Ab MontagSo will die Polizei den Lockdown für Ungeimpfte überwachen

Die Polizei will die geplanten Ausgangsbeschränkungen für Ungeimpfte nicht mit Straßensperren kontrollieren, sondern dort ansetzen, wo Ungeimpfte ab Montag unerwünscht sind - etwa in Shopping-Centern, vor Geschäften, vor Lokalen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Karl Nehammer will sich erst am Wochenende nach dem Lockdown-Gipfel zu Wort melden
Karl Nehammer will sich erst am Wochenende nach dem Lockdown-Gipfel zu Wort melden © (c) APA/HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)
 

Vor dem Rückflug von seinem zweitägigen Arbeitsbesuch in Israel nach Wien ereilte Innenminister Karl Nehammer die Information vom bevorstehenden Lockdown-Gipfel an diesem Wochenende. Bei dem Treffen sollten die Modalitäten der Ausgangsbeschränkungen für jene, die weder geimpft noch genesen sind, festgelegt werden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

anda20
29
19
Lesenswert?

Nehammer muss,

die Polizei selbst hat ja bereits null Interesse daran bekundet.

Die Aussätzigen freuen sich bereits, wenn die braven Geimpften Schäfchen in den Lockdown folgen.

SoundofThunder
10
31
Lesenswert?

🤔

Das Versagen hat einen Namen 😏

Luxi100761
1
2
Lesenswert?

Versagen

Bundesregierung.

Kommentare 76-78 von 78