Nach Rückkehr Frauenministerin rüffelt Peter Pilz

Listengründer Peter Pilz holt im Sommergespräch auf Puls 4 zum Rundumschlag gegen die Medien aus und polemisiert gegen "mediale Sittenpolizei".

Pilz
Pilz © 
 

Frauenministerin Juliane Bogner-Strauß stand Donnerstag früh in der aktuellen Stunde des Parlaments Rede und Antwort. Dabei nahm sie auch zu den jüngsten Vorgängen rund um den Wieder-Abgeordneten Peter Pilz samt Auszug der Frauen bei dessen Angelobung Stellung. Bogner-Strauß: Sie beantworte diese Frage in Abwesenheit des Betroffenen, offebar nehme Peter Pilz seine Rückkehr ins Parlament nicht wirklich ernst.

Zum Grundsätzlichen: "Wir haben eine Vorbildwirkung, die wir leben müssen. Wir haben moralische und ethische Grundsätze zu berücksichtigen." Politiker könnten nicht nur das Strafrecht als Norm sehen.  "Wir müssen nach anderen moralischen und ethischen Grundsätzen handeln."

Als Frauenministerin könne sie nur sagen: "Jede Art von sexueller Belästigung, von körperlichen Angriffen, auch nur Berührungen, die nicht gewünscht sind, dürfen einfach nicht erlaubt sein. Die körperliche Integrität muss geschützt sein, von allen, Frauen, Männern, Kindern, hier darf es nicht und niemanden geben, der sich darüber hinweg setzt."

Der diese Woche unter chaotischen Umständen ins Parlament zurückgekehrte Peter Pilz - praktisch alle weiblichen Abgeordnete hatten bei der Angelobung aus Protest den Saal verlassen - holte im Zusammenhang mit seinen sexuellen Vorwürfen zu einem Rundumschlag gegen die Medien aus. Die Medien würden sich als „Tugendwächter“ aufspielen und in die Rolle einer „medialen Sittenpolizei“ schlüpfen. „Ich bin nicht gewählt worden, um mich einer Medienjustiz aufsetzen.“

Dass die Liste Pilz in den letzten Wochen das Bild eines heillos zerstrittenen haufens abgab, räumte der Listengründer ein: „Wir sind Spezialisten im Nichtauslassen von Kinderkrankheit.“ Das Interview beschränkte sich nahezu ausschließlich mit dem Pilz’schen Umgang mit den Vorwürfen,  obwohl diese nicht entkräftet werden konnten.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

mEmeinesErachtens
1
1
Lesenswert?

Frau Minister Juliane Bogner-Strauß sorry, diese Aussage ist meiner Meinung nach letztklassig.

"...Politiker könnten nicht nur das Strafrecht als Norm sehen..."
.
Unglaublich. Gesetze und gesetzliche Bestimmungen gerade sie sind es die unser Zusammenleben regeln, sonst hätten wir weltweit in allen Gesellschaften Anarchie.
.
Gerade diese Normen und insbesondere das Strafgesetz sind die Grundlage für unsere Verhaltensweisen und auch in jeder Diskussion bzw. Meinungsaustausch. Ein Nonsens und Kokolores den sie da von sich geben.

Antworten
bestmensch
5
6
Lesenswert?

selbst wenn ein Mörder gesteht ...

... daß er jemanden umgebracht hat wird von einem "mutmaßlichen" Täter gesprochen. Bei Grasser, Meischberger, Grasl, Kickl, ... wird bei JEDEM Artikel zurecht "es gilt die Unschuldsvermutung" hinzugeschrieben. Lediglich Peter Pilz wird zum Abschuß freigegeben und absolut JEDER schießt mit Genuß! Was soll das? Angepatzt ist er worden! Was kann er tun? NIX!

Die Bogner-Strauß sollte sich einmal genau ansehen mit welch Moralkapazundern sie da im Parlament und in Ihrer eigenen Partei umgeben ist!

Antworten
orbil
3
1
Lesenswert?

Nur blöd, dass es 2 Zeugen gibt


die ihn offenbar von der Frau herunterzerren mussten.

Aber jetzt ist er ja wieder immun und kann als Heckenschütze wieder aus dem Hinterhalt Staatsanwälte und andere beleidigen ohne belangt zu werden.

Antworten
Irgendeiner
4
8
Lesenswert?

Ich halte wieder fest,es gilt die Unschuldsvermutung

auch für Peter Pilz und auch wenn man den noch so fürchtet und da wurde keine Anklage erhoben,ist wie bei Kickl in der Koffersache,erst das Gericht entscheidet und bei Pilz wurden die Ermittlungen eingestellt.Anders ist das wenn einer sich ein Strategiepapierl schreiben läßt für ein Ziel und dann öffentlich posaunt, er hätte keine Ambition auf dieses Ziel, denn das ist eine Kontradiktion und daher schon definitorisch die Unwahrheit,da brauchts kein Gericht, nur Logik.

Antworten
orbil
1
1
Lesenswert?

Nicht ablenken!


Nur weil die Frauen keine Zustimmung zur Ermittlung gegeben haben!

Es gibt mindestens 2 bekannte Zeugen.

Erst wenn Pilz die Zeugen geklagt hat und ein Gericht gestgestellt hat, dass diese lügen würde Pilz rehabilitiert werden.

