Nach Vorstoß aus Wien 3G am Arbeitsplatz soll trotz Impfpflicht bleiben

Wiens Gesundheitsstadtrat Peter Hacker forderte Impfpflicht auch am Arbeitsplatz. Die Grüne Klubobfrau Sigrid Maurer zeigt sich verwundert über die Aussagen, aus dem Arbeitsministerium kommt eine Absage.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Arbeitsminister Martin Kocher will an 3G-Regel festhalten
Arbeitsminister Martin Kocher will an 3G-Regel festhalten © Hanschitz
 

Am Arbeitsplatz soll auch nach Einführung der Impfpflicht weiterhin die 3G-Regel gelten. Das bekräftigt ein Sprecher des Arbeitsministeriums am Donnerstag, auf APA-Anfrage: "Unsere Position hat sich nicht geändert". Man habe das auch bereits vor Weihnachten gemeinsam mit den Sozialpartnern kommuniziert. Eine 2G-Regel am Arbeitsplatz sei demnach nicht umsetzbar. Ausgelöst wurde die Diskussion vom Wiener Stadtrat Peter Hacker (SPÖ), der 2G auch am Arbeitsplatz gefordert hatte.

"Bei einer Impfpflicht hört sich dann irgendwann mal die 3G-Regel auf. Denn: Entweder es gibt eine Impfpflicht oder es gibt sie nicht", sagte Gesundheitsstadtrat Hacker am Mittwoch gegenüber ATV und forderte die Ausdehnung der 2G-Regel auf den Arbeitsplatz.

Die Grüne Klubobfrau Sigrid Maurer zeigte sich am Donnerstag im Ö1-Morgenjournal verwundert über Hackers Forderung: "Ich habe das mit etwas Erstaunen gehört, was der Herr Hacker hier gesagt hat", die 2G-Regel am Arbeitsplatz sei kein Punkt gewesen, den die Sozialdemokratie in die Verhandlungen zur Impfpflicht eingebracht habe und es sei nicht Gegenstand der aktuellen Diskussion.

Auch Sozialpartner gegen 2G im Job

Die Arbeiterkammer (AK) hält nichts von der Ausweitung der 2G-Regelung auf den Arbeitsplatz. Die Impfpflicht sei eine verwaltungsrechtliche Pflicht, die auch verwaltungsrechtlich, also mit Geldstrafen, sanktioniert werden solle. Eine 2G-Pflicht am Arbeitsplatz wäre hingegen eine "extrem harte Sanktion", weil man die Menschen damit "um die Existenzgrundlage" bringe, indem man sie vom Erwerbsleben ausschließe, so ein Sprecher der AK am Donnerstag gegenüber der APA. Der Österreichischen Gewerkschaftsbund (ÖGB) sagte am Donnerstag gegenüber der APA: "An unserer Position zu 3G am Arbeitsplatz hat sich nichts geändert".

Die Wirtschaftskammer (WKÖ) hält 3G am Arbeitsplatz für den "einzig praktikablen Weg", um die Wirtschaft am Laufen zu halten und in den Betrieben Schutz vor Corona zu bieten. Mit einer 2G-Regelung würde vielen Arbeitnehmern die Erwerbsgrundlage entzogen und die Betriebe müssten auf dringend benötigte Mitarbeiter verzichten, hieß es am Donnerstag in einer Aussendung.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Robinhood
3
3
Lesenswert?

????

Zum Hackeln reicht es alle mal. Wer Spaß haben will muss geimpft sein. Super Logik.

Charly911
5
3
Lesenswert?

Der Wahnsinn treibt seltene Blüten.

Ich als Kunde muss mich alle 6 Monate impfen, und die Bedienung braucht das nicht. Wer schützt mich gegenüber diesen ungeimpften?. Entweder gibt es für diese eine Kösunf oder Kennzeichnung, oder ich verweigere in der Zukunft auch die Impfungen. Das ist zweifelsohne eine reine Deskriminierung und auch keine gesetzliche Gleichstellung.

Musicjunkie
2
4
Lesenswert?

Und solch einer Thematik muss man sich tatsächlich, als unbescholtener Bürger dieses Staates stellen.

Einfach unfassbar!!! 🙉🙉🙉

selbstdenker70
2
4
Lesenswert?

..

Kann man sich nicht erlauben und funktioniert auch rechtlich nicht. Wir haben täglich tausende Pendler aus Slowenien, Ungarn usw. Länder mit eher impfkritischer Bevölkerung. Rechtlich müsste es dann auch für diese Personen gelten weil es sonst eine ungleiche Behandlung gibt, nur kommen die dann einfach nicht mehr. Dazu kommen tausende Wochen und Monatspendler am Bau. Ohne die würde die Baubranche zusammenbrechen, die Saisonkräfte im Tourismus und Gastro, und von den Pflegern reden wir noch gar nicht.

Hapi67
21
8
Lesenswert?

Nur Mut und Konsequenz

liebe Regierung, Experten und Medien

Angesichts der tödlichen Gefahr von Corona muss 2G ausnahmslos in allen Bereichen umgesetzt werden.

In der Realität wird nichts davon eintreffen, ansonsten gibts Chaos und Anarchie sowie eine weggespülte Regierung.

Vielen Dank

uomo23
4
28
Lesenswert?

