder die Situation noch verschlimmerte. Denken sie an die vielen Teilorganisationen innerhalb der ÖVP. Es wäre eine Kunst gewesen, diesen alles recht zu machen (ÖAAB, Landwirtschaftskammern, Wirtschaftskammer, Bauernbund etc). Stimmt das oder habe ich recht. ALSO

Antworten
Mein Graz
4
23
Lesenswert?

@mrbeem02

Beklagt oder betrauert Mitterlehner, dass er nicht mehr an der Spitze einer Partei steht?
M.E. ist dem nicht so.

Er zeigt auf, wie ein junger, machtgeiler, über Leichen gehender und mit miesem Charakter ausgestatteter Mensch über andere drüber fährt um zu seinem Willen zu kommen.

Antworten
fans61
5
35
Lesenswert?

@mrbeem02: sehe ich nicht so...

die Wähler sollen bescheid wissen über einen Politiker, der im Machtrausch Errungenschaften der Arbeitnehmer stückchenweise abschaffen will und der IV hörig ist.

Antworten
77ebb8cbcdcaeb9db3ad652831220f4b
11
27
Lesenswert?

Sebastian

du bist es nicht würdig, dass du eingehst unter mein Dach! Und spricht kein Wort, dann wird man ihm auch nichts anlangen können! Und dennoch spricht er: „Sehlig sind die, die zum Steuertrog des Volkes geladen sind!“

Antworten
77ebb8cbcdcaeb9db3ad652831220f4b
9
27
Lesenswert?

Für alle, die es nicht verstehen

das ist nicht nur eine Kritik an Sebastian, sondern auch an seiner Regierung

Antworten
77ebb8cbcdcaeb9db3ad652831220f4b
10
23
Lesenswert?

Herr Mitterlehner, glauben sie wirklich diese selbst-inszenierte Umfragelüge?

Sebastians Medienressort ist ja enorm aufgeblasen! Er weiß, wie man mit den Medien umgehen muss, damit man nicht ins schleche Licht gerückt wird! Und das leider auf Kosten der Steuerzahler!

Antworten
Simunek
2
2
Lesenswert?

Herr Mitterlehner, glauben sie wirklich diese selbst-inszenierte Umfragelüge?

Kurz vertritt eine andere Generation, das stimmt, ich kenne den internen Apparat. Man kann sagen, er ist schon Politprofi, angefangen von der politischen Abteilung mit Pressepflege und der marketingtechnischen Beratung. Wenn Sie schreiben "auf Kosten der Steuerzahler". ja dann meinen sie hoffentlich auch die anderen politischen Parteien. Ja kostet, keine Frage, man hat entgegen der ursprünglichen Absicht auch die Parteienförderung wieder angehoben. Die FPÖ hat ihr Budget letztes Jahr um mehr als 3 MIO EURO überzogen, nicht vergessen. Was hat man gemacht: Eine Klag eingebracht wegen Mehrkosten betreffend die Bundespräsidentenwahl, Klagsumme ca. 3 Mio. Euro/sehr fein.

Antworten
erzberg2
4
15
Lesenswert?

Also, ob "er" es weiß,

wie man mit Medien umgeht, bezweifle ich. Dies dürfte eher die Marketingabteilung sein, die den Jüngling geschickt steuert.

Antworten
fans61
10
34
Lesenswert?

Ich sag schon immer: trau keinem Schwarzen...

aber die Wähler lassen sich gerne blenden.....

Antworten
mobile49
11
20
Lesenswert?

man könnt fast den Gedanken bekommen,dass

Silberstein eigentlich auf des Fuchtlers Gehaltsliste stand-wie ich immer sagte -Machiavelli hat er studiert ohne abzubrechen

Antworten
Irgendeiner
16
47
Lesenswert?

