ZiB2 und Im ZentrumMückstein nennt Österreich "Impf-Europameister" - Konter folgen

Mückstein hatte sich mit seiner Aussage vom "Impf-Europameister" in der "ZiB2" darauf bezogen, dass in den letzten Tagen die Zahl der Impfungen in Österreich wieder deutlich angestiegen ist.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© APA/EXPA/JOHANN GRODER
 

Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) hat am Sonntagabend mit der Aussage aufhorchen lassen, Österreich sei "Impf-Europameister". Heftige Kritik erntete er dafür von Alt-Bundespräsident Heinz Fischer, der früheren OGH-Präsidentin und Ex-NEOS-Abgeordneten Irmgard Griss und vom ehemaligen Salzburger Landeshauptmann Franz Schausberger (ÖVP).

Mückstein hatte sich mit seiner Aussage vom "Impf-Europameister" in der "ZiB2" darauf bezogen, dass in den letzten Tagen die Zahl der Impfungen in Österreich wieder deutlich angestiegen ist.

"Im Zentrum" liefert Gegenpositionen

In der Diskussion "Im Zentrum" meinte Fischer dazu, er würde mit einer solchen Aussage "vorsichtig sein". Griss stellte fest: "Wir sind keine Europameister" und hielt der Regierung vor, es verabsäumt zu haben, alles daran zu setzen, um die Impfquote zu heben. Und auch Schausberger wollte die Aussage Mücksteins "richtig stellen" und verwies darauf, dass Spanien und Portugal im Gegensatz zu Österreich Impfquoten deutlich über 80 Prozent haben.

Griss und Schausbeger machten für die Versäumnisse auch Mückstein persönlich verantwortlich. Der Gesundheitsminister hätte seine Verantwortung wahrnehmen müssen, und wenn er das nicht könne, dann hätte er zurücktreten müssen, meinte die frühere Höchstrichterin. Auch der Alt-Landeshauptmann sagte, Mückstein hätte "durchgreifen" müssen, als Gesundheitsminister habe er die Kompetenz dafür. Fischer meinte allgemeiner, dass die Bundesregierung teilweise versagt habe und ihre Entscheidungsfindung "suboptimal" gewesen sei.

Der Alt-Bundespräsident rief ebenso wie sein Nachfolger Alexander Van der Bellen dazu auf, eine Spaltung der Gesellschaft hintanzuhalten und hatte dafür auch einen konkreten Vorschlag. Die Regierung könnte die Oppositionsparteien einmal pro Woche zu einem Jourfix einladen und in ihre Entscheidungen einbeziehen. Eine andere Möglichkeit wäre es, einen Unterausschuss des Gesundheitsausschusses zur Einbindung einzusetzen. Jedenfalls plädierte Fischer aber für ein "Zugehen auf Impfgegner", die Ängste haben.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

hansi01
0
1
Lesenswert?

Von Mückstein darf man sich nicht mehr erwarten

Er passt sowas von gut zur Türkisen Chaosgruppe.

eston
2
2
Lesenswert?

Hintendrein reitet

die Urschl

Hausverstand100
4
8
Lesenswert?

Wenig

Sympathisches Auftreten gepaart mit eklatanter Inkompetenz...
Wie konnte der bloß Minister werden?
Belohnung für VdB rauchen lassen?

wischi_waschi
1
0
Lesenswert?

Hausverstand100

Glauben Sie mir , egal wer oben ist , Alle sind Befehlsempfänger.

Hat man richtig gesehen bei Christian Kern, ich glaubte fest , das" issa".
Leider wurde nichts daraus........
Hat als Bundeskanzler dann auch versagt, aber die Ansätze waren wirklich da.
Sollte , tatsächlich die Impfplicht kommt, was ich nicht hoffe.......
Ja , dann kommt sicher nichts gutes auf unser Volk zu........

schteirischprovessa
1
3
Lesenswert?

Das Profil,

das Sie da beschreiben, triffst ua auch auf die Herren Leichtfried und Krainer zu.
Und ersterer hat es zumindest auch zu Ministerehren geschafft.

Klaus S.
1
4
Lesenswert?

Traue nur

der Statistik die du selbst gefälscht hast.

schteirischprovessa
1
17
Lesenswert?

Diese Aussage hätte sich der Herr Mückstein ersparen können.