2G

am Arbeitsplatz wird man sich ( ausser in sensiblen Bereichen) nicht leisten können. Wird jetzt schon gejammert, dass uns die Fachkräfte fehlen!
Dann kommen noch ca. 1 Million Arbeitslose dazu.
In Salzburg sperren tw. die Hotels für ein bis zwei Wochen zu, da Ihnen das Personal fehlt.

samro
11
6
Lesenswert?

in frk haben 0,5%

gekuendigt im sensiblen bereich.
also gelassen bleiben..

arbeitnehmer muessen sich nicht erpressen lassen.
wer bezahlt den schaden durch kranke denn bei ihnen?

eleasar
5
43
Lesenswert?

Das man die Frage überhaupt stellt,

zeigt die Geisteshaltung gewisser politischer Akteure.

Kann man Ungeimpfte/nicht ausreichend Geimpfte von der Arbeit ausschließen? So wie man sie schon vom Handel, von der Würde (Friseur), von der Kultur, vom Sport, von der Gemeinschaft (Gastro) ausgeschlossen hat? So wie man sie in einem unbefristeten Lockdown eingesperrt hält, nicht weil die Zahlen in den Spitälern gerade so schlecht wären, sondern aus politischer Willkür?

Kann man? Man kann. Aber soll man auch? Menschen um ihre Existenz und ihren Lebensinhalt bringen, sie gänzlich kaputt machen? Um was zu verhindern? Die Ansteckung mit einem Virus, das trotz mehrfacher Impfung inklusive Impf-Risiko weiterhin ansteckend ist und mit jeder neuen Variante immer milder wird? Kann man? Soll man?

samro
25
7
Lesenswert?

"Aber soll man auch? Menschen um ihre Existenz und ihren Lebensinhalt bringen, sie gänzlich kaputt machen?"

fragebn sie sich auch wieviel existenzen und probleme das igtnorante handeln in der wirtschaft hat?
was es fuer unser gesundheitssystem bedeutet?

samro
36
8
Lesenswert?

man schliesst sie nicht aus

sie haben selbst dies entscheidung getroffen.
ihre wahl.

AonFlux
2
5
Lesenswert?

Ausschließlich

Man sollte Sie, Samro, aus diesem Forum ausschließen, denn Ihre Kommentare sind an Menschenverachtung nicht mehr zu ueberbieten!

samro
2
2
Lesenswert?

lachhhhh

und ihr redet von meinungsfreihheit.

merkt euch> es dauert nie lange bis man die echte gesinnung rausfindet.
ihr habt euch wieder mal geoutet!
danke!

und den rest der oesterreicher werdet ihr ebensowenig ausschliessen und euren staat erstehen lassen.

fans61
4
18
Lesenswert?

samro deine Statements sind so von Hass

und Enttäuschung geprägt, daß ich direkt schon Mitleid mit dir habe.

samro
15
4
Lesenswert?

der hass kommt von einer

anderen ecke.
selbstergruendung angesagt!

wischi_waschi
8
21
Lesenswert?

Regierung

Also wer da jetzt noch mitmacht , ist durch die Spritze schon ein Zombie geworden !

Heute gesichtet 2 Skifahrer man höre und staune mit FFP2 Maske!!!!!
Sage nun das gleiche wie Asterix "die spinnen die Römer"!!!!!

Leberknoedel
42
13
Lesenswert?

Was bedeutet Impfpflicht?

Hat man sich verpflichtend zu impfen? Würde das Wort eigentlich implizieren.

Dann darf es auch keine Ausnahmen für Arbeit etc. geben, entweder Pflicht oder nicht.
Und wenn jemand aufgrund der Verweigerung der Impfpflicht seinen Job verliert, dann soll er auch kein Arbeitslosengeld bekommen.

Entweder man zieht das so durch oder lässt es bleiben.

ARadkohl
1
3
Lesenswert?

Ja und sie sind der Richter

Der Menschheit, wie alle zu parieren haben und was ihnen zustehen darf und was nicht? KOTZ 🤮🤮🤮

samro
34
8
Lesenswert?

genau so muss es kommen

impfen oder daheim bleiben.
erst recht in sensbilen bereichen! basta!

ARadkohl
3
3
Lesenswert?

Dein Kommentar bewerte ich mit

🤮🤮🤮

samro
1
3
Lesenswert?

sie wollen jetyt aber

sicher nicht wissen wie ein verhalten der impfgegener bewerte die poliyisten verletyen , medienvertreter einschuechtern und pflegepersonal attackieren gell?

071267
8
26
Lesenswert?

Böse

Was ist mit Dir, geh schnell zum Arzt und lass dich nochmals impfen, schon wieder so ein böser und unglücklicher Mensch,...

Charly911
3
4
Lesenswert?

Samro

Hat zu 100% Recht. Keine Impfung, Keine Arbeit, oder testen selbst bezahlen. Mir bezahlt eüauch keiner die Rezeptgebühren.

samro
2
3
Lesenswert?

uns bezahlt vieles keiner

und vielen gehts so.
verursacht von einer minderheit die die mehrheit in geiselhaft nimmt.
das kann so nicht weitergehen dass ganz oesterreich fuer die tests der ungeimpften zahlen soll.

hass gegen den staat, aber die tests darf er durch alle zahlen. NEIN. aus damit!