Beim nächsten Mal grapschen empfehle ich Handy-Aufnahmen und diese auf Youtube zur Veröffentlichung.

Dann sparen wir uns alle die vergeudete Sendezeit mit einem den keiner mehr sehen oder hören kann!

Antworten
Irgendeiner
1
1
Lesenswert?

Ich brauch nicht ablenken, ich sag Dir was die Rechtslage ist.

Und die Sache mit seiner Mitarbeiterin habe ich von Anfang an seltsam gefunden, denn wenn ich Dich beschatzi ist das bei Gott kein Annäherungsversuch sondern Spott,das ist asexuell und die vorgebliche Tatscherei,naja,da hat die Betroffene zurückgezogen.Und Zeugen sind Zeugen wenns im Verfahren aussagen,da gibts auch Regeln.Weil nämlich Zeugen auch abgeklopft werden,auf diverses.Und ich war nicht dabei und Du wirst Dich an die Unschuldsvermutung halten müssen.Es mag Dich nicht befriedigen, aber damit willkommen im Club,was glaubst wo viele Blaue wären wenn ich so nach persönlicher Einschätzung Urteile sprechen dürfte, man lacht.Und naja, Dein letzter Satz sagt mir worum es wirklich geht, wer fürchtet sich vorm Pilz,ich glaub auch durchaus, daß Deine Angst berechtigt ist,ein Basti als Antipasti ist lustig.

Antworten
marieluise
9
16
Lesenswert?

Moralische Grundsätze

bekommt man schon als Kind mit auf den Weg ins Leben, entweder man hat es versäumt, bei Peterchen, oder er will und kann es nicht verstehen.
Es dürfte wohl einzigartig in Europa sein, dass für Frauenbelästiger ein Lobbyist im Parlament sitzt.
Oder um es mit den Worten von Neos Chef Strolz zu formulieren, der Schutzpatron aller Grabscher.

Antworten
Mein Graz
10
10
Lesenswert?

@marieluise

Ich habs dir schon einmal hingeschrieben, aber ich wiederhole es für dich noch einmal:

Du bezichtigst Pilz der Belästigung? Die Frauen, die das behaupteten, haben zurückgezogen, aus diesem Grund gab es kein Gerichtsverfahren und für Pilz nicht die Möglichkeit, sich zu wehren.

Solltest du Beweise haben, übergib sie der Justiz.
Solltest du keine Beweise haben, begehst du hier eine Straftat - und das Internet ist kein rechtsfreier Raum!

Antworten
JL55
0
1
Lesenswert?

...nur der Vollständigkeit halber...

Eine Frage an "Mein Graz": Sind Sie mit "marieluise" per Du oder erfolgt die Ansprache deswegen auf diesem Niveau weil sie offensichtlich eine Frau ist...?

Antworten
Mein Graz
0
1
Lesenswert?

@JL55

Weder - noch.
Alle meine Postings verfasse ich in der Du-Form.
Wens stört, muss es nicht lesen bzw. nicht antworten.

Antworten
gluca
6
11
Lesenswert?

Hab ich was versäumt, oder habe ich etwa eine falsche Wahrnehmung

Die letzte Nationalratssitzung entspricht leider genau den gegenteiligen moralischen und ethischen Ansprüchen der zu vetretenen Bevölkerung die nicht Türkis und Blau gewählt hatten.
Dieses Niveau passt höchstens ab 23:00 in ein Bierzelt, beim bestellen von drei Bier

Antworten
SoundofThunder
5
18
Lesenswert?

😳

Vorbildwirkung? Moralische und Ethische Grundsätze? Ausgerechnet die? Nur:Wer einmal im Parlament als Zaungast bei einer Sitzung der NR-Abgeordneten dabei war weiß warum ich jetzt lache! Sowie über die Würde des Hauses. Die ist im freien Fall! Aber vielleicht ist auch das eine Folge der Verrohung der Gesellschaft.

Antworten
Cirdan
9
32
Lesenswert?

Es passt ja,

wenn es eine kritische, sachliche und fleißige Opposition gibt, die der Regierung auf die Finger schaut.
Beim Pilz kam jetzt zur Machtgeilheit auch noch die Heulsuse (Reabeit'l) hinzu. Er hat mit seinen Handlungen und Aussagen seine über Jahrzehnte aufgebaute Reputation verspielt...

Antworten
calcit
9
35
Lesenswert?

Gerade Pilz...

...der sich selbst immer als Obermoralist aufgespielt hat...

Antworten
pescador
8
36
Lesenswert?

Für einen Abgang in Würde ist es zu spät....

Man sollte erkennen, wenn es vorbei ist.

Antworten
silentbob79
6
35
Lesenswert?

Herr Pilz,

erinnern Sie sich doch einfach ein paar Jahre zurück, wo Sie selber nur allzugerne in die Rolle dieser Sittenpolizei geschlüpft sind und alles und jeden der nicht in ihr Weltbild gepasst hat mit Rücktrittsaufforderungen überschüttet haben ...

Ihr Gejammere jetzt kommt mir ungefähr gleich berichtigt vor, wie wenn die Freiheitlichen in Kärnten über die angeblichen Verfehlungen der akutellen LAndesregierung lamentieren.

Antworten
docholliday
7
28
Lesenswert?

tst

machtgierig und scheinheilig

Antworten