Sie ist dumm und beschreibt die aktuelle Lage völlig unzutreffend.
Und sie wird keinen einzigen Zweifler von der Sinnhaftigkeit und Notwendigkeit der Impfung überzeugen.

a4711
10
14
Lesenswert?

"Zugehen auf Impfgegner", die Ängste haben.

Wenn man trotz der Impfung erkranken kann, dann andere anstecken kann, über seinen Zustand gar nicht im Bilde ist, weil von den Tests befreit, dann muss man sich schon fragen, was die ganzen Massnahmen und im besonderen die Impfung, genützt haben.
Es war noch nie so (lebens-)gefährlich wie heute, einfach nur gesund zu sein!!
Loriot sagte schon:
In einer Krise suchen die Intelligenten Menschen nach Lösungen und die Idioten suchen nach Schuldigen

HRGallist
9
10
Lesenswert?

ZIB2 und im Zentrum

Schon wieder versprechen die türkisen Dilettanten etwas von dem jeder einigermaßen Vernunftbegabte weiß, dass es sehr wahrscheinlich nicht halten kann. Werden die eigentlich von uns dafür bezahlt, dass sie mit allen verfügbaren Kräften an ihrer eigenen Unglaubwürdigkeit arbeiten? Und warum redet der Bundespräsident inzwischen salbungsvoll wie nicht einmal ein Pfarrer, anstatt diese Verantwortungslosen Regierer mit allem Nachdruck auf ihren geleisteten Amtseid hinzuweisen und zu verpflichten?

kukuro05
2
8
Lesenswert?

Es gibt wesentlich wichtigere Themen....

...aber die sind alle hinter Plus versteckt.

Danke für diesen verantwortungsvollen Journalismus

Kleine Zeitung
2
5
Lesenswert?

Warum wir Inhalte verplusen

Die redaktionelle Unabhängigkeit der Kleinen Zeitung setzt finanzielle Unabhängigkeit voraus - dies gilt für die Printzeitung ebenso wie für unser Digitalangebot. Aus diesem Grund stellen wir digitale Inhalte, die es so nur bei kleinezeitung.at gibt, ausschließlich unseren Digital-Abonnenten zur Verfügung. Man kann aber ein kostenloses Test-Abo abschließen: www.kleinezeitung.at/abo

Freundliche Grüße aus der Redaktion

eleasar
6
27
Lesenswert?

Österreich ist tatsächlich Europameister!

Es hatte zwischen dem Frühjahr 2020 und dem Frühjahr 2021 den höchsten Vertrauensverlust der Bevölkerung in die Regierung in der gesamten EU.

Vertrauen und sozialer Zusammenhalt sind die wesentlichen Erfolgsfaktoren in einer Pandemie. Die Politik hat ab April 2020 ständig Vertrauen zerstört. Die Regierungspartei setzte von Anfang an auf Message Control und eine Instrumentalisierung von Medien. Speziell das Kanzleramt ist verantwortlich für die Zerstörung des öffentlichen Diskurses.

Hausverstand
13
38
Lesenswert?

Kurz reibt sich die Hände ob dieser gelungenen Ablenkung!

Ein Sager des Gesundheitsministers wird bewußt falsch interpretiert und schon stimmen alle in den Ablenkungschor ein: Die Mücke war's! Vergessen die Monate, wo auf Geheiß von Kurz wegen der OÖ. Wahl die Pandemiebekämpfung auf Eis gelegt werden mußte. Vergessen das Anrennen von Mückstein gegen die ÖVP um härtere Maßnahmen. Vergessen auch, dass es zu Ostern Anschober genau gleich ging: Verlassen von Kurz mußte er sich allein den LHs stellen. Nur Ludwig ist damals seinen Empfehlungen gefolgt - Anschober wurde aber aus der Regierung gemobbt. Türkise übernehmen zwar keine Verantwortung für ihr (Nichts)Tun- aber zur Ablenkung auf andere zeigen, das können sie!

VH7F
11
30
Lesenswert?

Denn sie wissen nicht was sie tun?!

Diese Regierung ist mit der Pandemiebekämpfung gescheitert.

fides et ratio
1
33
Lesenswert?

