Artikel versenden

Schallenberg legt Justiz-Akt auf den Boden - und entschuldigt sich dafür

Bundeskanzler Alexander Schallenberg gab seine Regierungserklärung ab, die Debatte im Anschluss verlief turbulent. Die ihm von Meinl-Reisinger vorgelegte Anordnung zur Hausdurchsuchung legt er hinter sich auf den Boden, wofür er sich später entschuldigte.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel