Der tätliche Angriff auf die Nationalratsklubchefin der Grünen, Sigrid Maurer, ist Donnerstag Nacht glimpflich ausgegangen. Die in der Wiener Innenstadt mit einem Trinkglas attackierte Politikerin blieb unverletzt. Der rasch gefasste Tatverdächtige gab dann zu Protokoll, der Vorfall tue ihm leid. Trotzdem kann die Causa nicht nach der Devise "Ende gut, alles gut" zu den Akten gelegt werden.