Übrigens ,wenn da keine Übertragungsfehler

sind hat Sebastian Kurz am 4 September vom Ausspionieren von Silberstein und Co gesprochen,aber 2016,geplatzt ist die Bombe aber ein Jahr später,im Herbst 2017 und da wußte er ganz zufällig wieviele dort werkelten.Und jetzt hab ich Fragen ohne Ende.

Antworten
Irgendeiner
22
25
Lesenswert?

Ziemlich viel Aufwand

für einen der ununterbrochen posaunte er hätte keine Amition,wie nennt man sowas heute in der bürgerlichen Welt,zu meiner Zeit hieß das Lüge.Ich warte.

Antworten
klaus.lukas
11
27
Lesenswert?

Lügen

Der Eine bekommt eine lange Nase vom lügen der andere lange Ohren.

Antworten
Irgendeiner
16
12
Lesenswert?

Addendum;Und ist schon sehr komplex wenn da

einer unverschämt behaupten konnte er sei überrascht gewesen,ist so wie beim Kopftuch, siehe da,ein Nichtanpatzer.man lacht.

Antworten
schteirischprovessa
37
38
Lesenswert?

Wäre mit Mitterlehner alles beim alten geblieben,

wäre wohl die ÖVP bei St. Nirgendwo, aber den Platz hat wohl dank Kern und Silberstein die SPÖ übernommen. Bei einer Partei geht es nicht um Befindlichkeiten, auch nicht um jene eines mäßig erfolgreichen Herrn Mitterlehner.

Antworten
Mein Graz
18
40
Lesenswert?

@schteirischprovessa

Wurde schon bekannt wie es möglich war, das Kurz so genau über die Interna bei Silberstein Bescheid wusste?

Antworten
SoundofThunder
22
55
Lesenswert?

Ich muss mich geradezu bei Mitterlehner entschuldigen.

Ich habe ihm Unrecht getan indem ich behauptete dass er die Zusammenarbeit mit der SPÖ blockiert hat. Grand Designer Kurz und sein Vasall Sobotka waren es. Sorry,Herr Mitterlehner.

Antworten
Hardy1
58
32
Lesenswert?

Ist ja wirklich nachvollziehbar. ...

.....dass gerade die Linken so sehr um Mitterlehner trauern und ihm nachweinen. Weil er leider immer am Gängelband von Faymann und Kern war und sich kaum in Szene setzen konnte. Da ist BK Kurz halt ein anderes Kaliber, der zeigt auf wo der Bartel den Most holt. Und die Opposition schäumt und beißt sich die Zähne aus....

Antworten
BernddasBrot
10
53
Lesenswert?

Marktorientierte Demokratie

nannte es Merkel. Politik im Dienste der Sponsoren, nannte es Olof Palme. Er behielt Recht.

Antworten
kritiker47
26
26
Lesenswert?

Hätte Mitterlehner

gewusst, dass ihn sooo viele Linke mögen, hätte er mit Kern eine gemeinsame Liste schaffen können, aber der Kern hatte ja schon den Silberstein. Der wurde ihm dann zum Mühlstein um seinen Hals. Danach musste der Niedermühlbichler gehen, als Sündenbock sozusagen. Als auch das nichts nützte, wa der Großteil der SPÖ froh, dass auch der Kern seinen unrühmlichen Abgang machte und Rendi-Wagner neu für die SPÖ hüpfen durfte.

Antworten
Mein Graz
12
30
Lesenswert?

@kritiker47

Und wenn mir dann fällt nichts mehr ein
erwähn ich schnell den Silberstein.

Antworten
Feja
7
20
Lesenswert?

Mein Graz

Gut gereimt, gefällt mir sehr gut und werd ich mir eventuell bei Zeiten zum zitieren ausborgen ;)
Gn8

Antworten
Mein Graz
1
2
Lesenswert?

@Feja

Ach, Zweizeiler sind einfach, und auf ...-stein reimt sich viel.
Da geht noch mehr!
😉

Antworten
Hardy1
0
0
Lesenswert?

Gibt's eigentlich. ...

.....andere auch noch ??

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 48