Zum heutigen Kleine Zeitung Thema Pflegepersonal


Das Pflegepersonal leistet in Österreich Außerordentliches! Die Arbeitsbedingungen verschlechtern sich leider seit Jahren, anstatt sich zu verbessern. Natürlich sind Intensivbetten inklusive ausgebildetem Pflegepersonal teuer und es braucht Zeit diese bereitzustellen.

Österreich ist meines Erachtens gut beraten hier sofort zu investieren, statt Kapazitäten zu reduzieren und das Pflegepersonal durch Impfpflicht und ähnliche Maßnahmen zu dezimieren! Auch die angestrebte Sollauslastung der Intensivbetten von 80 Prozent ist zu überdenken.

malsehen
45
28
Lesenswert?

nicht ernst zu nehmen

Mückstein und Schallenberg sind nicht ernst zu nehmen. 66.000 Impfduchbrüche, die dürfen alle frei herum laufen. Aber Ungeimpfte, die immer mit Test beweisen mussten dass die gesund sind werden ausgegrenzt.

jonny 123 at
1
1
Lesenswert?

malsehen

woher hast du die zahl 66000 bekommen vom kikl oder von der tante mizi

derhannes
3
24
Lesenswert?

malsehen nicht ernst zu nehmen

Wer geimpft positiv getestet ist, unterliegt genauso der Quarantäne wie Ungeimpfte. "Frei herumlaufen" dürfen sie also nicht. Übrigens muss sich wer geimpft ist genauso testen lassen wie Ungeimpfte, wenn sie einen Termin in einem Spital wahrnehmen müssen. Ich finde: Jeder darf seine Meinung haben, ob geimpft oder ungeimpft. Aber bewusst irreführende Aussagen tätigen ist mittlerweile für mich ein No-Go.

Humanart
1
40
Lesenswert?

Impfdurchbrüche dürfen nicht frei

...umherlaufen. Fehlinfo! Wenn du positiv getestet bist, hast Quarantäne, mit oder ohne Impfung

joulrich
4
22
Lesenswert?

Monate komplett verschlafen und jetzt zwei Wochen Europameister

Gratulation, die Bundesregierung hat im Gegensatz zu vielen anderen europäischen Ländern den August, September und Oktober komplett verschlafen.
Statt eine gemeinsame Stimmung für die Impfung zu erzeugen, damit wir als Land möglichst gut durch den Winter zu kommen genau das Gegenteil verzapft, wie die Pandemie ist für Geimpfte vorbei oder wir haben die Krise gemeistert.
Alle relevanten Experten haben das schon Monate gefordert, passiert ist nichts bzw. genau das Gegenteil.
Jetzt ist man 14 Tage bei den Impfungen durch den Lockdown für Ungeimpfte vorne mit dabei, wobei grundsätzlich Island die letzten 7 Tage pro Einwohner mehr geimpft hat als wir, aber ist bei der peinlichen Kommunikation der Bundesregierung eh schon egal.
Weiter so. Alles richtig gemacht!

Humanart
11
10
Lesenswert?

Auf Regierung schieben ist nur Ausrede oder Oppositionstaktik

Kenne einige Impfgegner. Die lassen sich nicht durch Politik überreden. Dass jetzt aber Oppositionsparteien damit ihr Kleingeld machen, ist legitim.

Lepus52
10
26
Lesenswert?

Mückstein tut mir leid!

Er ist Arzt und muss Unsinn verzapfen. Man merkt es direkt, wie schwer es ihm fehlt, dass er nicht sagen darf, was er eigentlich möchte und was Sache ist.

KVKG
0
3
Lesenswert?

Lepus52

Entweder haben Sie Ironie aus vergessen oder Sie überschätzen die Intelligenz dieses Herren.

Heike N.
15
16
Lesenswert?

Ungeimpfte Polizisten kontrollieren ob die

Bevölkerung geimpft ist!!!

Ich würde alle ungeimpften Polizisten sofort kündigen, wenn es bei manchen rechtlich nicht möglich ist, sie in den Innendienst, ohne Zulagen, bis in alle Ewigkeit versetzen

Lepus52
7
6
Lesenswert?

Warum nicht als Dorfpolizisten

In ein entlegenes Tiroler Bergdorf?

Heike N.
1
5
Lesenswert?

Weil auch die Bergbevölkerung

vor denen geschützt werden muss.

 
Kommentare 1-26 von 59