AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kindergarten-KürzungenRumoren in den schwarzen Ländern

Ungewohnt heftig haben VP-Landeschefs auf Vorschläge der Kurz-Koalition reagiert. Die Angst ist, zu Befehlsempfängern degradiert zu werden.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
OBEROeSTERREICH: TREFFEN BK KURZ UND LH STELZER IN LINZ
© FOTOKERSCHI.AT/WERNER KERSCHBAUM
 

In den ÖVP-geführten Bundesländern rumort es. Über den Bundeskanzler und ÖVP-Chef Sebastian Kurz lässt niemand etwas kommen. Der 31-jährige Ausnahmepolitiker hat nicht nur das Kanzleramt für die Volkspartei, die sich im Bund mit der Rolle als ewiger Zweiter abzufinden schien, zurückerobert. Bei den Wahlen in Niederösterreich, Salzburg und Tirol hat Kurz den schwarzen Landesparteien einen gewaltigen Rückenwind beschert.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

walterkaernten
3
3
Lesenswert?

LÄNDER

Vorschlag:

1.
Gemeinden mit ca 100 000 einwohner .

2.
Bezirke abschaffen

3.
Länder als politische einheit abschaffen
Nur für verwaltung und katastrofenkoordination

4.
Bundesrat abschaffen

5.
Nationalrat:
70 räte genügen, denn DEUTSCHLAND hat auch nur ca 700
Ca 85 prozent der gesetze werden in der EU entschieden.

6.
Mit dem erssparten geld SCHULDEN zurück zahlen .
Bei steigenden zinsen werdendie zinsbelastungen zum grössten problem.

Antworten