SommergesprächeSophie Karmasin feiert ihr Comeback - auf Puls 4

Die ehemalige Familienministerin hat eine eigene Firma gegründet - und analysiert ab 23. Mai die Sommergespräche mit den Spitzenkandidaten auf Puls 4.

Karmasin
Karmasin © APA/ROLAND SCHLAGER
 

Sophie Karmasin, die ehemalige Familienministerin, feiert ihr Comeback – bei den Sommergesprächen auf Puls 4. Die Meinungsforscherin wird nach Informationen der Kleinen Zeitung bei den traditionellen Sommergesprächen, die Corinna Milborn mit den Parteichefs aller fünf Parlamentsparteien führt, durch Umfragen die Reaktionen der Zuseher abfragen bzw. diese dann im TV analysieren und kommentieren .

„Ja, es ist mein erster großer Auftritt seit dem Ausscheiden aus der Politik“, erklärt Karmasin im Gespräch. „Mein Vorteil ist, dass ich nicht nur eine Außenbetrachtung, sondern auch eine Innenbetrachtung als ehemalige Ministerin liefern kann.“ An eine mögliche Befangenheit, wenn sie ehemalige Regierungs- oder Oppositionspolitiker analysiert, glaubt sie nicht. „Ich war ja immer parteifrei“, so die Meinungsforscherin, „und meine Analysen der Sommergespräche basieren auf den gemachten Umfragen.“

ÖVP-Chef Sebastian Kurz macht am kommenden Mittwoch (23. Mai) um 20.15 Uhr den Anfang, gefolgt am 28. Mai von Matthias Strolz, Christian Kern (4. Juni) und Heinz-Christian Strache (11. Juni).  Die ehemalige Ministerin hat eine neue Firma gegründet „Karmasin - Research & Identity“, die sich nicht nur Umfragen, sondern auch der Umsetzung der Ergebnisse widmen will.  

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Naja,mal sehen,aber ich schaus mir sowieso nicht an.

Aber große Probleme hatte ich mit der nie,die hat ihre Positionen wenigstens argumentiert wurst ob man die dann mochte oder nicht,kein Vergleich zu dem Trupp von Schleiertänzern den die Wähler jetzt raufgesetzt haben,ist nicht mehr politisch, ist nur unterirdisch.

Antworten